Mo

04

Jul

2016

Die aktuellen Arbeitspläne für das Dorffest 2016

Das Dorffest rückt immer näher... Bereits am 13. und 14. August 2016 findet es in diesem Jahr wieder statt.

 

Die Arbeitspläne haben sich gegenüber dem letzten Jahr noch nicht verändert. Ist es euch nicht möglich, den Arbeitsdienst zu erledigen, wendet euch bitte an den entsprechenden Abteilungsleiter.

 

Unten seht ihr nochmals eure Schicht!

 

 

AKTUELLE ARBEITSPLÄNE (immer aktuellster Stand)

 

Legende:

 

Orange/Grün/Blau

Wird nochmal gefragt ob er den Dienst nochmal machen würde, bzw. einen anderen machen kann.

 

Mo

09

Mär

2015

Tischtennis: Wir sind wieder da

Wir sind wieder da,

-       und nicht nur mit diesem Bericht!

Mit einer grandiosen spielerischen und mentalen Leistung war es am vergangenen Wochenende vor allem die I.Herrenmannschaft, die Schlagzeilen machte.

Der Sieg im 4-Punkte-Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Ringschnait lässt wieder auf den Klassenerhalt hoffen.

Mit klaren Siegen reihten sich die II.Herrenmannschaft, sowie unsere I.Jugendmannschaft nahtlos in die Erfolgsbilanz ein.

 

SV Ringschnait II – Herren I  3 : 9

Wer hätte das gedacht!? Mit wenig Hoffnung darauf die letzte Chance auf den Klassenerhalt zu nutzen, reisten die Roter TT-Herren, verstärkt durch Lisa Kienle, nach Ringschnait an. Zwar hatte man in den letzten Jahren immer wieder Erfolge gegen den aktuellen Tabellennachbarn einfahren können, aber wenn es wirklich um Entscheidendes ging, waren die Gastgeber immer zur Stelle. Doch dieses Mal sollte es anders werden. Die souveränen Erfolge des vorderen Paarkreuzes in Einzel und Doppel waren Pflicht, die Siege von Lisa Kienle/Tobias Ries im Doppel, Lisa Kienle und  Pascal Riedmiller in seinem zweiten Einzel glichen einer Sensation, waren aber logische Folge eines technisch und taktisch glänzenden Spiels. So kamen die favorisierten Gastgeber nie richtig in Fahrt und mussten die strahlenden Gesichter der Roter ertragen, was beim anschließenden Einkehrschwung jedoch kein Problem darstellte.

Die weiteren Punkte holten: Tobias Müller/Andreas Binder, Andreas Binder (2), Tobias Müller (2), Pascal Riedmiller.

 

Herren II – TSG Maselheim II  9 : 4

Gegen nur fünf gegnerische Spieler/innen hatten die Roter leichtes Spiel, doch ohne einen gewissen Einsatz, war auch diese Partie nicht zu gewinnen.

Mit einem nun gefestigten 4. Tabellenplatz schwebt noch eine leise Hoffnung im Raum, mit einem Sieg beim Tabellennachbarn in Äpfingen vielleicht noch einen Rang zu klettern, um Chancen auf den Aufstieg zu wahren.

Die Punkte holten: Steffen und André Angele im Doppel, sowie Andre Angele (2), Friedrich Kunz, Barbara Betz (2), Andreas Münsch, kampflos (2)

 

Jungen U 18 I – SV Erlenmoos  6 : 0

Die ersatzgeschwächt angereisten Erlenmooser waren dieses Mal kein Prüfstein für die Roter Jungs. So konnten sie sich erfolgreich für das 5:5 aus der Vorrunde revanchieren und gleichzeitig ihre Spitzenposition verteidigen. Die Frage nach den Meisterehren wird aber erst am letzten Spieltag in Laubach beantwortet werden.

Es spielten: Patrick Baumann, Stefan Baumann, Veit und Pius Kunz.

 

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SV Ringschnait II - Herren I  3 : 9

Herren II – TSG Maselheim  9 : 4

Jungen U 18 I - SV Erlenmoos I   6 : 0

 

Die nächsten Spiele:

Sa 14.03.2015, 14:00 Uhr: Jungen U18 I - SG Mettenberg II

Sa 14.03.2015, 19:00 Uhr:  Herren II - FC Großschafhausen II

Sa 14.03.2015, 19:00 Uhr:  Herren I - TSV Laubach II

So 15.03.2015, 13:30 Uhr:  Jungen U14 I - TTC Ebingen I

So 15.03.2015, 13:30 Uhr:  Jungen U14 II - TSV Ertingen I

So 15.03.2015, 15:00 Uhr:  Jungen U14 I - SV Oberessendorf I

So 15.03.2015, 15:00 Uhr:  Jungen U14 II - SV Schemmerhofen I

 

Zu allen Spielen sind Zuschauer herzlich eingeladen.

Besonders zu unserem Großkampftag am Sonntagnachmittag, wenn unsere Jüngsten gegen 6 Gästeteams antreten, würden wir uns über Besucher sehr freuen.

Es gibt Kaffee und Kuchen und bestimmt auch gutes Tischtennis zu sehen.

Für interessierte Kinder ein idealer Moment unseren Sport kennenzulernen.

 

Trainingszeiten

Jugend: dienstags und freitags, 18:00 bis 19:30 Uhr

Aktive: freitags, 19:30 bis 22:00 Uhr

0 Kommentare

Mo

02

Dez

2013

Tischtennis: Mucksmäuschenstill...

 

Mucksmäuschenstill wie selten war es in der Roter Sporthalle so kurz nach 22 Uhr als die II.Herrenmannschaft sich anschickte, ihren letzten Joker zu ziehen und nach einem 2:5 und 5:8 doch noch wenigstens einen Punkt gegen den Hürbler SV zu ergattern. Den zahlreichen Zuschauern stockte der Atem ob dieses einen entscheidenden Spieles und man hätte eine Stecknadel fallen hören können.

Doch das Roter Doppel mit Steffen und André Angele fand exakt die richtige Mischung aus Tempo, Spin und Platzierung um ihren erfahrenen Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance zu lassen und einen wichtigen Punkt gegen einen Mitkonkurrenten um den zweiten Aufstiegsplatz zu sichern. Dass eine Woche später gegen den bis dahin punktlosen Tabellenletzten TSG Maselheim ebenfalls nur ein Unentschieden verbucht werden konnte ist kein Beinbruch. Auch die Konkurrenz ließ Federn und die Zweite steht zum Vorrundenabschluss auf einem Aufstiegsplatz. Herzlichen Glückwunsch!

 

Die I.Herrenmannschaft bleibt in der Meisterschaft weiter ungeschlagen. Mit einem 9:3 gegen den TSV Laupheim, sowie einem 9:1 gegen den SV Erolzheim zeigten die Roter ihre Überlegenheit. Dennoch muss das Team bis zum letzten Vorrundenspieltag warten, um eine souveräne Vorrunde mit dem Herbstmeistertitel zu krönen. Der SV Äpfingen III, den man schon im Pokal schlagen konnte, sollte dabei kein Stolperstein werden.

 

Apropos Pokal! Dass die Erste doch nicht so unverwundbar ist, wie es in der Meisterschaft den Anschein hat, zeigte sich letzten Freitagabend im Pokalspiel gegen die SF Schwendi III. Bereits in der Punktrunde der härteste und einzige Konkurrent war für die Roter bereits im Achtelfinale Endstation. Der Gast zeigte den größeren Willen und fand zu enormer Spielstärke, während die Roter weit hinter den spielerischen Erwartungen zurückblieben. Mit 4:5 zog schließlich der SF Schwendi in die nächste Runde ein und gilt nun als Topfavorit. Den Rotern bleibt der Trost, dass wenn man gegen einen Gegner ausscheiden konnten, dann gegen diese SF.

 

Den Damen gelang im letzten Vorrundenspiel ebenfalls noch ein Sieg. Etwas überraschend war das klare 7:1 gegen den TSV Laubach aber doch. Mit dem 3.Platz nach der Vorrunde bleibt den Roter Damen in dieser Runde dabei nur der Blick von hinten auf das uneinholbare Spitzenduo.

 

Die I.Jugendmannschaft beendete die Vorrunde mit einem 2:6 bei der SG Aulendorf. Ein erwartetes Resultat, aber auch hier zeigte sich wieder, zu welchen Leistungen die Jungs fähig sind, wenn es gegen die Starken geht. Ein bisschen mehr wäre schon drin gewesen. Mit 6:10 Punkten rangiert die Mannschaft vor allem dank des noch stärkeren Auftritts beim Lieblingsgegner TSG Leutkirch auf einem ordentlichen 6.Platz. Das Abstiegsgespenst ist damit aber noch nicht vertrieben.

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Herren I – TSV Laupheim II 9 : 3

Herren I – SV Erolzheim II 9 : 1

Herren II – Hürbler SV 8 : 8

TSG Maselheim II – Herren II 8 : 8

Hürbler SV I – Damen I 2 : 7

Damen I – TSV Laubach I 7 : 1

TSG Leutkirch I – Jungen I 4 : 6

SG Aulendorf I – Jungen I 6 : 2

 

 

Trainingsbetrieb

Das letzte Training diesen Jahres für Aktive und Jugendliche findet am Dienstag, 10.12. statt. Vom 13.12. bis zum 03.01. machen wir Winterpause, um gestärkt in die Rückrunde gehen zu können.

 

 

Weihnachtsfeier

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier findet am Freitag, 20.12., ab 18 Uhr im Gewölbekeller des Jugendhauses statt. Anmeldungen bitte bis zum 10.12. an Robert Stübler oder Andreas Binder.

 

 

0 Kommentare

Mo

04

Nov

2013

Tischtennis: Erst down, jetzt wieder oben auf

Erst down, jetzt wieder oben auf

So in etwa kann man die Gefühlslage der I.Herrenmannschaft kurz beschreiben. Denn vor Wochenfrist musste man bei den starken TTF Ochsenhausen III einen unverhofften Punktverlust hinnehmen. Nach einer vermeintlich sicheren 5:1 Führung musste man sogar das Schlussdoppel bemühen, um wenigstens noch mit einem 8:8 im Gepäck die Heimreise anzutreten.

 

Am vergangen Samstag zeigte sich die Erste dann von ihrer Schokoladenseite und triumphierte unerwartet klar gegen den Tabellenführer aus Schwendi, der bislang eine lupenreine Bilanz vorzuweisen hatte. Klar wollte man Paroli bieten und wenigstens einen Punkt in Rot behalten, doch dieses Ziel schien beim Blick auf die Aufstellung in weite Ferne gerückt. Der Gast trat mit geballter Routine in Rot an und konnte dennoch gegen den jugendlichen Roter Elan nicht bestehen. Das klare 9:3 ist der Tatsache geschuldet, dass die Roter alle Schlüsselspiele zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Mit 7:1 Punkten kletterten die Roter auf den 2.Platz, den es am nächsten Spieltag jedoch beim Mitfavoriten FC Großschafhausen zu verteidigen gilt.

Die Punkte holten: Frey/Binder, Schöllhorn/Müller, Holger Frey (2), Andreas Binder (2), Tobias Noeske (2) und Mario Schöllhorn.

 

Weiter auf Erfolgskurs befindet sich auch die II.Herrenmannschaft, die am Wochenende gegen den SV Äpfingen IV einen deutlichen Pflichtsieg einfahren konnte. Nach hartumkämpften Doppeln stand es 2:1 für die Roter, die sich in den Einzeln dann nur noch zwei Mal geschlagen geben mussten und ihren Arbeitstag noch vor 22 Uhr beenden konnten. Mit 7:3 Punkten steht die Mannschaft nun auf dem 2.Tabellenplatz, der in diesem Jahr aber wohl noch nicht zu übergroßer Euphorie Anlass gibt.

Die Punkte holten: Scheffold/Ries, Kunz/Stübler, Thomas Scheffold (2), Friedrich Kunz, Stefan Kaiser (2), Stephan Angele und Robert Stübler.

 

Die Damenmannschaft bleibt in diesem Jahr nur in der Verfolgerrolle. Gegen den Absteiger vom TTC Bad Schussenried war nicht mehr als ein Achtungserfolg zu holen. Nach dem 2:7 steht die Mannschaft mit zwei Niederlagen behaftet nur im Tabellenmittelfeld. Neben dem Erfolg von Barbara Betz/Nicole Kartheininger im Doppel konnte sich auch Lisa Kienle gegen die Spitzenspielerin der Gäste durchsetzen.

 

Trotz einer vor allem auch mental überzeugenden Leistung war für die I.Jugendmannschaft gegen den TSV Ertingen nicht mehr drin als das 2:6. Vergleicht man dieses Spiel jedoch mit dem Auftritt gegen den SV Weiler vor wenigen Wochen, dann werden sich auch wieder Erfolgserlebnisse gegen die stärksten Mannschaften einstellen.

Die Punkte holten: Steffen Angele/André Angele und Nikolai Riedmiller.

 

Bereits zweimal waren in den vergangenen zwei Wochen wieder einmal die ganz Jüngsten am Start. Mit Stefan Baumann, Veit Kunz, Pius Kunz und Janis Kienle haben wir es gewagt in eine Freundschaftsrunde einzusteigen. Beim ersten Spieltag in eigener Halle konnten die Jungs auch gleich alle drei Spiele gewinnen. Beim zweiten Aufeinandertreffen in Stafflangen lief es dann nicht so gut und man zog zweimal den Kürzeren. Dennoch ein erfreuliches Resultat an dem die Jungs viel Spaß hatten.

 

Die Ergebnisse der letzten Wochen:

Damen I – SV Oberessendorf I 7 : 3

SV Äpfingen I – Damen I 1 : 7

Damen I – TTC Bad Schussenried I 2 : 7

Herren I – TSV Laubach III 9 : 3

TTF Ochsenhausen III – Herren I 8 : 8

Herren I – SF Schwendi III 9 : 3

Herren II – TTC Bussmannshausen 9 : 4

Herren II – SV Äpfingen IV 9 : 3

Jungen I – SV WeilerI 4 : 6

Jungen I – TSV Ertingen I 2 : 6

 

Vorschau:

Am kommenden Wochenende finden die diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Aktiven in Schemmerhofen statt. Eine Woche später wird dann der Rundenspielbetrieb fortgesetzt.

Sa 16.11., 13.00 Uhr: TSG Leutkirch I – Jungen I

Sa 16.11, 15.30 Uhr: Hürbler SV I – Damen I

Sa 16.11., 19.00 Uhr: FC Großschafhausen I – Herren I

 

 

 

0 Kommentare

Mo

14

Okt

2013

Tischtennis: Dämpfer für Herren II und Jungen I

Nach dem grandiosen Vorwochenende stehen die Roter TT-Artisten wieder voll mit beiden Beinen auf dem Boden. Nichtsdestotrotz haben sie sich bei favorisierten Teams achtbar geschlagen und können trotz der Niederlagen weiter positiv in die Zukunft blicken.

 

SF Schwendi I – Jungen I 6 : 2

SV Baltringen I – Herren II 9 : 6

 

 

Nachdem sich die Jungen in den letzten Jahren immer wieder gegen die SF Schwendi durchsetzen konnten, werden die Spiele in diesem Jahr wohl wieder einmal gegen uns laufen. Trotzdem, es wäre mehr drin gewesen. Aber schon die sonst so erfolgreichen Doppel stachen dieses Mal nicht. Drei Einzel gingen zudem im Entscheidungssatz an den Gegner, so dass nicht mehr als ein 2:6 durch die beiden Erfolge unserer Nummer 1 Steffen Angele zu holen war.

 

 

 

Die II.Herrenmannschaft reiste mit vagen Hoffnungen zum Absteiger nach Baltringen. Mit einer neuen Doppelaufstellung wollte man zudem die Klatsche der Vorwoche vergessen machen. Mit Erfolg! Stefan Kaiser/Steffen Angele und Friedrich Kunz/Robert Stübler erwiesen sich keinesfalls als Bauernopfer, sondern brachten mit ihren Erfolgen die Roter mit 2:1 in Führung. Allerdings konnte nun in den Einzeln nicht an die bisherigen Erfolge angeknüpft werden und routinierteren Baltringer behielten die Oberhand. Friedrich Kunz (2), Thomas Scheffold und Robert Stübler zeigten aber, dass auch gegen die Stärksten der Liga mit unserer Zweiten zu rechnen ist.

 

 

 

Großer Heimspieltag steht an

 

 

Der erste große Heimspieltag der Saison steht am nächsten Samstag, 19.10. in der Roter Sporthalle an. Alle vier Mannschaften haben Heimrecht. Ab 19 Uhr spielen dann sowohl die beiden Herrenmannschaften, sowie unsere Damen um Punkte.

 

14:00 Uhr: Jungen I – SV Weiler

 

19.00 Uhr: Herren I – TSV Laubach III

 

19:00 Uhr: Herren II – Hürbler SV

 

19:00 Uhr: Damen I – SV Oberessendorf

 

 

 

Zuschauer sind wie immer herzlich eingeladen.

 

 

 

Und nicht nur die Kenner des weissen Balls, sondern auch die Gaumenfreunde werden wieder voll auf ihre Kosten kommen.

 

 

0 Kommentare

Di

08

Okt

2013

Tischtennis: Die spinnen wohl, die Roter …

Kaum aufzuhalten scheinen derzeit die Roter Herren, sowie die Jungs. Erst startete die I.Herrenmannschaft am vorletzten Freitag mit einem deutlichen Erfolg in die Saison, dann folgte tags darauf der zweite Saisonsieg der I.Jugendmannschaft. Am letzten Wochenende hagelte es dann bei den Jugendbezirksmeisterschaften Titel um Titel und die II.Herrenmannschaft ergaunerte sich einen Punkt bei einem weiteren Titelfavoriten. Nur die erfolgsverwöhnten Damen tanzen noch aus der Reihe, aber das 4:7 beim Aufstiegsaspiranten SF Schwendi ist noch kein Beinbruch.

 

SV Steinhausen II – Herren I 1 : 9

Jungen I – TG Biberach I 6 : 3

SV Sulmetingen II – Herren II 8:8

SF Schwendi I – Damen I 7:4

 

Die I.Herrenmannschaft bestritt ihr erstes Saisonspiel in Steinhausen. Als Absteiger zwar als Favorit angereist, ist Steinhausen für die Roter immer ein schweres Pflaster. In der ungewohnten Rottumer Gemeindehalle ging es dann aber doch Schlag auf Schlag. Das 3:0 nach den Eingangsdoppeln war ein erster Fingerzeig und auch darüber hinaus hielten sich die Roter weitestgehend schadlos. Der 9:1 Endstand täuscht jedoch etwas über die wahre Stärke der Gastgeber hinweg, die in vielen Situationen den Rotern alles abverlangten und immer wieder für knappe Entscheidungen sorgten.

 

Wie erwartet kam es tags darauf zu einer knappen Auseinandersetzung zwischen unserer I.Jungenmannschaft und dem Gast von der TG Biberach. An heimischen Platten bewiesen unsere Jungs einmal mehr ihre Doppelstärke und setzten sich schnell mit 2:0 in Führung. Umso überraschender wie viel Mühe das Team dann in den Einzeln hatte. Mit nur einem Sieg aus dem ersten Einzeldurchgang war der Vorsprung dahin. Aufgerüttelt von dieser Flaute übernahm die Erste dann aber wieder das Kommando und holte drei Punkte zum 6:3 Erfolg.

 

Die II.Herrenmannschaft nahm auch am letzten Samstag einen kräftigen Schluck vom Zaubertrank und entzauberte den zweiten Titelaspiranten. Allerdings setzte die Wirkung erst sehr spät ein, denn nach einer Stunde Spielzeit lagen die Roter bereits mit 0:5 zurück. Danach konnte man acht der neun noch ausstehenden Einzel gewinnen und mit einem 8:7 ins Schlußdoppel starten. Dort erwiesen sich die Gastgeber als zu routiniert und schafften noch die verdiente Punkteteilung.

 

Jugendbezirksmeisterschaften 2013 – Vier Titel gehen nach Rot

Am vergangenen Wochenende wurden die diesjährigen Jugendbezirksmeisterschaften in Hohentengen ausgetragen. Insgesamt waren sieben Roter Spieler im Einsatz und ergatterten insgesamt vier Titel, einen zweiten und einen dritten Platz.

Seriensieger Nikolai Riedmiller verteidigte die Bezirkskrone im Jahrgang 2001 sowohl im Einzel als auch im Doppel zusammen mit Jonas Schweiger vom TTC Tailfingen. Ebenfalls seinen Titel verteidigen konnte Tom Türk im Jahrgang 1999. Im Doppel errang er zusammen mit Tim Lachenmaier einen sehr guten zweiten Platz.

In der Königsklasse, der Jungen U 18 A, spielte sich Holger Frey im Einzel bis ins Halbfinale, scheiterte am späteren Sieger, und errang den 3.Platz, genauso wie im Mixed-Wettbewerb. An der Seite von Jonas Strahl konnte Holger Frey dagegen seinen Doppelerfolg vom vergangenen Jahr wiederholen.

Eine traumhafte Ausbeute für unsere inzwischen stark dezimierte Truppe.

 

Trainingsbetrieb – Warum nicht Tischtennis

Wer in die Fußstapfen unserer erfolgreichen Jugend treten will, für den ist unser Anfängertraining genau das Richtige. Wir freuen uns immer, wenn noch weitere ballverliebte Kinder zu uns stoßen.

Wir treffen uns jeweils

dienstags und freitags von 18.00 bis 19.30 Uhr (Jugend)

dienstags und freitags von 19.30 bis 22.00 Uhr (Aktive).

Kommt doch einfach einmal unverbindlich vorbei, um zu schauen oder zu schnuppern.

 

 

 

0 Kommentare

Mo

15

Apr

2013

TT: Wir haben es geschafft …

... unsere I.Jugendmannschaft in der Aufstellung Holger Frey, Pascal Riedmiller, Steffen und André Angele ist Meister der Bezirksliga. Mit dem 6:2 Erfolg gegen die SF Schwendi haben die Vier nach einer schweren Saison mit vielen tollen Spielen den Durchmarsch von der Bezirksklasse in die Verbandsklasse, der höchsten Spielklasse in Württemberg geschafft. Mit 29:7 Punkten bei 13 Siegen, drei Unentschieden und nur zwei Niederlagen hatten sie am Ende einen Punkt Vorsprung auf die SG Aulendorf.

Die Jungs haben gezeigt, dass mit Trainingseinsatz und der Bereitschaft sich auch mental auf Spiele vorzubereiten, gesteckte Ziele auch gegen starke Konkurrenz erreicht werden können. Die jetzt errungene Meisterschaft ist ein weiterer Höhepunkt der über viele Jahre so erfolgreichen TT-Jugend.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Bitterer Abschied mit Abstieg

Eigentlich hatte man im Roter Lager nicht damit gerechnet, aber seit dem Wochenende ist es traurige Gewissheit. Die I.Herrenmannschaft muss nach einem satten 0:9 gegen den SV Sulmetingen am Wochenende zum zweiten Mal den Abstieg aus der Herren-Kreisliga in Kauf nehmen. Aber auch dieses Mal soll es ein heilsamer Abstieg werden und der sofortige Wiederaufstieg ist als Ziel ausgegeben.

 

Ein erfreuliche Saisonbilanz kann dagegen die II.Herrenmannschaft vermelden, die nach dem letztjährigen Aufstieg mit dem 4.Platz in der Herren-Kreisklasse B einen hervorragenden Einstand gefeiert hat. Mit 15:13 ist auch der Punktestand positiv. Vorallem unsere eingesetzten Jugendlichen Andreas Münsch, sowie Steffen und André Angele, aber auch Friedrich Kunz haben zum dem hervorragenden Mannschaftsergebnis beigetragen. Nicht zu vergessen Georg Vonier und Thomas Scheffold, die als die Routiniers der Mannschaft hervorragende Bilanzen am vorderen Paarkreuz aufweisen können. Die Seele der Mannschaft, Kapitän Robert Stübler, hatte spielerisch zwar nicht immer den erhofften Erfolg, war aber unverzichtbar für den Zusammenhalt der Mannschaft und sorgte dafür, dass auch alte Haudegen wie Gerhard Metzger und Jürgen Jägg, Einsatzzeiten bekamen. Schließlich wäre da auch noch Stephan Angele, der in der Rückrunde sieben Einsätze aufzuweisen hat und damit an allen Spielen beteiligt war. Die Leistungskurve hatte zum Rundenende hin sogar einen ganz steilen Verlauf, ganz nach dem Motto ‚Spiele können Training ersetzen’. Nicht zu vergessen ist natürlich auch noch Tobias Ries, der mit seiner zuverlässigen Art Ruhe in die Mannschaft brachte und in Zukunft mit etwas mehr Routine seine spielerischen Qualitäten noch besser in Erfolge umwandeln wird.

 

 

 

Mo

08

Apr

2013

TT: Matchball vergeben – Entscheidung vertagt

Was wäre das für ein Fest gewesen, die Meisterschaft in einem an Dramatik und spielerischer Klasse kaum zu überbietenden Finale gegen den letzten noch verbliebenen Konkurrenten, die SG Aulendorf, nach 2 ½-stündigem Kampf sicher zu machen. Es wäre ein würdiger Abschluss unter eine brillante Saison gewesen. Und tatsächlich fehlte nur ein einziger verwandelter Matchball, um den noch fehlenden Punkt zu holen.

 

Dennoch, es gibt keinen Grund für das hätte-wäre-wenn-Spiel. Unsere Jungs präsentierten sich in guter Form, allein die sonst gewohnte Souveränität in der Umsetzung taktischer Mittel und die mentale Stärke fehlte in manchen entscheidenden Situationen. Was mit Sicherheit dem unbedingten Willen, den einen Punkt zu holen, aber auch dem starken Gegner, geschuldet war.

Da konnte auch die Unterstützung der mitgereisten Fans, die die Aulendorfer Schulsporthalle in ein Tollhaus verwandelten und der Bedeutung des Spiels den würdigen Rahmen gaben, letztlich nichts ändern.

 

Mit der gleichen Leistung und einem etwas kühleren Kopf sollte der noch fehlende Punkt im Spiel gegen die starken SF Schwendi am nächsten Samstag gelingen.

Zum Spiel selbst: Während unser Spitzendoppel Holger Frey/Pascal Riedmiller mehr Mühe hatte als ihm lieb war und die Verlängerung im Entscheidungssatz bemühen musste, präsentierten sich Steffen Angele/Andre Angele souverän wie schon in den letzten Wochen. Der Erfolg der beiden wiegt umso schwerer, hatten sie doch dem gegnerischen Doppel die bislang einzige Niederlage beigebracht. So ging man wieder einmal mit einer 2:0 Führung aus den Doppeln. Der Gastgeber war zwar etwas überrascht, doch gewillt, den Rückstand am vorderen Paarkreuz sofort wieder zu egalisieren. Während sich Pascal Riedmiller gegen die Nummer 1 der Gastgeber bravourös wehrte, aber im vierten Satz unterlag, kämpfte sich Holger Frey nach 0:2 Satzrückstand ins Spiel zurück und holte sich mit 13:11 den fünften Satz und damit einen denkbar knappen Sieg.

 

Zwei Nervenschlachten lieferten sich Steffen und Andre Angele am hinteren Paarkreuz. Aber alle Vorteile, die sich die beiden in den Anfangsphasen der einzelnen Sätze erspielten, reichten nicht für den Erfolg. Um so bitterer, dass Steffen Angele im fünften Satz seinen Matchball nicht nutzen konnte, der den Rotern den entscheidenden Vorteil hätte bringen können. Während Holger Frey sein zweites Einzel, trotz verlorenem zweiten Satz, sicher gewann, kämpfte Pascal Riedmiller um jeden Punkt gegen seinen serve-and-volley spielenden Kontrahenten. Dank des besseren Aufschlags behielt die Aulendorfer Nummer 2 jedoch die Oberhand. Somit stand es 4:4 vor den beiden abschließenden Einzeln. Aber auch hier hatte der Gegner den manchmal so wichtigen kleinen mentalen Tick Vorsprung und holte sich die beiden Spiele zum 4:6 aus Roter Sicht.

 

Die I.Jugendmannschaft bedankt sich bei den mitgereisten Fans für die Unterstützung und hofft am kommenden Samstag um 12 Uhr in Schwendi letztmals in dieser Saison auf dieselbige. Denn dann wollen wir den Sack zumachen.

0 Kommentare

Mo

18

Mär

2013

Tischtennis: Berichte vom Wochenende

Damen Meister der Bezirksklasse

 

Mit einem letztlich souveränen 8:3 Erfolg über Mitverfolger TSV Laupheim konnte sich unsere Damenmannschaft vorzeitig und bereits zum dritten Mal die Meisterschaft in der Damen-Bezirksklasse sichern.

Nach kleineren Startschwierigkeiten in den Eingangsdoppeln und am vorderen Paarkreuz übernahmen die Roter Damen immer mehr die Initiative und konnten aus diesen Partien letztlich doch noch 3 Erfolge einfahren. Mit dem 3:1 im Rücken spielte es sich gegen die motivierten Laupheimerinnen schon wesentlich besser, so dass am Ende ein ungefährdeter 8:3 Sieg zu buche stand. Bei 20:2 Punkten können die Damen bei noch einem ausstehenden Spiel nicht mehr vom Spitzenplatz verdrängt werden. Herzlichen Glückwunsch!

Die Punkte holten: Lisa Kienle/Barbara Betz, Lisa Kienle (2), Barbara Betz (2), Steffi Huber (1), Nicole Bentele (2)

 

Einen letztlich einfachen Sieg konnte auch die I.Jugendmannschaft gegen den ohne die etatmäßige Nummer 1 angereisten Gast vom TSV Laubach einfahren. Da war auch das Fehlen von Pascal Riedmiller zu verschmerzen, der von seinem Bruder Nikolai würdig vertreten wurde. Dieser schnelle Erfolg vor dem Showdown mit den drei Partien gegen die direkten Verfolger tat zwischendurch einmal richtig gut.

 

Mit großem Kampfgeist und einem enormen Siegeswillen ging die II.Jugendmannschaft in das Spiel gegen den schier unbesiegbaren Tabellenführer von der TG Biberach. Um den zweiten Platz in der Tabelle zu halten und die Chancen auf den Aufstieg zu wahren, musste zumindest ein Punkt in Rot verbleiben. Dieses Ziel beflügelte und war keineswegs Druck. Sicher, wie so oft in der Rückrunde, dominierte das Doppel Münsch/Seebacher ihre Gegner und holten den so wichtigen ersten Punkt. Am vorderen Paarkreuz lagen die Vorteile erwartungsgemäß beim Gegner. Dennoch rechnete man sich gegen die starke Nummer 2 der Gäste etwas aus. Nikolai Riedmiller fehlte in zwei Sätzen das manchmal doch so notwendig Quentchen Glück in der Verlängerung. Tom Türk dagegen hielt den Gästespieler zwei Sätze lang in Schach, musste den Satzausgleich hinnehmen, kämpfte sich im Entscheidungssatz nach 1:5 Rückstand wieder heran, um am Ende aufopferungsvoll kämpfend mit 13:15 den Kürzeren zu ziehen.

Ähnlich erging es Andreas Münsch, der zweimal einen Satzrückstand aufholte und schließlich ebenfalls nach 13:15 ohne Zähler für seine Mannschaft blieb.

Mit einer überzeugenden Leistung voller Konstanz über alle drei Einsätze spielte Julian Seebacher seine Gegner an die Wand. Am Ende fehlten zwei Punkte zum Unentschieden, das mindestens genauso verdient gewesen wäre, wie der Sieg des Tabellenführers. Trotz der schmerzlichen Niederlage gebührt den Jungs ein großes Kompliment für die gezeigten Leistungen und die tolle Moral.

 

Dafür war bei den beiden Herrenmannschaften die Luft am Wochenende raus. Mühsam gelang es zwei einsatzfähige Mannschaften auf die Beine zu stellen. Die Erste konnte sogar nur mit fünf Spielern antreten. Den einzigen Treffer in diesen beiden Partien erzielte dabei Robert Stübler in der I.Herrenmannschaft. Aus Sicht der Herren gilt es dieses Wochenende so schnell wie möglich zu vergessen. Nicht vergessen dagegen darf man den Einsatz von Friedrich Kunz und Robert Stübler in der Ersten, die ihre ‚Frauen’ zuhause etwas warten ließen, um dem Team eine Strafe zu ersparen, sowie von Jürgen Jägg, der nach langer Einsatzpause für die Zweite auflief, um den personellen Engpaß zu stopfen.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Jungen I – TSV Laubach I 6 : 0

Jungen II – TG Biberach I 2 : 6

TSV Laupheim I – Herren I 9 : 1

SV Sulmetingen II – Herren II 9 : 0

 

 

Der Tag der Entscheidung - Samstag, 23.03.

 

14:00 Uhr: Jungen I – SV Amtzell I

16:00 Uhr: TTV Sigmaringen I – Jungen II

19:00 Uhr: Herren I – SV Erolzheim I

19:00 Uhr: Damen I – SV Äpfingen I


Das kommende Wochenende verspricht wieder einmal und zum letzten Mal in dieser Saison Spannung und hochklassige Leistungen in der Roter Sporthalle. Nicht nur Sieg oder Niederlage, sondern auch Auf- oder Abstieg stehen auf dem Spiel. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihre Unterstützung

 

Mit einem Erfolg gegen den SV Amtzell I könnte unsere I.Jugendmannschaft die Meisterschaft in der Jungen-Bezirksliga und damit den Durchmarsch in die Verbandsklasse schon nahezu perfekt machen. Doch Vorsicht ist geboten. Noch in der Vorrunde hatte man die Gäste, die nach schwachem Saisonstart im Niemandsland der Tabelle dümpelten, nicht so richtig auf der Rechnung. Erst das Hinspiel in Amtzell zeigte den Rotern die wahre Stärke dieser Mannschaft. Eine Wiederholung des 5:5 wäre deshalb für unsere Jungs schon ein tolles Ergebnis.

 

Auch die Zukunft der I.Herrenmannschaft kann sich am Wochenende entscheiden. Ein Sieg gegen den Lokalrivalen aus Erolzheim und man wäre aller Sorgen ledig. Da die Gäste vermutlich wieder in Bestbesetzung antreten werden, brauchen die Roter wohl wieder ihren 7.Mann, um das Ziel Klassenerhalt zumindest ohne Schützenhilfe zu schaffen.

Ein Schaulaufen wird es dagegen für die Damen werden, die ihr letztes Spiel gegen den SV Äpfingen austragen werden. Alles andere als ein klarer Sieg wäre eine Überraschung.

 

 

Trainingszeiten

In den Osterferien vom 25.03. bis 05.04. findet kein Jugendtraining statt.

Aktiventraining nach Absprache.

 

 

So

10

Mär

2013

Tischtennis: Dorfcup/Vereinsmeisterschaften

Die ersten Bilder sind online.

Dorfcup / Vereinsmeisterschaften

 

2 Kommentare

Sa

09

Mär

2013

Tischtennis: Roter TT-Gemeinde-Cup!

Am Sonntag, 10. März, veranstaltet die TT-Abteilung des TSV nach mehrjähriger Unterbrechung wieder einen TT-Gemeinde-Cup. Alle interessierten Hobbyspieler - ob alt oder jung, ob Männlein oder Weiblein - aus Ellwangen, Haslach und Rot sind herzlich eingeladen an diesem Wettkampf teilzunehmen. In verschiedenen Altersklassen werden dann die Sieger ausgespielt.

Bei ausreichend Zeit findet auch noch ein gemischtes Doppel aus Hobbyspielern und Aktiven statt.

 

Zeitplan:

 

ab 9.00 Uhr: Jugendliche bis 17 Jahren

ab 11.00 Uhr: Erwachsene

 

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme. Frühzeitige Anmeldungen sind erwünscht unter 08395/93 27 09 (Andreas Binder) oder bei jedem anderen Abteilungsmitglied. Anmeldungen werden jedoch auch noch bis 30 Minuten vor Turnierbeginn angenommen.

 

Diejenigen, die nicht aktiv am Spielgeschehen teilnehmen wollen, sind zu Kaffee und Kuchen oder einem kleinen Vesper herzlich eingeladen.

 

 

0 Kommentare

Sa

09

Mär

2013

Tischtennis: Vereinsmeisterschaften

In vollem Gange sind bereits die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Aktiven. An den beiden zurückliegenden Trainingsabenden konnten bereits zahlreiche Gruppenspiele absolviert werden. Überraschungen waren noch nicht dabei.

 

Wird die altgediente Nummer 1 Andreas Binder seine vollmundingen Ankündigungen auf den Gewinn des Titels auch Taten folgen lassen ?

 

Die jungen Wilden wie Holger Frey und Tobias Müller scharren mit den Hufen. Vor allem bei Tobias Müller sieht man, dass das richtige Material gepaart mit regelmäßigem Training Erfolg bringt. Er gilt bei der "Expertenkommission" deshalb als Geheimfavorit.

 

Mario Schöllhorn - der aktuelle Vereinsmeister - weiß ebenso wie man Titel holt. Auch wenn er momentan trainingsbedingt nicht seine Bestform hat, wird er ein Stolperstein für jeden Gegner werden können.

 

Die "Wundertüte" Tobias Noeske muss man immer auf Rechnung haben, vor allem bei seinem derzeitigen Lauf in der Runde.

 

Auch bei Robert Stübler steigt die Formkurve an. Um ein Haar sorgte er schon bei der Qualifikation für eine Überraschung als er den Spitzenspieler der 2. Mannschaft ( Thomas Scheffold ) am Rande einer Niederlage hatte. Aufgrund der größeren Routine konnte Thomas aber das Blatt nach einem 1:5 Rückstand im 5.Satz nochmals wenden. Mit etwas Losglück und der richtigen Tagesform traut man Robert durchaus einen Platz unter den Top5 zu.

 

Sascha Buhmann wird sich bei seinem Vereinsmeisterschaften-Debut auch keine Blöße geben wollen. Als Angstgegner von Andreas Binder kann er bei einem eventuellen Aufeinandertreffen somit gelassen in die Partie gehen. Die Frage wird sein, ob sich Andi Binder von seiner diesbezüglichen mentalen Blockade lösen und zur Höchstform auflaufen kann. Als aktuelle Nummer 1 im Verein traut man ihm dies natürlich zu.

0 Kommentare

Mo

04

Mär

2013

Tischtennis: Roter Teams bleiben ungeschlagen

Roter Teams bleiben ungeschlagen

Am vergangenen Wochenende waren alle fünf am Wettkampfbetrieb beteiligten Mannschaften des TSV im Einsatz. Alle Mannschaften blieben ungeschlagen und konnten deutliche Siege einfahren und ihre Ambitionen unterstreichen. Dennoch darf dieses erfolgreiche Wochenende nicht darüber hinwegtäuschen, dass noch keines der gesteckten Ziele wirklich erreicht worden ist. So fehlen unseren beiden Herrenmannschaften jeweils noch zwei Punkte, um die Klasse tatsächlich zu sichern.

 

SV Ringschnait I – Herren I 2 : 9

Herren II – SV Steinhausen III 9 : 5

Damen I – Hürbler SV 8 : 1

TSV Ertingen II – Jungen I 1 : 6

Jungen I – TSV Ertingen III 6 : 1

 

Für die I.Herrenmannschaft musste beim Tabellenletzten unbedingt gewonnen werden, um sich ein weiteres Polster im Abstiegskampf zu verschaffen. Dennoch gingen die Roter unerwartet locker zu werke. Nur das Spitzendoppel Sascha Buhmann/Andreas Binder taten sich über weite Strecken schwer gegen das taktisch sehr gut agierende gegnerische Doppel. Der verlorene erste Satz war jedoch Weckruf genug, um am Ende gerade noch die Nase vorne zu haben. Danach, so sieht es zumindest das Papier auf dem die Ergebnisse notiert sind, war alles nur noch Formsache. Das erste Einzel von Holger Frey, vielleicht das Schlüsselspiel der Begegnung, entschied unser Jugendersatz am Ende doch recht klar mit 3:1 für sich. Damit war die Gegenwehr des Gastgebers gebrochen. Da die direkte Konkurrenz am Wochenende keine Zähler eingefahren hat, sieht es für die I.Herrenmannschaft bereits jetzt recht gut aus. Noch zwei Zähler, dann wäre alles in Butter.

Die weiteren Punkte holten: Holger Frey/Tobias Müller, Andreas Binder (2), Sascha Buhmann (2), Tobias Noeske, Tobias Müller

 

Auch die II.Herrenmannschaft hat, nach bislang erfolgloser Rückrunde, wieder in die Siegerspur gefunden und den Tabellennachbarn an eigenen Tischen mit 9:5 nach Hause geschickt. Zugute kam den Rotern mit Sicherheit, dass die Gäste nur mit fünf Spielern angetreten waren. Dennoch darf dies den Sieg gegen eine spielstarke Mannschaft nicht schmälern.

Die Punkte holten: Steffen Angele/André Angele im Doppel, Thomas Scheffold (2), André Angele, Friedrich Kunz (2), Stephan Angele, sowie 2 kampflos gewonnene Spiele.

 

Souverän präsentierte sich auch unsere Damenmannschaft gegen den ohne ihre etatmäßige Nummer 1 angetretenen Gast aus Hürbel. Die Roter Damen nahmen den Gegner trotzdem zu recht Ernst und fuhren so einen klaren 8:1 Sieg ein. Dieser hohe Sieg ist umso wichtiger, da es in der Endabrechnung möglicherweise noch auf jedes Spiel ankommen wird.

Die Punkte holten: Lisa Kienle/Anja Angele, Steffi Huber/Nicole Bentele im Doppel, sowie Lisa Kienle (2), Steffi Huber (2), Nicole Bentele (2) im Einzel

 

Die I.Jungenmannschaft ist auf ihrem Weg zum Titel in der Bezirksliga nicht abzbringen. Auch das Gastspiel in Ertingen konnten unsere Jungs klar mit 6:1 gewonnen werden. Allerdings spielte das Fehlen der gegnerischen Nummer 1 in die Roter Karten. Die Matchwinner waren am frühen Samstagvormittag Steffen und André Angele, die sich nicht von der Unzufriedenheit ihrer Kameraden vom vorderen Paarkreuz anstecken ließen und sowohl das gemeinsame Doppel, als auch ihre beiden Einzel, ohne dass man sich auch nur eine Sekunde hätte Sorgen machen müssen, siegreich gestalten konnten. Sorgen muss man sich aber auch um das vordere Paarkreuz um Holger Frey und Pascal Riedmiller nicht machen, sieht man doch die wahre Stärke bei den Einsätzen in der Herrenmannschaft. Aber Kopfschütteln verursachte zumindest das Doppel, das gegen einen wacker kämpfenden Gegner verdient, aber völlig unnötig abgegeben wurde. Hoffentlich rächt sich dieser Spielverlust am Saisonende nicht noch.

Da die direkte Konkurrenz sich gegenseitig Punkte abknöpfte, haben unsere Jungs nunmehr zwei Punkte Vorsprung. Allerdings muss man sowohl gegen den Zweit- als auch den Drittplatzierten noch antreten. Und auch die beiden anderen Partien gegen den TSV Laubach und die SF Schwendi sind nicht von Pappe.

 

Die II.Jungenmannschaft hatte es nur wenige Stunden später zuhause ebenfalls mit einer Ertinger Mannschaft zu tun. Auch diese Mannschaft trat ersatzgeschwächt an und so konnten unsere Jungs nach dem 1:1 in den Eingangsdoppeln und leichten Schwierigkeiten am vorderen Paarkreuz ebenfalls einen 6:1 Sieg einfahren. Nach diesem Erfolg liegt die Mannschaft nach Minuspunkten auf Rang zwei, muss jedoch noch gegen zwei Spitzenteams antreten.

 

 

0 Kommentare

Mo

04

Mär

2013

Tischtennis: Die nächsten Spiele

Eingebettet in die Vorrundenspiele der Vereinsmeisterschaften am Freitag und dem Gemeinde-Cup am Sonntag, findet am kommenden Samstag, 09.03., der nächste Großkampftag in der Roter Sporthalle mit Spielen der II.Jugendmannschaft und allen Aktivenmannschaften statt.

Zuschauer sind wie immer herzlich willkommen, zumal es beim Spiel der II.Jugendmannschaft um ein vorentscheidendes Spiel um Meisterschaft und Aufstieg geht und die I.Herrenmannschaft den bärenstarken Tabellenführer aus Ochsenhausen empfängt.

 

Zahlreiche hochklassige Matches sind hier vorprogrammiert.

14:00 Uhr: Jungen II – TSV Laupheim III

19.00 Uhr: Herren I – TTF Ochsenhausen II

19:00 Uhr: Herren II – FC Großschafhausen II

19:00 Uhr: Damen I – SV Oberessendorf

 

 

0 Kommentare

Mo

04

Mär

2013

Tischtennis: Schnupperkurs

Seit zwei Wochen bieten wir wieder einen Schnupperkurs für Kinder an und einige hoffnungsvolle Nachwuchstalente haben sich bereits eingefunden. Es besteht aber nach wie vor noch die Möglichkeit einzusteigen.

Kinder ab 7 Jahren, die Spaß im Umgang mit einem Ball haben, sind herzlich eingeladen zu den üblichen Trainingszeiten in die Fußstapfen unserer derzeit so erfolgreichen Jugend zu treten.

Schläger können gerne gestellt werden. Wir freuen uns auf Euch!

 

0 Kommentare

Di

26

Feb

2013

Tischtennis Vorschau: Schicksalsspiel – Folge 2

Mindestens noch vier Punkte muss die I.Herrenmannschaft einfahren, um den zweiten Abstieg aus der Kreisliga zu verhindern. Und mit dem Punkten muss am Wochenende weitergemacht werden. Das Gastspiel beim derzeitigen Tabellenletzten ist allerdings kein Selbstläufer.

Schon einmal ging man voller Euphorie in Ringschnait an die Tische und am Ende geknickt nach Hause. Damit dies dieses Mal nicht passsiert, wird die Mannschaft in ihrer vermutlich stärksten Aufstellung antreten. Gesellen sich dann auch noch ein paar begeisternde Zuschauer dazu, muss es mit dem Erfolg einfach klappen. Spielbeginn in Ringschnait ist 15:30 Uhr.

 

Die Spiele im Einzelnen:

Samstag, 01.03.

10:00 Uhr: TSV Ertingen II – Jungen I

14:00 Uhr: Jungen II – TSV Ertingen III

15:30 Uhr: SV Ringschnait I – Herren I

19:00 Uhr: Herren II – SV Steinhausen III

19:00 Uhr: Damen I – Hürbler SV I

 

Di

26

Feb

2013

Tischtennis: Jungen I wieder an der Spitze

Während unsere I.Jungenmannschaft vor Wochenfrist tatenlos zusehen mußte, wie ihnen von der SG Aulendorf die Tabellenführung entrissen wurde, schlugen sie am vergangenen Freitag zurück. Zu Gast waren die TTF Kisslegg und man war gewillt einen hohen Sieg einzufahren, um sich in Sachen Spielverhältnis einen Vorsprung zu verschaffen.

Auch wenn die Gäste nicht in Bestbesetzung angetreten waren, sollte es eine schwierige Aufgabe werden. Schon im Eingangsdoppel schienen die Angele-Zwillinge vor einer unlösbaren Aufgabe zu stehen, denn die beiden ersten Sätze gingen klar an das Spitzendoppel der Gäste. Mit der Bürde dieses Rückstands legten die beiden aber den Schalter um und konnten Satz für Satz ein Raste nach oben drehen und schließlich mit dem 3:2-Erfolg ihre Mannschaft mit 2:0 in Führung bringen. Das nächste Schlüsselspiel zwischen dem Spitzenspieler der TTF Kisslegg und Pascal Riedmiller geriet ebenfalls zu einer spannenden Schlacht. Nach gewonnenem ersten Satz fand Pascal Riedmiller zunächst nicht mehr die richtigen Mittel, um seinen Vorrundenerfolg gegen diesen Gegner zu wiederholen. Erst in den Sätzen vier und fünf konnte er sich wieder erholen und durch kleine taktische Änderungen schließlich doch punkten.

Nächstes Spiel, nächstes Drama. Als ob die zahlreichen Zuschauer nicht schon angespannt genug gewesen wären, legte Steffen Angele noch einen drauf. Gegen einen starken Gegner fand er zwei Sätze lang nicht die richtigen Worte, um dann entschieden mit dem Schläger in der Hand zurückzuschlagen. Wieder konnte ein Sieg für die Roter geschrieben werden. Den Schlusspunkt setzte Andre Angele, der souverän seinen Kontrahenten über drei Sätze in Schach hielt und den entscheidenen Punkt für unsere Jungs holen konnte. Das 6:0 war eine Kampfansage an die zwei noch verbliebenen Kontrahenten im Kampf um die Meisterschaft, von denen prompt der gestürzte Tabellenführer einen Punkt abgab. Dennoch, es ist noch ein langer Weg, um auch am Saisonende ganz oben zu stehen.

 

Ein langer Weg ist es auch noch für die Roter Damen, die am Wochenende gegen die starken SF Schwendi ihre erste Saisonniederlage einstecken mussten. Trotz starker Gegenwehr, war an diesem Tag kein Kraut gegen die durch zwei starke Jugendspielerinnen verstärke Mannschaft gewachsen. Bei zwei Punkten Vorsprung vor der Konkurrenz haben die Roter Damen allerdings noch immer alles fest im Griff.

 

Mit einer starken Leistung wartete die II.Herrenmannschaft beim Tabellenführer in Laubach auf. Trotz der 5:9 Niederlage, darf man Stolz auf die Leistung sein und sollte sich vor den restlichen Aufgaben keine Sorgen um das Team machen müssen.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Jungen I – TTF Kisslegg I 6:0

TSV Laubach IV – Herren II 9:5

SF Schwendi I - Damen I 8:5

 

0 Kommentare

Mo

04

Feb

2013

Tischtennis: Wird die II. Mannschaft in den Tabellenkeller durchgereicht ??

Betrachtet man die ersten zwei Spiele der Rückrunde sieht alles danach aus. Zuerst die mehr als peinliche 3:9 Klatsche in eigener Halle vor 2 Wochen gegen den Tabellenvorletzten aus Laupheim und jetzt die Niederlage gegen den Hürbler SV.

Es scheint so, dass die Mannschaft nach dem Höhenflug in der Hinrunde jetzt doch auf den Boden der Tatsachen zurückgekommen ist.

 

Im Spiel gegen Hürbel konnten wieder einige Akteure nicht an Ihre guten Trainingsleistungen anknüpfen und kassierten deutliche Niederlagen. Aber was löst diese Unsicherheit bei diesen Spielern an den Punktspielen aus??? Hier muss unbedingt Ursachenvorschung betrieben werden um dieses Problem in den Griff zu bekommen.

Keinerlei Probleme in dieser Hinsicht hatte wieder einmal Friedrich Kunz, der beide Einzel für sich entscheiden konnte und schon seit Wochen auf sehr hohem Niveau spielt. Dabei spielt es für Ihn keine Rolle, ob er im vorderen, mittleren, oder hinteren Paarkreuz spielt.

Ebenfalls 2 Punkte steuert Thomas Scheffold bei, der Nervenstärke bewies und im zweiten Einzel vier Matchbälle abwehrte und das Spiel doch noch für sich entschied.

Den fünften Punkt steuerte Routinier Georg „Schorsch“ Vonier bei.

 

Angesichts der Tatsache, dass der Vorsprung zum Abstiegsplatz nur noch drei Punkte beträgt, ist es auch nicht gerade aufbauend, dass im nächsten Spiel der schwere Gang zum Tabellenführer TSV Laubach IV ansteht. (23.02.2013 um 15.30 Uhr in Laubach)

 

Mo

04

Feb

2013

Tischtennis: Herren I mit Etappensieg

Eine seltsame Stimmung lag am vergangenen Samstag in der Roter Sporthallenluft. Sicherlich, das erste Schicksalsspiel im Kampf gegen den Abstieg stand für die I.Herrenmannschaft an, doch auch nach dem vor allem in dieser Höhe nie erwarteten 9:2 Erfolg wich die drückende Stimmung nicht aus der Halle. Daran konnten auch die vielen treuen Roter Fans auf den Rängen oder auch die Kunde vom Auswärtssieg der II.Jugendmannschaft nichts ändern.

 

Herren I – SF Schwendi II 9:2

 

Was würde die Roter bei diesem Heimspiel gegen den Tabellenletzten erwarten, das war die Gretchenfrage vor dem Match. Eine in Bestbesetzung antretende und um jeden Ball kämpfende Gästemannschaft, die mit aller Macht versuchen würde, den Abstieg zu verhindern? Doch nur die Aufstellung zeigte den Siegeswillen der Gäste. Schon nach wenigen Sätzen und ein Blick in die Gesichter der Gäste zeigte, Mut und Kampfgeist fehlten. So konnten die Roter, wieder angetrieben von den derzeitigen Leadern Sascha Buhmann und Tobias Noeske, frühzeitig eine beruhigende Führung erspielen.

 

Dass dann auch noch das Duo Mario Schöllhorn/Tobias Müller im Duell mit dem Doppel 1 der Gäste nach verlorenem ersten Satz bestand, unterstrich die gute Moral der Roter. Allerdings merkte man auch den Roter Spielern teilweise an, dass sie mit dem Rücken zur Wand und demzufolge einige Spiele auf der Kippe standen. Doch wie immer zählt am Schluß nur der Sieg, mit dem sich sich die I.Herrenmannschaft vorerst von den Abstiegsplätzen verabschieden konnte. Ein Ruhekissen ist dies allerdings noch lange nicht.

Die Punkte holten: Sascha Buhmann/Andreas Binder, Mario Schöllhorn/Tobias Müller, Andreas Binder (2), Sascha Buhmann (2), Tobias Noeske, Holger Frey, Tobias Müller.

 

 

Die nächsten Spiele:

Samstag, 16.02., 19:00 Uhr:

TSV Laubach I – Damen I

SV Steinhausen I – Herren I

Sonntag, 17.02., 10:00 Uhr

TTC Bad Schussenried I – Jungen II

 

Trainingszeiten

Jugend: dienstags und freitags von 18:00 bis 20:00 Uhr

Aktive: dienstags und freitags von 20:00 bis 22:00 Uhr

Vom 08.02. bis 15.02. findet kein Trainingsbetrieb statt (Aktive nach Absprache)

 

 

 

 

0 Kommentare

Mo

04

Feb

2013

Tischtennis: TSV Ummendorf I – Jungen II 4:6

Mit einem knappen 6:4 Erfolg kehrte die II.Jungenmannschaft aus Ummendorf zurück und konnte sich mit 4:0 Punkten in der Spitzengruppe festsetzen. Dieser Sieg ist umso erfreulicher, da die Mannschaft trotz zweier nicht erwarteter Niederlagen im Doppel und Einzel, die Tische dennoch als Sieger verlassen konnte.

Die Punkte holten: Julian Seebacher / Andreas Münsch, Nikolai Riedmiller, Tom Türk (2), Julian Seebacher und Andreas Münsch.

 

Fr

01

Feb

2013

Tischtennis am Wochenende

Samstag, 02.02.2013


Wie lange kann sich die I.Herrenmannschaft die rote Laterne vom Hals halten. Beim letzten Mal gelang dies gerade einmal eine Woche. Und genau das sollte dieses mal vermieden werden. Denn am kommenden Samstag gastiert im Kellerduell die SF Schwendi III, die ebendiese Laterne gerne wieder in Rot lassen würden. Auch wenn die Roter voraussichtlich wieder in Bestbesetzung antreten können, werden die Gäste ein unangenehmer Gegner werden und die volle Unterstützung der Roter Fans ist geboten um das Spiel erfolgreich zu gestalten.

 

 

 

Die Spiele im Einzelnen: 

 

14:00 Uhr: TSV Ummendorf I – Jungen II

19:00 Uhr: Herren I – SF Schwendi III

19:00 Uhr: Herren II – Hürbler SV

 

 

Di

29

Jan

2013

Tischtennis: Roter Teams setzen Zeichen !

 

Die Roter Teams zeigten am Wochenende die Zähne und setzten eindeutige Zeichen in Richtung der Konkurrenz.

 

In fünf Spielen blieben die Roter vier Mal Sieger, wobei die Niederlage der II.Herrenmannschaft ob der Tabellensituation am wenigsten weh tut.

 

SV Rissegg I – Jungen I 2 : 6

Jungen I – TSG Leutkirch 6 : 4

Mit zwei fast meisterlichen Auftritten unterstrichen die Roter Jungs ihre Ambitionen auf den Titel in der Bezirksliga. Zwar ist noch lange nichts entschieden, doch ist die Konkurrenz, die bis zu zwei Spiele weniger aufzuweisen hat, gewarnt und muss ihrerseits erst einmal nachziehen.

Voller Respekt startete man am Samstagvormittag zum schweren Auswärtsspiel nach Rissegg. Dort wartete ein Team das nicht zu unterschätzen ist. Entsprechend konzentriert gingen die Roter zu Werke und präsentierten sich in guter Frühform. Mit zwei Einzelerfolgen war es Pascal Riedmiller, der die Weichen früh auf Erfolgskurs stellte und schließlich auch den Schlusspunkt zum 6:2 setzte.

Mit diesem Erfolg im Rücken wartete man voller Zuversicht am Nachmittag auf den nächsten Gegner aus Leutkirch, der als einer der härtesten Verfolger der Roter einzuschätzen war. Mit einer mutigen Doppelaufstellung wollte der Gast die Roter Jungs überraschen, doch unser Spitzenduo Holger Frey / Pascal Riedmiller dominierten das Leutkircher Doppel am Schluss nach Belieben und brachten ihr Team mit 1:0 in Führung. Ebenso souverän gelang Steffen Angele / Andre Angele der Sieg im zweiten Doppel, so dass man mit einer beruhigenden 2:0 Führung in die Einzel gehen konnte. In diesen ergaben sich zunächst keine Vorteile für eine der beiden Mannschaften, so dass die Roter vor dem zweiten Einzeldurchgang noch immer von dem 2 Punkte-Vorsprung zehren konnten. Nun warteten alle gespannt auf das Duell der beiden Topspieler. Beide Akteure machten ihrer Rolle alle Ehre und es entwickelte sich ein richtiges Spitzenspiel. Ein Höhepunkt jagte den anderen, ein sensationeller Ballwechsel folgte dem anderen. Wie bereits in der Vorrunde wogte das Spiel hin und her, doch im Entscheidungssatz schien es, als dem Gästespieler die Revanche gelingen sollte. Die Auszeit beim Stande von 5:7 aus Roter Sicht brachte schließlich den letzten entscheidenden Schub und mit dem knappen Erfolg sicherte Holger Frey gleichzeitig den wichtigen Punktgewinn. Aber die Roter wollten jetzt natürlich mehr. Nachdem Steffen Angele dieses Mal den Coup aus der Vorrunde nicht wiederholen konnte, lag es einmal mehr an Andre Angele, den Rotern auch noch den zweiten Zähler zu sichern. Und dieses Mal ließ er von Beginn keinen Zweifel daran aufkommen, dass er als Sieger vom Tisch gehen wollte und die zahlreichen Roter Zuschauer einen tollen Erfolg bejubeln durften. Mit dem Blitzstart in die Rückrunde und nunmehr 19:5 Punkte und einem Plus von 23 Spielen führen die Roter die Tabelle an und können so beruhigt in die dreiwöchige Spielpause gehen.

Die Punkte am Wochenende holten: Holger Frey (2/2 Einzel - 1/1 Doppel), Pascal Riedmiller (2/0 – 1/1), Steffen Angele (1/1 – 0/1), Andre Angele (0/1 – 0/1))

 

 

Herren I – TSV Laubach II 9 : 7

Dass man sich nie zu sichern sein darf und man mit jeder Aufstellung eine Gefahr für den Gegner darstellen kann, zeigte sich einmal mehr im Spiel gegen den TSV Laubach. Zum ersten Mal trat die I.Herrenmannschaft in dieser Saison in Bestbesetzung an und wähnte sich ob der gegnerischen Aufstellung als Favorit. Aber häufig kommt es anders … . Die Laubacher, bekannt als Fighter, kämpften um jeden Punkt und dank einer überragenden Leistung ihres Spitzenspielers Günther <Gonzo> Riedmiller wendete sich das Blatt, das lange Zeit den Rotern die glänzende Seite zeigte. Nur Tobias Noeske schien unbeeindruckt vom Laubacher Zwischenspurt und brachte mit seinem zweiten Einzelerfolg die Roter wieder in die Spur. Holger Frey und Tobias Müller legten nach und das Schlußdoppel musste die Entscheidung bringen. Sascha Buhmann/Andreas Binder waren zum Siegen verdammt und entsprechend gehemmt fanden sie gegen ihre Laubacher Kontrahenten kein Durchkommen. Beim Stand von 1:6 im zweiten Satz schienen dann auch die letzten Felle davongeschwommen zu sein, ehe, angetrieben von einem im Doppel bärenstarken Sascha Buhmann, die Roter doch noch zu ihrer gewohnten Form aufliefen, Satz 2 drehten und schließlich auch den Entscheidungssatz vor mehr als 30 begeistert ausharrenden Zuschauern gewannen. Mit diesem doppelten Punktgewinn zeigten die Roter wieder einmal Flagge und konnten zum zweiten Mal in dieser Saison die rote Laterne abgeben.

 

 

Herren II - TSV Laupheim III 3:9

Jungen II – TSV Kirchberg I 6:2

In ungewohnter Aufstellung musste die II.Herrenmannschaft ihr Spiel gegen Laupheim austragen. So startete Friedrich Kunz zum ersten Mal in seiner Karriere an Position 2, ohne dass ihn dies in irgendeiner Form beeindruckte. Gewohnt souverän agierte er auch gegen seine wesentlich routinierteren Gegner und konnte zumindest einen Punkt für seine Mannschaft beisteuern. Die beiden weiteren Erfolge von Thomas Scheffold waren aber an diesem Tag zuwenig um den Erfolg aus der Vorrunde zu wiederholen.

Ohne ihre etatmäßige Nummer 1 trat die II.Jugendmannschaft gegen den TSV Kirchberg an und blieb trotzdem sicherer Sieger. Tim Lachenmaier als Ergänzungsspieler konnte wie seine Kameraden überzeugen und steuerte zumindest einen Erfolg im Doppel bei:

Die Punkte holten: Seebacher / Münsch, Türk/Lachenmaier, Tom Türk (2), Julian Seebacher und Andreas Münsch.

 

Vorschau:

Wie lange kann sich die I.Herrenmannschaft die rote Laterne vom Hals halten. Beim letzten Mal gelang dies gerade einmal eine Woche. Und genau das sollte dieses mal vermieden werden. Denn am kommenden Samstag gastiert im Kellerduell die SF Schwendi III, die ebendiese Laterne gerne wieder in Rot lassen würden. Auch wenn die Roter voraussichtlich wieder in Bestbesetzung antreten können, werden die Gäste ein unangenehmer Gegner werden und die volle Unterstützung der Roter Fans ist geboten um das Spiel erfolgreich zu gestalten.

 

Die Spiele im Einzelnen:

Samstag, 02.02.2013

14:00 Uhr: TSV Ummendorf I – Jungen II

19:00 Uhr: Herren I – SF Schwendi III

19:00 Uhr: Herren II – Hürbler SV

 

Trainingszeiten:

Jugend: dienstags und freitags 18:00 bis 20:00 Uhr

Aktive: dienstags und freitags 20:00 bis 22:00 Uhr

Vom 08. bis 15.02. findet kein Trainingsbetrieb statt.

 

Mi

23

Jan

2013

TT-Großkampftag am Wochenende

Gleich zwei schwere Aufgaben hat die I.Jugendmannschaft zu bewältigen. Am Samstagvormittag zunächst die Reise zum schweren Auswärtsspiel nach Rissegg, dann nachmittags zuhause gegen den Titelfavoriten aus Leutkirch.

Eine Wiederholung der beiden Vorrundenerfolge wäre auf dem Weg zum Titel natürlich eine ganz besondere Sache. Besonders beim Heimspiel sind Zuschauer gern gesehen, denn auch beim Tischtennis sind die Fans eine wichtige Stütze und für den einen oder anderen Punkt gut.

 

Die Spielen im einzelnen:

Sa 26.01., 10:00 Uhr: SV Rissegg I – Jungen I

Sa 26.01., 14:00 Uhr: Jungen I – TSG Leutkirch I

Sa 26.01., 19:00 Uhr: Herren I – TSV Laubach II

Sa 26.01., 19:00 Uhr: Herren II – TSV Laupheim III

So 27.01., 10.00 Uhr: Jungen II – TSV Kirchberg I

 

Mi

23

Jan

2013

TT-Jungen I: Erfolgreicher Rückrundenstart

Die I.Jungenmannschaft hatte es am ersten Spieltag der Rückrunde mit dem Tabellenletzten aus Warthausen zu tun. Eine vermeintlich leichte Aufgabe.

 

Bedenkt man jedoch, dass Warthausen einen der besten Einzelspieler der Bezirksliga in ihren Reihen hat, alles andere als ein Selbstläufer. Der Beginn der Partie, mit den Eingangsdoppeln und den beiden Spielen am vorderen Paarkreuz verlief noch planmäßig – 2:2. Doch dann verbreitete das hintere Paakreuz, dem man eigentlich zwei klare Erfolge zugetraut hatte, dem eigenen Anhang Angst und Schrecken. Während Steffen Angele nur seinen ersten Satz in den Sand setzte, war Andre Angele gleich zwei Sätze lang völlig von der Rolle und eine Sensation bahnte sich an. Doch dann, wie so oft, die wundersame Wandlung der Zwillinge, die plötzlich aufblüten und in beeindruckender Manier, und vor allem so wie man es von ihnen gewohnt ist, ihre Spiele drehten und ihre Mannschaft, als wenn nichts gewesen wäre, mit 4:2 in Front brachten.

Das mit Spannung erwartete Duell der beiden Spitzenspieler, das oft knapp und in der Vergangenheit meistens an Warthausen ging, zeigte dieses Mal ein völlig anderes Bild. Mit gegen Noppen ungewohnter Souveränität und Variabilität spielte Holger Frey seinen Gegner an die Wand und gewann klar mit 3:1 Sätzen. Den Schlusspunkt setzte Pascal Riedmiller, der trotz einer Schulterverletzung seinen Gegner mit 3:0 distanzierte und doch noch einen souveränen Sieg sicherstellte.

 

Di

11

Dez

2012

Tischtennis: Weihnachtsfeier 2012

Am Freitag, 21.Dezember, ab 18 Uhr findet unsere diesjährige Weihnachtsfeier im Kellergewölbe des Jugendhauses statt. Alle aktiven und passiven TT-Spieler sind zu dieser Feier herzlich eingeladen.Wir freuen uns auf ein paar schöne Stunden in weihnachtlicher Atmosphäre. Anmeldungen bitte bis 14.12..

Di

11

Dez

2012

Tischtennis: Spielerversammlung

Am Freitag, 14.Dezember, treffen wir uns um 20 Uhr im Gasthaus zum Löwen zu einer Spielerversammlung zur Verabschiedung der Rückrundenaufstellungen, sowie zur Planung der Aktivitäten im neuen Jahr. Da dieser Termin anstelle Training stattfindet, gehen wir von einer zahlreichen Teilnahme aus. Gern gesehen sind natürlich auch unsere passiven Mitglieder.

Di

11

Dez

2012

TT-Bezirksliga – Jungen I: Und wir sind es doch – Herbstmeister!

Frohen Mutes ging am Freitagabend vor einer Woche die Reise unserer I.Jungenmannschaft gen Amtzell mit dem Ziel durch einen Sieg die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach zu bringen. Der Gegner und die Halle völlig unbekannt, wussten wir nicht was auf uns zu kommt. Auch aus den bisherigen Ergebnissen der Amtzeller Jungs konnten keine weiteren Rückschlüsse gezogen werden.

 

Dann beim Betreten der Halle ein erstes Entsetzen: Chaos pur und eine Akustik, die einem Chorkonzert würdig gewesen wäre. Der Boden stumpf, die Bälle langsam und in ihrem Absprungverhalten gänzlich ungewohnt.

 

Trotzdem legten die Roter los wie die Feuerwehr. Unser Bezirksmeisterduo Holger Frey/Pascal Riedmiller blieb auch in ihrem achten Spiel in der Meisterschaft ungeschlagen und brachten die Roter mit 1:0 in Führung. Das zweite Doppel mit Steffen Angele/Andre Angele musste trotz guter Leistung den Platzverhältnissen Tribut zollen.

 

Dann der überraschende Doppelschlag am vorderen Paarkreuz durch Holger Frey und Pascal Riedmiller, der seine gute Form endlich auch einmal wieder in einen Sieg ummünzen konnte, der durch den Erfolg von Steffen Angele am hinteren Paarkreuz abgerundet werden konnte. Die zwischenzeitliche 4:2-Führung schien ein beruhigendes Polster hatte man doch mit Holger Frey den bis dahin stärksten Einzelspieler der Bezirksliga in seinen Reihen. Doch meistens kommt es anders. Die Gastgeber spielten sich in einen Rausch und dominierten die Roter, bis eben wieder einmal der Auftritt von Andre Angele folgte, der wie nicht selten in dieser Saison Mannschaftskameraden und Trainer einer harten Prüfung unterzog und erst im fünften Satz den Sack zumachen konnte.

 

Erst geführt, dann fast verloren und schließlich mit dem 5:5 am Ende eher einen Punkt gewonnen, konnte man sich ob der verlorenen Herbstmeisterschaft nicht so richtig freuen. Die frustvolle und stille Heimreise endete schließlich beim Mühlenwirt in Rot und einer saftigen Pizza. Trotzdem, richtige Freude wollte sich auch dort noch nicht einstellen. Erst einen Tag später die frohe Kunde aus Leutkirch. Ein unerwartetes 5:5 gegen Kisslegg, die man selbst mit 6:0 besiegen konnte, brachte den letzten Spieltag doch noch zu einem erfreulichen Ende. Mit nur einem Spiel Vorsprung stehen die Roter Jungs als Aufsteiger an der Tabellenspitze und werden in der Rückrunde von fünf weiteren Mannschaften gejagt. Es bleibt spannend!

 

 

 

 

Di

11

Dez

2012

TT: Zwei Herbstmeisterschaften und rote Laterne zurück

Mit einer schweren Bürde geht die I.Herrenmannschaft in die im Januar beginnende Rückrunde. Ein Punkt Rückstand ans rettende Ufer scheint nicht aussichtslos, aber fünf Siege in acht Spielen, ist das noch zu schaffen?

Ein Blick auf die anderen Mannschaften lässt dagegen aufatmen. Zwei Herbstmeisterschaften durch die Damen und die I.Jugendmannschaft, sowie einem souveränen 4.Platz der II.Herrenmannschaft und einem 3.Platz der II.Jugendmannschaft lässt die Bilanz aufhellen.

 

 

Damen I – SF Schwendi II 8:2

Nach einem wackligen 1:1 nach den Eingangsdoppeln, das dem notwendigen Respekt vor einem starken Gegner geschuldet war, nahmen die Damen bei Weihnachtsmarktatmosphäre in der Roter Sporthalle in den Einzeln so richtig Fahrt auf. Die richtigen Tipps, sowie der eine oder andere wichtige Netzroller in entscheidenden Situationen brachte unsere Damen schnell auf die Siegerstraße. Nur einmal hatte man in den acht gespielten Einzeln das Nachsehen und erspielte sich einen klaren Sieg, der allerdings deutlich zu hoch ausgefallen ist. Mit vier Punkten Vorsprung steht die Damenmannschaft ungeschlagen und unangefochten an der Tabellenspitze und kann beruhigt auf die Rückrunde blicken.

Die Punkte holten: Bentele/Huber im Doppel, sowie Lisa Kienle (2), Barbara Betz (2), Steffi Huber (2) und Nicole Bentele im Einzel.

 

Jungen II – TSV Kirchberg I 6:3

Siegessicher nach dem vor kurzem errungenen 6:0 Auswärtssieg gegen diesen Gegner nahmen die Roter Jungs das Spiel vielleicht etwas zu leicht. Unser Einser-Doppel mit Nikolai Riedmiller und Tom Türk hatte erhebliche Anlaufschwierigkeiten, vergaben Siegchancen in den beiden ersten Sätzen und erst als das Spiel beim Stande von 7:9 im dritten Satz schon zugunsten der Gäste entschieden schien, besannen sie sich auf die richtige Spielstrategie und zogen sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf. Das war das Startsignal für einen erfolgreichen Vorrundenabschluß, bei dem vor allem Tim Lachenmaier trotz Trainingsrückstand eine starke Leistung bot, seinem Gegner aber schließlich doch knapp unterlegen war.

Die Punkte holten: Riedmiller/Türk, Nikolai Riedmiller (2), Tom Türk und Julian Seebacher (2)

 

SV Steinhausen III – Herren II 1:9

Mit einem überraschend klaren Erfolg kehrte die II.Herrenmannschaft vom Gastspiel in Steinhausen zurück und rundete mit diesem Sieg eine erfreulich positiv verlaufene Vorrunde ab. Mit 9:5 Punkten steht man im gesicherten Mittelfeld mit Tuchfühlung auf den 2.Platz. Mit dem Abstieg dagegen sollte man im Aufstiegsjahr nichts mehr zu tun haben. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Zwischenerfolg.

 

Training – Winterpause

Nach einer insgesamt erfolgreich verlaufenen Vorrunde machen wir ab sofort eine kleine Verschnaufpause. Wir nehmen das Training dann wieder zu den gewohnten Zeiten ab dem 08.Januar wieder auf.

 

 

0 Kommentare

Mo

26

Nov

2012

Tischtennis: Herren I geben rote Laterne weiter

Sowohl die Damen als auch die I.Herrenmannschaft blieben bei ihren Punktspielen am vergangenen Wochenende Sieger und bleiben bzw. sind wieder auf Kurs in Richtung Saisonziel, das für beide Mannschaften nicht unterschiedlicher sein könnte.

Während die Damen mit ihrem Sieg einen weiteren Verfolger abgeschüttelt haben und die Führung in der Bezirksklasse gefestigt haben, haben sich die Herren in der Kreisliga zurückgemeldet und zunächst einmal die rote Laterne abgegeben.

Herren I – SV Ringschnait II 9:2

Hochkonzentriert und motiviert bis unter die Haarspitzen gingen die Akteure der I.Herrenmannschaft am Wochenende an die Tische. Dennoch, man merkte den Rotern die Bedeutung des Spiels an, die in den Eingangsdoppeln die gewohnte Souveränität vermissen ließen und jeweils mit 0:1 Sätzen ins Spiel starteten. Mit dem notwendigen Siegeswillen kämpfte man sich aber in die Spiele zurück und holte sich eine 2:0 Führung. Das vordere Paarkreuz mit Andreas Binder und Sascha Buhmann waren an diesem Abend nicht zu schlagen und sorgte, auch wenn es nicht immer ganz klar war, für vier weitere Zähler. Auch die trainingsrückständige Mitte mit Mario Schöllhorn und Tobias Noeske konnte punkten. Schließlich reihte sich wie gewohnt auch Holger Frey in die Siegerliste ein und holte den Punkt zum zwischenzeitlichen 7:1.

 

Damen I – TSV Laupheim II 8:2

Gewarnt von den bislang erzielten Ergebnissen der Gäste starteten die Roter Damen übernervös in die Partie. Auch die 2:0 Führung nach den Eingangsdoppeln gab nicht die gewohnte Sicherheit. Verschenkte Satzführungen und Punktvorsprünge ließen die Gäste immer wieder Witterung aufnehmen. Jedoch unsere Damen waren zum Schluss dann doch die Besseren und gewannen auch in dieser Höhe verdient.

Die Punkte holten: Nicole Kartheininger/Steffi Huber, Lisa Kienle/Barbara Betz, Lisa Kienle, Barbara Betz (2), Steffi Huber (2) und Nicole Kartheininger (1)

 

Jungen I kämpfen um die Herbstmeisterschaft

Bereits am kommenden Freitag reist unsere I.Jungenmannschaft zum letzten Vorrundenspiel nach Amtzell. Mit einem Sieg können sich die Jungs in einer sehr ausgeglichenen Bezirksliga – die ersten Sechs sind nur durch drei Punkte getrennt - den Herbstmeistertitel sichern. Allerdings ist die Partie beim SV Amtzell, die in der Tabelle nur einen Punkt zurücliegen, kein Selbstläufer und volle Konzentration ist gefordert.

 

Gefordert ist auch die I.Herrenmannschaft, die als Außenseiter in Laubach antreten wird. Da der Gegner, die Aufstellung betreffend, eine Wundertüte ist, sollte man nicht ohne Hoffnungen beim langjährigen Rivalen antreten. Nach 5-wöchiger Wettkampfpause greift die II.Herrenmannschaft wieder ins Geschehen ein, wird es aber beim Gastspiel in Hürbel schwer haben, den bisherigen Erfolgen einen weiteren hinzuzufügen.

 

Die Spiele im einzelnen:

Fr 30.11., 19:30 Uhr: SV Amtzell I – Jungen I

Sa 01.12., 14:00 Uhr: Jungen II – TG Biberach I

Sa 01.12., 15:00 Uhr: Hürbler SV – Herren II

Sa 01.12., 15:30 Uhr: TSV Laubach I – Herren I

 

 

Sa

24

Nov

2012

Tischtennis: Schicksalsspiele am Samstag, 24.11.2012

Schicksalsspiele am Samstag, den 24.11.2012

 

Das erste Schicksalsspiel für die I.Herrenmannschaft steht am Wochenende an. Im direkten Duell gegen den vermeintlichen Mitabstiegskandidaten SV Ringschnait II müssen jetzt zwei Punkte her. Mit der notwendigen Unterstützung unserer Fans und in Bestbesetzung sollte dieses Ziel an eigenen Tischen auch umsetzbar sein, um zum Ende der Vorrunde wenigstens noch die rote Laterne abgeben zu können.

 

Im Spitzenspiel der Damen-Bezirksklasse treffen zur gleichen Zeit in Rot unsere Damen auf den TSV Laupheim II, der in diesem Jahr gewillt scheint, am Ende ganz oben zu stehen. Dieses Spiel verspricht ebenfalls einen ganz heißen Tanz.

 

Spielbeginn ist jeweils um 19:00 Uhr in der Sporthalle.

 

 

Mo

19

Nov

2012

Tischtennis: Aktuelle Berichte vom Wochenende

Jungen I bleiben dran

Zwei Siege und zwei Niederlagen war die erwartete Bilanz des Wochenendes. Damit kann man im Roter Lager zufrieden sein, auch wenn die leisen Hoffnungen auf mehr nicht erfüllt wurden. Das Highlight des Wochenendes war der Auswärtserfolg der I.Jungenmannschaft bei der favorisierten TSG Leutkirch I.

TSG Leutkirch I - Jungen I 4:6

Mit der bislang besten Saisonleistung entführte die I.Jungenmannschaft unerwartet beide Punkte aus Leutkirch und bleibt damit härtester Verfolger des aktuellen Tabellenführers SF Schwendi. Das Spiel selbst barg im Vorfeld große Geheimnisse, die Halle und der Gegner waren völlig unbekannt, man wusste nur, dass die Leutkircher lange Zeit ungeschlagen an der Tabellenspitze standen und zu den heißesten Titelkandidaten zu zählen sind. Umso erstaunlicher, mit welcher Coolness unsere Jungs an den Tischen agierten, spielerisch, taktisch und kämpferisch überzeugten und als verdienter Sieger die Halle wieder verließen.

Von Beginn an eng, stand es sowohl nach den Doppeln und dem ersten Einzeldurchgang pari. Trotzdem war in diesen Spielen schon zu erkennen, dass mehr als ein Unentschieden möglich sein würde. Pascal Riedmiller war in seinem zweiten Einzel bereits nah dran einen vorentscheidenden Punkt beizusteuern, doch trotz einer starken spielerischen Leistung und vielen vergebenen Satzbällen, konnte der Gegner nochmals ausgleichen. Am hinteren Paarkreuz musste nun die Entscheidung fallen. Unerwartet souverän zog dabei Steffen Angele alle Register spielerischer und taktischer Möglichkeiten und brachte seinen Gegner zur Verzweiflung. Das Unentschieden hatten wir sicher. Getragen von diesem Gefühl, lag es einzig an der Vorfreude, dass das letzte Einzel von Andre Angele nicht mit 3:0 geschrieben werden konnte.

Die Punkte holten: Holger Frey/Pascal Riedmiller, Holger Frey (2), Steffen Angele (2), Andre Angele

 

 

TG Biberach I – Jungen II 6:2

Ohne die etatmäßige Nummer 2 Tom Türk stand das Spitzenspiel der Jungen-Bezirksklasse unter keinem guten Stern. Dennoch hielten die Roter dagegen und mit etwas mehr Fortune, wäre mehr drin gewesen. In dem in 14 Tagen anstehenden zweiten Spiel gegen die Biberacher, können wir uns dann aber schon wieder revanchieren.

Die Punkte holten Nikolai Riedmiller und Julian Seebacher.

 

TTF Ochsenhausen II – Herren I 9:3

Zum ersten Mal in dieser Saison in Bestbesetzung und in dem Wissen angetreten unbedingt punkten zu müssen, um die Tuchfühlung zum rettenden Ufer nicht frühzeitig zu verlieren, zeigten die Roter zu Beginn des Spiels dem noch ungeschlagenen Tabellenführer die Zähne. Nach den Doppelerfolgen von Sascha Buhmann/Andreas Binder und Tobias Noeske/Pascal Riedmiller, sowie dem Erfolg von Andreas Binder im ersten Einzel stand es 3:2 für die Roter. Aber das war es dann auch schon und der erwartet klare Erfolg des Favoriten wurde zur Realität.

 

SV Äpfingen I – Damen I 0:8

Wie erwartet konnten sich die Damen in Äpfingen klar durchsetzen. Bei nur zwei Satzverlusten war die Übermacht jedoch weitaus deutlicher, als man das aus den Spielen der Vorjahre hätte vermuten können.

 

Schicksalsspiele am Samstag

Das erste Schicksalsspiel für die I.Herrenmannschaft steht am Wochenende an. Im direkten Duell gegen den vermeintlichen Mitabstiegskandidaten SV Ringschnait II müssen jetzt zwei Punkte her. Mit der notwendigen Unterstützung unserer Fans und in Bestbesetzung sollte dieses Ziel an eigenen Tischen auch umsetzbar sein, um zum Ende der Vorrunde wenigstens noch die rote Laterne abgeben zu können.

Im Spitzenspiel der Damen-Bezirksklasse treffen zur gleichen Zeit in Rot unsere Damen auf den TSV Laupheim II, der in diesem Jahr gewillt scheint, am Ende ganz oben zu stehen. Dieses Spiel verspricht ebenfalls einen ganz heißen Tanz.

Spielbeginn ist jeweils um 19:00 Uhr in der Sporthalle.

 

 

Do

15

Nov

2012

Tischtennis: Lisa Kienle 2-fache Bezirksmeisterin

Da ist das Ding !
Da ist das Ding !

Lisa Kienle 2-fache Bezirksmeisterin

Bei den TT-Bezirksmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Sigmaringen hatten die erfolgsverwöhnten Roter TT-Sportler wieder allen Grund zum Jubeln. Besonders für Lisa Kienle war es ein Wochenende nach Maß. Lisa Kienle dominierte unerwartet klar, sowohl im Einzel der Damen-B-Konkurrenz mit nur 3 verlorenen Sätzen wie auch im Doppel zusammen mit Monika Göppel vom TSV Laubach. Den Titel im Mixed B zusammen mit Andreas Binder konnte sie allerdings nicht verteidigen und musste sich hier mit Platz 3 zufrieden geben.

Für Andreas Binder seinerseits erfüllten sich auch die Hoffnungen auf eine erneute Titelverteidigung im Senioren-Einzel mit dem 3.Platz nicht. Dafür holte er sich im Doppel zusammen mit Rainer Kern vom SV Hohentengen den für ein Jahr verloren gegangenen Titel souverän zurück. Während unsere beiden Jugendspieler Holger Frey und Pascal Riedmiller in der starken Herren-B-Einzel-Konkurrenz trotz guter Leistungen bereits in der Vorrunde die Segel streichen mussten, hatten sie im Doppel die Sensation auf dem Schläger. Nach fünf hart umkämpften Sätzen gingen sie gegen den späteren Turniersieger jedoch knapp als Verlierer vom Tisch. Als dritter Roter Starter im Herren-B-Einzel gelang es wieder einmal Andreas Binder die Fahnen lange hochzuhalten. Auch wenn es am Ende des zweitägigen Turnieres und 18 überwiegend engen Matches gegen die favorisierten Bezirksliga-Spieler nur zu einem 4.Platz reichte, darf das Turnier für alle unsere Spieler mit einem positiven Fazit abgeschlossen werden.

 

Jungen I – SF Schwendi 5:5

TSV Kirchberg I – Jungen II 0:6

Das Spitzenspiel der Jungen-Bezirksliga gegen den alten Rivalen aus Schwendi endete freundschaftlich gerecht mit einem Unentschieden. Keiner der beiden Mannschaften gelang es, sich einen entscheidenden Vorteil zu verschaffen. Nach Spielende sah man daher nur zufriedene Gesichter. Schwendi bleibt an der Tabellenspitze, aber für die Roter ist bei einem Punkt Rückstand noch nichts verloren.

Die Punkte holten: Holger Frey (2 Einzel/1 Doppel), Pascal Riedmiller (0/1), Steffen und Andre Angele (je 1/0).

Auch die II.Jungenmannschaft bleibt auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze. Beim 6:0 in Kirchberg wurden sie in keiner Phase des Spiels wirklich gefordert.

 

Weitere Infos und Bilder --> Klick

 

Vorschau:

Ein Spitzenspiel jagt das nächste. So kommt es am kommenden Wochenende sowohl für die I.Jungenmannschaft bei der TSG Leutkirch als auch für die II.Jungenmannschaft bei der TG Biberach zu einem „Alles-oder-Nichts“-Spiel um die Tabellenspitze. Wer unsere Jungs kennt, weiß dass sie in besonderen Situationen auch zu besonderen Leistungen fähig sind.

Zwar geht unsere I.Herrenmannschaft als klarer Aussenseiter gegen den aktuellen Tabellenführer der Herren-Kreisliga an den Start. Doch der erste Punktgewinn am vorletzten Wochenende und die Gewissheit endlich in der stärksten Aufstellung antreten zu können, weckt leise Hoffnungen.

Unsere Damen sollten dagegen bei ihrem Gastspiel in Äpfingen nichts anbrennen lassen.

 

Sa 17.11., 13:00 Uhr: TSG Leutkirch I – Jungen I

Sa 17.11., 14:00 Uhr: TG Biberach I – Jungen II

Sa 17.11., 18:00 Uhr: TTF Ochsenhausen II - Herren I

Sa 17.11., 19.00 Uhr: SV Äpfingen II – Damen I

 

 

So

21

Okt

2012

Tischtennis: In Schallgeschwindigkeit zurück

Nach einer bislang so erfolgreich verlaufenen Saison ist die II.Herrenmannschaft im Spiel gegen den TSV Laubach IV wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Dabei ist nicht die Niederlage als solche das Problem - große Siegchancen hatte man sich im Roter Lager ohnehin nicht ausgerechnet – sondern die Höhe. Mit 9:2 überrannten die Gäste das Roter Team, das rasch mit 5:0 zurücklag und danach trotz einiger hoffnungsvoller Ansätze, nie mehr ins Spiel zurückfand.

Die beiden Punkte holten Stephan Angele und Friedrich Kunz.

Ihren ersten Einsatz hatten am vergangenen Wochenende die Roter Damen. Und das gleich gegen den alten Rivalen TSV Laubach. Trotz Trainingsrückstand hatten unsere Damen ein glückliches Händchen und dominierten die Partie überraschend deutlich mit 8:2.

Die Punkten holten: Lisa Kienle/Barbara Betz im Doppel, Lisa Kienle (2), Barbara Betz, Steffi Huber (2), Nicole Bentele (2).

 

Bereits am Vormittag trug die I.Jugendmannschaft ihr Punktspiel in Laubach aus. Von vornherein war klar, dass dieses Spiel ein ganz enges Match werden würde. Umso überraschender, dass die Roter Doppel los legten wie die Feuerwehr und alles auf ein rasches 2.0 hindeutete. Doch das Doppel 2 der Gäste drehte das Spiel und konnte eine Vorentscheidung verhindern. Gegen den Spitzenspieler der Laubacher war an diesem Tag nichts auszurichten, so dass ein möglicher Sieg nur vom hinteren Paarkreuz erspielt werden konnte. Gut erholt von der Doppelniederlage gelang es Andre Angele tatsächlich in einem genauso knappen wie glücklichen Fünf-Satz-Match eines der Schlüsselspiele zu gewinnen. Ebenfalls Andre Angele war es dann vorbehalten, mit seinem zweiten Einzelerfolg für den erfolgreich Schlußpunkt unter eine spannende aber selten hochklassige Partie zu setzen.

Die weiteren Punkte holten: Holger Frey und Pascal Riedmiller je 1x im Doppel und Einzel, sowie Steffen Angele.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Herren II – TSV Laubach IV 2:9

Damen I – TSV Laubach I 8:2

TSV Laubach I – Jungen I 4:6

 

Vorschau:

Sa 27.10., 13:30 Uhr: TSV Gammertingen I – Jungen II

Sa 27.10., 15:00 Uhr: Hürbler SV I – Damen I

Sa 27.10., 19:00 Uhr: SV Erolzheim I - Herren I

Sa 27.10., 19.30 Uhr: FC Großschafhausen II - Herren II

 

 

Trainingszeiten:

Am morgigen Freitag findet kein Jugendtraining statt.

Während der Herbstferien findet ebenfalls kein Jugendtraining statt.

 

Mo

15

Okt

2012

Tischtennis 13.10. / 14.10.: Unheimliches Wochenende

Die TT-Jugend des TSV hat einmal mehr den Bezirksmeisterschaften ihren Stempel aufgedrückt. Mit vier Titeln wurden die Erwartungen dabei sogar übererfüllt. In der Wiederauflage des Vorjahresfinales konnte sich Nikolai Riedmiller in der Konkurrenz Jungen U 12 dieses Mal eindrucksvoll durchsetzen. In einem hochklassigen Finale musste er seinen blockstarken Gegner mit noch stärkeren Topspins niederkämpfen.

Beeindruckend auch deshalb, weil Nikolai Riedmiller trotz verlorenem ersten Satz nie die Konzentration verlor und zu jedem Zeitpunkt den richtigen Schlag setzte. Der 3:1 Erfolg war verdienter Lohn. In der Doppelkonkurrenz der Jungen U12/U13 konnte sich Nikolai Riedmiller zusammen mit seinem Partner Jonas Schweiger vom TTC Tailfingen ebenfalls den Titel des Bezirksmeisters sichern. Allerdings mussten sie im Finale letztlich doch mehr kämpfen und zittern, als ihnen lieb sein konnte. Nach einem souveränen 2:0-Satzvorsprung kam der Gegner stärker auf, so dass dieses sehenswerte Doppelfinale erst im fünften Satz entschieden wurde. Mit den entscheidenden Tipps während einer vom Gegner genommenen Auszeit konnte sich unser Doppel zum Ende hin entscheidend absetzen.

In nichts nachstehen wollte da Tom Türk, der die Jungen U 14-Konkurrenz klar dominierte, während des gesamten Turniers keinen einzigen Satz abgab und auch seinen Angstgegner im Finale klar in Schach halten konnte.

Für unsere Jungs in der höchsten Jungenkonkurrenz U 18 A war die Luft schon von vornherein wesentlich dünner. Dennoch hoffte man auf die eine oder andere Überraschung. Schnell war jedoch klar, dass dies im Einzel nicht gelingen würde. Anders im Doppel. Die rein Roter Paarung Holger Frey / Pascal Riedmiller konnten ihre Form, die sie in den Punktspielen unter Beweis gestellt haben, untermauern und sogar noch ausbauen. In einem hochklassigen Halbfinale konnten sie das Ertinger Verbandsklassen-Duo mit 3:1 Sätzen besiegen. Im Finale wartete dann mit Andre Angele ein ‚Landsmann’, der zusammen mit dem späteren Einzelsieger Jonas Strahl aus Bad Schussenried souverän ins Finale einziehen konnte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten sich schließlich Holger Frey / Pascal Riedmiller mit 3:1 Sätzen durchsetzen. Mit drei Medaillen bei den Jungen U 18 im Gepäck konnte man zufrieden die Heimreise antreten.

 

Herren II - SV Sulmetingen II 8:8

Aufgrund der Erfolge bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften schien die Meisterschaftspartie der Herren II eher nur Nebensache und wäre sicherlich auch keine Schlagzeile wert gewesen, wenn sich die Mannschaft nicht mit einer glanzvollen Vorstellung gegen den haushohen Favoriten vom SV Sulmetingen II ein verdientes 8:8 erspielt hätte. Von Beginn an setzten die Roter die Gäste vor heimischen Publikum unter Druck und erspielten sich vor mehr als 20 begeisterten Zuschauern eine 4:2-Führung. Ein kleine Schwächephase zum Ende des ersten Einzeldurchgangs kehrte das Kräfteverhaltnis um - 5:7. Alles schien nun doch auf einen Favoritensieg hinauszulaufen. Die Gäste hatten die Rechnung aber ohne Friedrich Kunz gemacht, der für seinem Sieg zwar den fünften Satz bemühte, aber dank seines ‚Anti’ stets die Kontrolle über das Spiel hatte. Und auch ohne Robert Stübler, der seinen routinierten Gegner trotz eines 1:11 im dritten und einem 1:6 im fünften Satz nie aus den Augen verlor und schließlich dank einer taktischen Meisterleistung in die Knie zwang. Ein souveräner Erfolg im Schlussdoppel von Thomas Scheffold und Stefan Kaiser sorgte für die letzte Wendung im Spiel und sicherte den Rotern die Punkteteilung.

Mit 5:1 Punkten steht die Mannschaft als Aufsteiger auf dem zweiten Tabellenplatz und braucht sich vorerst um den Klassenerhalt keine Sorgen zu machen.

 

Vorschau:

Am kommenden Wochenende steigt nun auch unsere Damenmannschaft in den Punktspielbetrieb ein. In der Aufstellung Lisa Kienle, Barbara Betz, Steffi Huber, Nicole Bentele, Anja Angele, Laura und Sonja Frey trifft man gleich im ewig jungen Duell auf den Titelmitfavoriten vom TSV Laubach I. Und nicht nur die Damen treffen auf eine Mannschaft des TSV Laubach, sondern auch die I.Jungenmannschaft in der Bezirksliga und die starken Männer der II.Herrenmannschaft, wie die Damen in eigener Halle, müssen gegen Laubach ran. Alle Spiele versprechen große Spannung mit einem absolut offenen Ende. Zuschauen lohnt sich in jedem Fall. Da der Gast mit Sicherheit ebenfalls viele Schlachtenbummler mitbringen wird, ist die Unterstützung unserer Fans am Samstag besonders wichtig. Um unseren Zuschauern den Besuch zu versüßen und als Dankeschön für die bisherige Unterstützung, erhalten alle Damen zur Begrüßung ein Glas Sekt und alle Herren in Damenbegleitung ein Getränk nach Wahl – Herzlich willkommen!

 

Sa 20.10., 10:00 Uhr: TSV Laubach I – Jungen I

Sa 20.10., 12:00 Uhr: TG Biberach I - Jungen II

Sa 20.10., 15:00 Uhr: SF Schwendi III – Herren I

Sa 20.10., 19.00 Uhr: Herren II – TSV Laubach IV

Sa 20.10., 19:00 Uhr: Damen I - TSV Laubach I

Fr

12

Okt

2012

Tischtennis: Bezirkstraining: TT und Biathlon, wie geht das?

Bezirkstraining: TT und Biathlon, wie geht das?

 

Die Antwort auf diese Frage konnten die Jugendlichen, die am 07.10.2012 hat in Rot an der Rot am ersten Bezirkstraining der Saison 2012/2013 teilgenommen haben, beantworten. Denn zum Abschluß der Übungseinheit gab es noch ein TT-Biathlon-Staffelrennen. Beim ersten Mal noch etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach anstrengenden 3 Stunden Tischtennis, vielleicht auch verständlich, dass der letzte Biss gefehlt hat.

Beim Training selbst hat die Nachmittagsgruppe aber bereits volle Fahrt aufgenommen. Mit vollem Tempo wurden anspruchsvolle Übungen gespielt und auch die eine oder andere taktische Variante geschult. Die völlig neuformierte Vormittgsgruppe, die bis auf eine Ausnahme aus 'neuen' Spieler/innen bestand, zeigte großes Interesse und konnte alle Korrekturen gut umsetzen. Das bewährte Trainerteam mit Andreas Binder, Michael Lamp und Jochen Schust konnte dabei innerhalb kürzester Zeit tolle Fortschritte erkennen. Die Gruppe ist mit 9 Teilnehmern noch recht klein, so dass sich Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren noch um ein paar freie Plätze bewerben können. Ein erstes Scouting wird am kommenden Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften in Schwendi stattfinden.

 

Für alle die es vielleicht noch nicht genau wissen, das Bezirkstraining findet einmal im Monat statt und wird dieses Jahr in Rot an der Rot (4x), Biberach (1x) und voraussichtlich auch zweimal in Laupheim durchgeführt.

 

Weitere Bilder ...

 

Mo

08

Okt

2012

Tischtennis am Wochenende

Die Bäume wachsen weiter


Nachdem es vor Wochenfrist noch so ausgesehen hat, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen, rehabilitierte sich die I.Jugendmannschaft im Spiel gegen den SV Rissegg I eindrucksvoll für die eine Woche zuvor erlittene 5:5-„Niederlage“ gegen den Angstgegner vom TSV Ertingen.

Nach einer professionellen Wettkampfvorbereitung spielten die Jungs am Wochenende wie verwandelt und waren nervenstark wie selten.

Nach hochklassigen Matches mußte Holger Frey allerdings zweimal das so wichtige Quentchen Glück bemühen, um jeweils in der Verlängerung des Entscheidungssatzes das bessere Ende für sich zu haben. Neben diesen Erfolgen war auch das eindrucksvolle Auftreten der Angele-Zwillinge, die, in dieser Weise unerwartet, ihren Gegnern im Doppel keine Chance ließen, wichtiger Grundstein für den späteren Mannschaftserfolg - Training zahlt sich eben aus.

Die Punkte holten: Holger Frey (2 Einzel, 1 Doppel), Pascal Riedmiller (0/1), Steffen Angele (1/1), Andre Angele (1/1)

 

Rehabilitieren konnte sich auch die II.Jugendmannschaft für die Niederlage in der Vorwoche gegen den TSV Laupheim. Da die Vorrunde in einer sogenannten Doppelrunde gespielt wird, wollte es der Terminplan, dass das Rematch bereits eine Woche später anstand. In Bestbesetzung triumphierten die Roter Jungs gegen die favorisierten Laupheimer dank eines überragenden Tom Türk, der aufgrund seines Umzugs unser Team Woche für Woche von Tettnang aus verstärkt. Mit dem 6:4-Erfolg setzte sich unsere II.Jugendmannschaft an den 2.Tabellenplatz.

Die Punkte holten: Tom Türk (2), Nikolai Riedmiller, Andreas Münsch, Julian Seebacher (2)

 

Einen Lauf hat derzeit auch die II.Herrenmannschaft, die auch den Nachbarn vom SV Steinhausen IV mit 9:3 klar in Schach halten konnten. Da stört es kaum, dass die erlittenen Niederlagen durchaus vermeidbar gewesen wären. Mit 4:0 Punkten steht die Zweite ebenfalls auf Tabellenplatz 2. Um aber Illusionen zu rauben, Eure Bäume wachsen nicht so hoch, oder doch?

Die Punkte holten: Gerhard Metzger/Stephan Angele, Robert Stübler/Friedrich Kunz, Thomas Scheffold (2), Gerhard Metzger, Stephan Angele (2), Robert Stübler, Friedrich Kunz.

 

Ihren schweren Stand, den die I.Herrenmannschaft nach dem Abgang von Steffen Baier, in diesem Jahr haben wird, untermauerte die erste Sechs im Spiel gegen den TSV Laupheim eindrucksvoll. Zwar bewies die Mannschaft enorme Kampfkraft und hohes spielerisches Niveau, aber Erfolge werden sich wohl nur einstellen, wenn die Mannschaft in Bestbesetzung antritt. Was Kampf und mannschaftliche Geschlossenheit ausmachen können, zeigte sich vorallem im letzten Einzel des Abends. Angefeuert von den zahlreichen Zuschauern erkämpfte sich Pascal Riedmiller in einem 5-Satz-Krimi, dem Umfallen nach einem langen Sporttag mit je einem Einsatz bei der TT- und Fußballjugend nahe, einen Erfolg in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Auch wenn die Niederlage der Mannschaft zu diesem Zeitpunkt bereits feststand, der Sieg war umjubelt, wie beim Gewinn einer Meisterschaft – die Moral ist intakt.

Die Punkte holten: Mario Schöllhorn/Holger Frey im Doppel, Andreas Binder, Mario Schöllhorn, Tobias Noeske, Holger Frey und Pascal Riedmiller.

 

Die Ergebnisse im einzelnen:

Jungen I – TSV Ertingen II 5:5

Jungen I – SV Rissegg I 6:4

TSV Laupheim I – Jungen II 6:2

Jungen II – TSV Laupheim I 6:4

Herren I – TSV Laupheim I 7:9

Herren II – SV Steinhausen IV 9:3

 

Vorschau:

Am kommenden Wochenende finden die Jugend-Bezirksmeisterschaften in Schwendi statt. Aus diesem Grund ist nur die II.Herrenmannschaft im Einsatz. Zu gewohnter Zeit am Samstagabend um 19:00 Uhr trifft die Zweite vor heimischem Publikum auf den SV Sulmetingen und muss sich beweisen.

So

07

Okt

2012

Tischtennis: TSV Rot an der Rot I - TSV Laupheim 7:9

Auch im zweiten Saisonspiel hatte man wieder einmal mit Personalsorgen zu kämpfen. Trotzdem konnte man sich berechtigte Hoffnungen auf die ersten Punkte der Saison machen. Diese Tatsache spiegelte sich dann auch im Spielverlauf wieder.

In den Einzeln konnten alle drei Paarkreuze gleichermaßen punkten.

Dabei ist besonders die Wiederauferstehung unseres Spitzenspielers A.Binder zu erwähnen.

 

 

Nachdem er in seinem ersten Einzel seinen Gegner geradezu von der Platte fegte, zeige er in seinem zweiten Einzel eine noch stärkere Leistung. Er und sein Gegenüber lieferten den zahlreichen Zuschauern das Hilight des Abends, dass A.Binder äußerst knapp in der Verlängerung des fünften Satzes verlor.

Der Grund für die Niederlage lag somit offensichtlich nicht in den Einzeln sondern in den nicht eingespielten Doppeln.

 

 

Punkte holten:

Doppel: Schöllhorn/Frey

Einzel': Binder, Schöllhorn, Noeske, Frey, Müller und Riedmiller

 

So

07

Okt

2012

Tischtennis: Spielbericht TSV Rot an der Rot II - SV Steinhausen-Rottum IV 9:3

Keine Mühe hatte die 2.Mannschaft gegen den Mitaufsteiger aus Steinhausen.

 

Lediglich ein Doppel sowie ein Einzel im vorderen und Eins im hinteren Paarkreuz gingen verloren.

Thomas Scheffold war wie immer ein sicherer Punkteliferant der zwei Punkte beisteuerte. Ebenfalls zwei Punkte sicherte Stefan Angele.

Jeweils einen Punkt steuerten Gerhard Metzger, Robert Stübler und Friedrich Kunz bei.

Bei den Doppel punkteten Friedrich Kunz/Robert Stübler und Stefan Angele/Gerhard Metzger.

 

Nach zwei Spieltagen steht die zweite Mannschaft mit 4:0 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz.

Dem ersten richtige Härtetest muß sich die Mannschaft nun am kommenden Wochenende stellen wenn der punktgleiche Tabellennachbar aus Sulmetingen in Rot gastiert.

 

Spielbeginn wie immer um 19.00 Uhr in der Roter Sporthalle.

Mi

26

Sep

2012

Tischtennis

Angekommen!


Mit drei Siegen in vier Spielen erlebte das Roter Tischtennis wie so oft einen Saisonstart nach Maß und stellte für den weiteren Saisonverlauf die richtigen Weichen. Besonders zu erwähnen sind dabei Holger Frey, Steffen und Andre Angele, die am Wochenende auch als Jugendersatz bei den Aktiven zum Einsatz kamen und sensationelle Spiele ablieferten.

In der Jugend selbst waren die Leistungen derselben Spieler dagegen eher vom Typ ‚verkrampft‘. Dennoch ist die I.Jungenmannschaft in ihrem zweiten Saisonspiel definitiv in der neuen Spielklasse angekommen. Allerdings täuscht das klare 6:0 beim in Bestbesetzung angetretenen TTF Kisslegg etwas über die wahren Kräfteverhältnisse hinweg. Jeden Punkt mussten sich unsere Jungs gegen unangenehm agierende Gastgeber erspielen und erkämpfen. Den einzigen klaren Sieg konnte Andre Angele verbuchen, doch auch bei ihm reichte im ersten Satz die Zähltafel nicht aus, ehe er die Sätze zwei und drei kontrolliert nach Hause brachte.

 

Einen überraschenden Erfolg konnte auch die II.Jungenmannschaft gegen den Bezirksliga-Absteiger TSV Gammertingen verbuchen. Auch wenn der Gast gegenüber dem Vorjahr personell deutlich verändert an die Platten geht, ist der Erfolg vor allem für unser junges vorderes Paarkreuz mit Tom Türk und Nikolai Riedmiller ein hervorragender Erfolg. Abgerundet wurde das 6:3 durch die Erfolge von Andreas Münsch und Julian Seebacher im Einzel wie im Doppel.

 

Routine gegen Jugend stand sich in Laupheim beim Spiel der II.Herrenmannschaft gegenüber. Und ob der weit mehr als 300 Jahre, die in Person von sechs Spielern als Gegner gegenüberstanden, war man im Roter Lager nicht wirklich siegessicher. Doch angeführt von einem überragenden Thomas Scheffold, der seine beiden Spiele gegen giftige Abwehrstrategen für sich entscheiden konnte, nahm das Spiel einen positiven Verlauf. Bereits nach den Doppeln lagen die Roter mit 2:1 in Front und gaben diese Führung bis zum 9:6 nicht mehr ab.

Die Punkte holten: Scheffold/Ries und Angele/Angele im Doppel, sowie Thomas Scheffold (2), Andre Angele (2), Stephan Angele, Robert Stübler und Tobias Ries im Einzel.

 

Bleibt das oft zitierte Aushängeschild eines Vereins, die I.Herrenmannschaft. Ausgerechnet zum Saisonauftakt traf man auf den letztjährigen Meister SV Steinhausen I. Da die Roter zudem mit erheblichen Personalsorgen zu kämpfen hatten, konnte das Ziel nur Schadensbegrenzung lauten. Beim 5:9 konnte man dieses auch tatsächlich erreichen. Herzlichen Dank an Stefan Kaiser und Frank Martin, die nach längere Abstinzenz kurzfristig eingesprungen waren und gezeigt haben, dass mit etwas Training sofort wieder mit ihnen zu rechnen wäre.

Die Punkte holten: Schöllhorn/Frey, Andreas Binder (2) und Holger Frey (2).

 

Die Ergebnisse im einzelnen:

Herren I – SV Steinhausen I 5:9

TSV Laupheim III – Herren II 6:9

TTF Kisslegg I - Jungen I 0:6

Jungen II – TSV Gammertingen I 6:3

 

Vorschau:

Am kommenden Wochenende sind nur die beiden Jugendmannschaften im Einsatz, ehe dann in der darauffolgenden Woche der erste richte Heimspieltag steigt.

Sa 29.09., 10:30 Uhr: TSV Laupheim I – Jungen II

Sa 29.09., 14:00 Uhr: Jungen I – TSV Ertingen II

Sa 06.10., 14:00 Uhr: Jungen I – SV Rissegg I

Sa 06.10., 14.00 Uhr: Jungen II – TSV Laupheim I

Sa 06.10., 19:00 Uhr: Herren I – TSV Laupheim I

Sa 06.10., 19:00 Uhr: Herren II – SV Steinhausen IV

 

Trainingszeiten:

Aktive: dienstags und freitags von 19:30 bis 22:00 Uhr

Jugend: dienstags und freitags von 18:00 bis 20:00 Uhr

 

 

Mo

26

Mär

2012

Tischtennis TSV Rot an der Rot I vs. SV Sulmetingen I 9:2

TSV Rot an der Rot I vs. SV Sulmetingen I 9:2

 

Auch an diesem Wochenende gab es wieder Tischtennis in der Roter Sporthalle zu bestaunen. Die erste Herrenmannschaft empfing den Tabellenzweiten aus Sulmetingen, was sich erstmal nach einer spannenden Angelegenheit anhört. Leider mussten die Gäste aber auf ihre beiden Topspieler verzichten. Der Spielverlauf gestaltete sich wie folgt:

Die Doppel konnte man wieder einmal mit 2:1 positiv gestalten. Dabei hatten die Doppel Binder/Baier und Pfeiffer/Riedmiller ihre Gegenüber völlig im Griff.

Das vordere Paarkreuz um A.Binder und S.Buhmann konnten wieder einmal eine makellose Bilanz vorweisen. Beide konnten jeweils ihre beiden Spiele recht locker gewinnen und zeigten dabei phasenweise Tischtennis der Spitzenklasse.

S.Baier erwies sich wieder einmal als Punktegarant. Er ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und siegte ganz locker in drei Sätzen.

Ähnlich machte es T.Müller, der ebenfalls keine Probleme mit seinem Gegenüber hatte.

 

Das interessanteste Spiel dieses Abends hatte wohl P.Riedmiller auszutragen. Dieses Spiel hatte wohl Alles, was diesen Sport so ausmacht.(hochkochende Emotionen der Zuschauer + Spieler, Spannung usw.). Klasse, dass er dieses enge Spiel noch gewinnen konnte.

In solchen Spielen zeigt sich wie wichtig es ist, ein solch tolles und unterstützendes Publikum in seiner Reihe zu haben.

 

Punkte holten:

Doppel: Binder/Baier und Pfeiffer/Riedmiller

Einzel: Binder 2x, Buhmann 2x, Baier, Müller und Riedmiller

 

 

Di

20

Mär

2012

Tischtennis Herren: TSV Rot an der Rot I vs. SV Äpfingen I 8:8

Nach dem tollen und in der Höhe eher unerwarteten Erfolg gegen Steinhausen, empfing man am letzten Wochenende den langjährigen Rivalen aus Äpfingen. Aus der Empirie weiß man, dass diese Duelle immer heiß umkämpft waren. Genau so umkämpft stellte sich dann auch der Spielverlauf dar.

Zuerst lief aus Roter Sicht alles nahezu perfekt. Man konnte in sehr eindrucksvoller Manier alle drei Eingangsdoppel gewinnen, das aufgrund der Äpfinger Doppelstärke recht überraschend kam.

In den Einzeln konnte dieser positive Trend leider nicht mehr beibehalten werden. Dort gelang es eigentlich nur S.Baier mit zwei Siegen im mittleren Paarkreuz zu überzeugen. Des Weiteren gelang noch A.Binder und H.Frey mit jeweils einem Sieg sich in die Siegerliste einzutragen.

 

So lagen alle Hoffnungen auf dem Schlussdoppel, das darüber entscheiden wurde, ob man noch ein Unentschieden herausholen konnte oder nicht.

Da man sich an diesem Abend auf die Doppel verlassen konnte, konnte man wenigstens noch dieses Vorhaben erreichen.

 

Somit konnte nach einem Marathonmatch von vier Stunden am Ende ein durchaus gerechtes Unentschieden erreicht werden.

 

Es muss noch erwähnt werden, dass sich S. Buhmann vielleicht wieder auf seine alten Stärken besinnen sollte. Experimente mit dem Schlägermaterial sollten der Mannschaft und der Zuschauer zuliebe der Vergangenheit angehören.

 

Ausserdem sollte sich das aktuelle Einser-Doppel dem Druck aus der eigenen Mannschaft beugen und dem offensichtlich besseren Zweier-Doppel Platz machen.

 

 

Punkte holten:

Einzel: Binder, Baier 2x, Frey

Doppel: Binder/Baier 2x, Buhmann/Müller und Schöllhorn/Frey

 

Spielverlauf

So

11

Mär

2012

Tischtennis: TSV Rot an der Rot I vs. SV Steinhausen I 9:4

Nach dem letzten Spiel gegen Laubach, das man doch recht sang und klanglos verlor, hatte man an diesem Wochenende den Tabellenzweiten aus Steinhausen zu Gast. In jüngster Vergangenheit hatte man gegen diese starke Truppe immer das Nachsehen. So war es doch endlich mal an der Zeit diesen aus Roter Sicht negativen Trend zu beenden.

Schon in den Doppeln zeichnete sich dieses Vorhaben ab. Dabei ließen die beiden Doppel Binder/Baier und Noeske/Müller ihren Gegenüber keinerlei Siegchance. Nur das Doppel Schöllhorn/Frey mussten sich knapp, dem in der Rückrunde noch ungeschlagenen Doppel Wiest/Wiest, geschlagen geben.

In den Einzelbegegnungen lief eigentlich fast alles perfekt. A.Binder konnte endlich wieder die Leidenschaft in sich wecken, in dem er den jüngeren der beiden Wiest's schlagen konnte.

M.Schöllhorn gelang es sogar beide Wiest-Brüder zu besiegen. Er zeigte dabei spielerisch wie auch taktisch gesehen von Kopf bis Fuß zwei perfekte Spiele.

Dabei erreichte man im vorderen Paarkreuz 3 Siege, das sicherlich mehr als die Grundlage für den schlussendlich errungenen Sieg darstellte.

Aber auch die anderen vier standen ihnen in nichts nach. Sie trugen ebenfalls mit tollen und wirklich sehenswerten Spielen ebenfalls ihren Teil dazu bei, dass am Ende ein doch relativ deutlicher Sieg zu verbuchen war.

Ein großer Dank gebührt auch den zahlreich erschienenen Zuschauern, die unsere erste Herrenmannschaft toll unterstützten und somit ihren Teil dazu beitrugen, dass man den ersten Sieg gegen Steinhausen I feiern konnte.

 

Punkte holten:

Doppel: Binder/Baier und Noeske/Müller

Einzel: Binder, Schöllhorn 2x, Baier, Noeske, Frey und Müller

 

Di

14

Feb

2012

Tischtennis: TSV Laupheim I vs. TSV Rot an der Rot I 9:6 // TSV Rot an der Rot I vs. SV Steinhausen II 9:2

TSV Laupheim I vs. TSV Rot an der Rot I 9:6 

Dieses Wochenende hatte die Erste einen Doppelspieltag im Angebot.

Zuerst musste man auswärts gegen Laupheim ran. Am Abend hatte man dann noch das erste Heimspiel der Rückrunde auszutragen.

Gegen Laupheim galt man als krasser Außenseiter, was sicherlich daran lag, dass sie zum ersten Mal in der Saison mit Bestbesetzung antraten.

 

Zumal die Roter ersatzgeschwächt anreisen mussten war man von Beginn an nicht sonderlich optimistisch, die Laupheimer Sporthalle mit einem positiven Ertrag zu verlassen.

Zuerst spiegelte dieses Empfinden auch den Spielverlauf wieder.

Man lag schnell mit 1:5 hinten. Irgendwie gelang es dann den Rotern sich doch noch aufzurappeln.

Dabei war wieder einmal Steffen Baier derjenige, der mit seinen beiden Siegen einen großen Teil zur Wende beitrug. Aber auch unsere beiden Jugendersatzspieler H.Frey und P.Riedmiller zeigten, dass sie ebenfalls gewillt waren sich nicht kampflos geschlagen zu geben. Beide konnten jeweils einen Sieg unter Dach und Fach bringen.

Ein Höhepunkt war sicherlich der unerwartete Sieg von M.Schöllhorn, der die Laupheimer Nummer eins in beeindruckender Weise schlagen konnte.

 

Somit viel die Niederlage noch ganz erträglich aus. Es wäre sicherlich mehr möglich gewesen, wenn man von Anfang an mehr an sich geglaubt hätte.

 

Punkte holten:

 

Einzel: Schöllhorn, Baier 2x, Frey, Müller, Riedmiller

 

 

TSV Rot an der Rot I vs. SV Steinhausen II 9:2

Das zweite Spiel am Abend gegen Steinhausen II wurde hingegen in recht lockerer Art und Weise gewonnen, zumal man hier wieder auf S.Buhmann zurückgreifen konnte.

 

Punkte holten:

 

Doppel: Binder/Baier und Buhmann/Frey

Einzel: Binder 2x, Buhmann 2x, Baier, Frey und Pfeiffer

 

 

Mo

06

Feb

2012

Tischtennis: TSG Maselheim vs. TSV Rot an der Rot I 2:9

Auch an diesem Wochenende stand erneut ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Diesmal führte uns die Reise nach Maselheim.

Nach der äußerst knappen Niederlage in der letzten Woche gegen Ringschnait muss man nun wohl oder übel endgültig alle Ambitionen auf den Aufstieg begraben. So lässt sich nun die restliche Saison bezüglich der Meisterschaft befreit und locker in Angriff nehmen.

Der Spielverlauf gestaltete sich wie folgt.

Auch in diesem Spiel gelang es wieder die Doppel mit 2:1 positiv zu gestalten. Dabei reichte den Doppel Binder/Baier und Schöllhorn/Noeske eine recht passable Vorstellung um ihre Gegner in die Schranken zu weisen.

Auch in den Einzelpartien ließen die Roter Spieler keine Zweifel aufkommen, wer hier die "wirklichen Hausherren" waren.

Dabei gelang es unserem vorderen Paarkreuz S.Buhmann und A.Binder endlich wieder, nach zuletzt etwas schwankenden Leistungen, ihre Gegenüber in ziemlich eindrucksvoller Manier zu schlagen.

S.Baier zeigte wiedereinmal eine gewohnt solide Vorstellung und bleibt somit weiterhin in der Rückrunde ohne Niederlage. Auch der in der Vorrunde so überzeugende M.Schöllhorn, fand nun endlich wieder in die Erfolgsspur zurück und konnte ebenfalls einen Sieg verbuchen.

Zuletzt war da noch T.Noeske, der seine gewohnt souveräne Leistung gegen "Belagspieler" in die Waagschale warf und damit den Roter Triumph perfekt machte.

 

Punkte holten:

 

Doppel: Binder/Baier und Schöllhorn/Noeske

Einzel: Binder 2x, Buhmann 2x, Baier, Schöllhorn, Noeske

 

 

 

So

05

Feb

2012

Tischtennis: Erfolgreiches Wochenende für das Roter Tischtennis

Das Wochenende begann bereits am Freitagabend für die II.Jungenmannschaft. Im Spiel beim TSV Ummendorf I rechnete man nicht unbedingt mit einem Erfolg, nachdem man in der Vorrunde bereits eine Niederlage einstecken musste.

Doch dank einer guten Leistung rangen unsere Jungs dem Favoriten ein 5:5 ab.

Nikolai Riedmiller (1 Einzel/1 Doppel), Tom Türk (1/1), Andreas Münsch (1/0) und Julian Seebacher (1/0) sorgten für die einzelnen Punkte.

 

Ohne ihre Mannschaftsführerin Lisa Kienle können unsere Damen derzeit nicht gewinnen. Dass die Mannschaft jedoch Unentschieden erringen können, stimmt doch zufrieden, auch wenn sowohl gegen den SV Äpfingen vor Wochenfrist, als auch am letzten Samstag gegen den Hürbler SV scheinbar sichere Vorsprünge nicht in einen Erfolg umgemünzt werden konnten.

Der Höhepunkt des Wochenendes war jedoch das Spiel unsere I.Jungenmannschaft gegen den TSV Ertingen II.

Eindrucksvoll revanchierte sich dabei die I.Jungenmannschaft in der Bezirksklasse für die empfindliche 3:6 Niederlage gegen den Erzrivalen.

Bereits 90 Minuten vor Spielbeginn traf man sich, um sich professionell auf das wichtige Spiel, das eine Vorentscheidung um Meisterschaft und Aufstieg bringen sollte, vorzubereiten.

Neben technischen und spieltaktischen Elementen, hatte auch die mentale Vorbereitung einen wichtigen Stellenwert.

Nicht zuletzt dieser konzentrierten Vorbereitung war es zu verdanken, dass der Gast mit einer deutlichen Niederlage nach Hause geschickt und ein Polster von inzwischen fünf Punkten auf den dritten Platz geschaffen werden konnte. Dem Aufstieg sollte bei gleich konzentrierter Leistung in den ausstehenden Spielen nun nichts mehr im Wege stehen.

Zum Spielverlauf:

Die Gäste hatten offensichtlich einen gehörigen Respekt vor unseren Jungs, denn sie stellten ihr Spitzendoppel nur auf Position 2. Damit wollten sie sichergehen, wenigstens in einem Doppel zu punkten. Unser Doppel 2 mit Steffen und Andre Angele hatte da allerdings etwas dagegen. Zwei Sätze lang ließen sie ihre Gegner nicht ins Spiel kommen. Kleinere Unkonzentriertheiten sorgten für den Verlust des dritten Satzes, ehe der vierte mit 11:9 für das 2:0 für den TSV sorgte.

Einen harten Kampf hatte Holger Frey im ersten Einzel zu überstehen. Teilweise selbstverschuldet musste er in den fünften Satz, hatte diesen aber stets im Griff und konnte mit seinem Erfolg nicht nur den Spielstand auf 3:0 ausbauen, sondern auch seine einzige Einzelniederlage in der Vorrunde korrigieren.

Während Pascal Riedmiller, Steffen Angele und wiederum Holger Frey in seinem zweiten Einzel weniger Mühe hatten, musste Andre Angele gegen einen unbequemen Linkshänder die einzige Niederlage des Tages einstecken – 6:1!

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg – aber noch sind nicht alle Ziele erreicht.

 

Mi

01

Feb

2012

Tischtennis: SV Ringschnait vs. TSV Rot an der Rot I 9:7

Nach einem gelungenen Saisonstart in der letzten Woche, ging es an diesem Wochenende nach Ringschnait. Nach den Erfahrungen der Vorrunde wusste man schon im Vorfeld, dass es wohl wieder eine enge Kiste werden könnte. Genau so kam es dann auch.

Die Doppel liefen aus Sicht der Roter durchaus zufriedenstellend, den es konnten zwei Doppelsiege eingefahren werden. Dabei zeigten die Doppel Buhmann/Müller und Binder/Baier jeweils eine Klasse Vorstellung. Besonders das Doppel Buhmann/Müller konnten sich in sehr eindrucksvoller Weise für die knappe Niederlage in der Hinrunde, gegen das Spitzendoppel der Liga aus Ringschnait, revanchieren.

 

 

In den Einzelpartien konnte eigentlich nur Steffen Baier so richtig überzeugen.

Er zeigte zwei souveräne Leistungen und konnte damit die Roter Hoffnungen auf ein Unentschieden bis zum Schluss aufrecht erhalten.

Des Weiteren konnten sich noch A.Binder, S.Buhmann und T.Müller mit jeweils einem Sieg in die Siegerliste eintragen. Somit stand es nach den Eingangsdoppeln und den Einzelbegegnungen 8:7 für Ringschnait. Jetzt musste das Schlussdoppel unbedingt gewonnen werden, um nicht ohne Ertrag die Heimreise antreten zu müssen.

 

Leider mussten sich Binder/Baier nach hartem Kampf, voller Leidenschaft und Emotionen und zwei vergebenen Matchbällen im fünften Satz, doch noch geschlagen geben.

 

Schade, dass es nicht zu einem Unentschieden gereicht hat.

Punkte holten:

 

Doppel: Binder/Baier und Buhmann/Müller

 

Einzel: Binder, Buhmann, Baier 2x und Müller

 

 

So

22

Jan

2012

Tischtennis: SV Äpfingen II vs. TSV Rot an der Rot I 4:9

An diesem Wochenende war es wieder so weit. Die Winterpause war passe und man konnte endlich wieder die Schläger auspacken und die Rückrunde in Angriff nehmen.

Zum Auftakt musste die erste Herrenmannschaft nach Äpfingen reisen.

Dort angekommen kam man nur schwer in gang. Man merkte den Roter an, dass der "Flugrost" an Knochen erst noch mühsam "abgespielt" werden musste.

Zum Glück hatten die Spieler aus Äpfingen ähnliche Schwierigkeiten und so konnte man trotz diesem Manko die Doppel mit 2:1 positiv gestalten.

Die Doppel Schöllhorn/Pfeiffer und Noeske/Müller zeigten dabei eine

recht ordentliche Leistung. Nur das Doppel Binder/Baier spielten für ihre Verhältnisse ziemlich beischeiden.

Das vordere Paarkreuz hatte in den Einzeln nicht immer das beste Händchen. Somit gelang es nur A.Binder einen Punkt beizusteuern.

Die übrigen Spiele konnten alle gewonnen werden. Somit war es letztendlich doch noch ein relativ ungefährdeter Sieg.

 

Punkte holten:

Einzel: Binder, Baier 2x, Noeske 2x, Pfeiffer und Müller

Doppel: Schöllhorn/Pfeiffer und Noeske/Müller

Mo

05

Dez

2011

Tischtennis: TSV Rot an der Rot I vs. TSV Laupheim 9:1

An diesem Samstagabend fand das letzte Heimspiel der Vorrunde in der Roter Sporthalle statt. Leider musste man erneut ersatzgeschwächt gegen einen nicht zu unterschätzenden Gegner aus Laupheim antreten.

Für die Hausherren war es wichtig zu gewinnen, um nicht noch im Abstiegsstrudel mit mischen zu müssen. Somit kann man gelassen die nächste Partie gegen den vermeindlichen Favoriten SV Steinhausen am 10.Dezember 2011 (in Steinhausen) angehen. Mit der zur Zeit herrschenden Harmonie und kämpferischen Einstellung in der Mannschaft kann man vielleicht sogar auf einen Punkt hoffen.

 

Zum Spielverlauf:

Wieder einmal gelang es zu Beginn zwei Doppel zu gewinnen. Dabei ließen Binder/Baier und Noeske/Scheffold ihren jeweiligen Gegenüber keinerlei Siegchance.

Nur das Doppel Schöllhorn/Müller musste sich einem sehr gut harmonierenden, in dieser Saison noch ungeschlagenen, Doppel aus Laupheim beugen.

In den Einzelpartien zeigte sich die komplette Mannschaft durchweg äußerst kämpferisch und willensstark. Durch diese positive Einstellung konnte man auch die engen Partien, vor allem auch mit Hilfe des toll mitfiebernden Publikums, gewinnen.

Somit stand am Ende ein recht souveräner Sieg zu buche.

Ein besonderen Dank gebührt Thomas Scheffold, für das kurzfristige Aushelfen in der ersten Herrenmannschaft.

 

 

Punkte holten:

Doppel: Binder/Baier und Noeske/Scheffold

Einzel: Binder, Baier, Schöllhorn, Noeske, Müller, Scheffold

 

0 Kommentare

Di

29

Nov

2011

Tischtennis: TSV Rot an der Rot I vs SV Ringschnait II 8:8

Vergangenes Wochenende hatte die erste Herrenmannschaft wieder einmal

ein Heimspiel auszutragen. Frohen Mutes und mit viel Selbstvertrauen

ging man in diese Begegnung hinein. Leider musste man abermals auf zwei Stammkräfte verzichten.

Schon in den hart umkämpften Eingangsdoppeln zeigte sich, dass dies wohl kein Spaziergang werden wurde.

Dabei ließen Binder/Baier ihren Gegnern keinerlei Siegchance. Mehr zu kämpfen hatte das Doppel Noeske/Riedmiller, die aber ein großes Kämpferherz bewiesen und somit ebenfalls einen Punkt beisteuern konnten. Das Doppel Buhmann/Müller musste sich knapp in fünf Sätzen, den in dieser Saison noch ungeschlagenen Doppelpaarung aus Ringschnait, beugen.

In den Einzeln war es das vordere Paarkreuz um A.Binder und S.Buhmann, die die "Kohlen aus dem Feuer" holten. Sie zeigten beide eine herausragende Leistung und ließen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance Die übrigen zwei Paarkreuze hatten mehr Mühe mit ihren Partien und so gelang es nur noch T.Noeske und T.Müller jeweils einen Sieg zu erlangen.

Erfreulich war auch der Auftritt des Jugendersatzspielers P.Riedmiller, der sich sehr gut präsentierte und beinahe seine zweite Begegnung gewinnen konnte.

Nun musste zum ersten Mal das Schlussdoppel in dieser Saison ausgetragen werden.

Leider mussten auch Binder/Baier dem starken Ringschnaiter Doppel geschlagen geben.

So musste man sich mit einem Unentschieden zufrieden geben.

 

Einen besonderen Dank gilt auch den zahlreichen Zuschauer, die bis zur letzten Sekunde alles gegeben haben. Herzlichen Dank dafür.

 

Punkte holten:

Doppel: Binder/Baier und Noeske/Riedmiller

Einzel: Buhmann 2x, Binder 2x, Noeske, Müller

 

Aus aktuellem Anlass:

Wir weisen nochmals darauf hin, dass der Treffpunkt bei Heimspielen eine Stunde vor Spielbeginn ist. Die Tischtennisplatten bauen sich leider noch nicht von alleine auf.

 

Mo

21

Nov

2011

Tischtennis Herren: Spielbericht

TSV Rot an der Rot I vs. TSG Maselheim 9:3

 

An diesem Wochenende war die Mannschaft aus Maselheim zu Gast in Rot.

Die Heimmannschaft musste leider auf drei Stammkräfte verzichten.

Somit stand man vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe. Die Tatsache, dass die Gäste in Bestbesetzung antraten, ließ die Mission "Anschluss an Tabellenspitze halten" nicht leichter erscheinen. Nichtsdestotrotz waren alle Spieler bis in die Zehenspitzen hoch motiviert und man ließ von Anfang an kein Zweifel darüber aufkommen, wer heute als Sieger vom Tisch gehen wurde.

Der Spielverlauf stellte sich wie folgt dar:
In den Eingangsdoppeln ging die Taktik, mindestens zwei Doppel zu gewinnen, gut auf. Die Doppel Buhmann/Müller und Binder/Baier ließen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Das Doppel Frey/Kaiser musste sich nach einer kämpferischen Leistung, einem unangenehm zu spielenden Doppel, geschlagen geben.
In den Einzelbegegnungen zeigten alle Roter Spieler eine starke Leistung. Bis auf zwei Schönheitsfehler konnte man die restlichen Einzelpartien alle gewinnen.
Besonders erfreulich war die Leistung von Steffen Baier, der endlich sein "Noppentrauma" überwinden konnte und in Zukunft sicherlich mit mehr Selbstvertrauen gegen "Belagspieler" agieren wird.
Einen besonderen Dank gilt auch Stefan Kaiser, der sich als würdiger Ersatzmann präsentierte.
Somit konnte man den fünften Sieg in folge einfahren.


Punkte holten: Doppel: Binder/Baier und Buhmann/Müller
Einzel: Buhmann, Binder 2x, Baier 2x , Müller und Frey

Fr

18

Nov

2011

Tischtennis: Bezirksmeisterschaften in Rot/Rot

So

30

Okt

2011

Tischtennis: Herren I: Spielberichte

Spielbericht der 1.Herrenmannschaft gegen SV Äpfingen II und gegen SV Erolzheim

 

TSV Rot an der Rot I vs. SV Erolzheim 9:6

TSV Rot an der Rot I vs. SV Äpfingen 9:3

 

 

An diesem Wochenende hatte die erste Herrenmannschaft gleich zwei wichtige Punktspiele, die richtungsweisend im Hinblick auf die ganze Saison zu sehen waren. Mit zwei Siegen wurde man sich in oberen Regionen der Tabelle wiederfinden, mit zwei Niederlagen hätte das einen Abstiegsplatz zur Folge. Aufgrund dieser Tatsache ging man selbstbewusst in beide Spiele, wohlwissend, das es kein Selbstläufer werden wurde.

 

Der Spielverlauf gegen Erolzheim stellte sich wie folgt dar:

Die Eingangsdoppel versprachen schon, dass diese Begegnung hart umkämpft werden wurde. Alle drei Doppel wurden über die volle Distanz gespielt und waren an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten.

Besonders die Doppel Schöllhorn/Pfeiffer und Müller/Vonier konnten nach vielen "ups and downs" ihre Gegner am Ende noch niederringen.

In den Einzelpartien setzte sich dieses Spiel fort. Es zeigte sich wie wichtig es ist eine durchweg stark besetzte Mannschaft zu haben. Denn alle drei Paarkreuze konnten ihren Teil dazu beitragen, dass man diese Begegnung im Endeffekt positiv gestalten konnte.

Dabei könnte das vordere Paarkreuz um A.Binder und S.Baier beide die Nummer eins aus Erolzheim schlagen, in dem sie mit teilweise hochklassigen Ballwechseln aggierten.

Im mittlern Paarkreuz, das an diesem Abend wohl der Garant für den Sieg war, um die Spieler M.Pfeiffer und M.Schöllhorn zeigte beide eine Klasse Vorstellung in ihren Partien.

Einen besonderen Dank geht an den Ersatzmann aus der zweiten Mannschaft G.Vonier, der immer zur Stelle ist wenn man ihn braucht.

Sowohl er, als auch T.Müller konnten mit jeweils einem Einzelsieg ihren Teil dazu beitragen.

 

Punkte holten: Doppel: Schöllhorn/Pfeiffer und Müller/Vonier

Einzel: Binder, Baier, Schöllhorn 2x, Pfeiffer, Müller und Vonier

 

 

Der Spielverlauf gegen Äpfingen war wie folgt:

Ähnlich wie am Vortag zeigte sich wieder in den Doppeln, wie wichtig es ist dort schon eine Führung zu haben. Auch an diesem Abend gelang es wiederum zwei Doppeln zu gewinnen und somit eine kleine Führung zu erzielen. Dabei rehabilitierte sich das Doppel Binder/Baier für die am Vortag erlittene Niederlage und ließen ihren Konkurrenten kaum eine Chance auf den Sieg.

Des Weiteren zeigte H.Frey an der Seite von T.Müller eine absolut souveräne Leistung und beide hatten wenig Mühe ihr Doppel nach Hause zu bringen.

Leider fehlte dem Doppel Schöllhorn/Pfeiffer das nötige Quäntchen Glück, um ihre Partie zu gewinnen. Sie mussten in der Verlängerung des fünften Satzes die Niederlage eingestehen.

Die Einzel waren wie am Vorabend ziemlich umkämpft. Alle Roter Spieler zeigten eine gute Leistung. Einziger Wehrmutstropfen war die bittere Niederlage von Marius Pfeiffer, der sein Spiel nach vier vergebenen Satzbällen im dritten Satz noch in fünf verlor.

Mario Schöllhorn blieb auch nach diesem Wochenende weiter ungeschlagen und baute seine Siegesserie auf 9:0 Siege aus.

 

Punkte holten: Doppel: Binder/Baier und Müller/Frey

Einzel: Binder 2x, Baier, Schöllhorn 2x, Müller, Frey

 

 

Nach einem eher bescheidenen Saisionauftakt mit zwei Niederlagen in zwei Spielen, konnte die erste Mannschaft diesen Negativtrend in positive Energie umwandeln und so 4 Spiele in Folge gewinnen. Damit hat man sich im oberen Tabellendrittel eingenistet und hat auch nicht mehr vor sich von dieser Position verdrängen zu lassen.

 

Fr

28

Okt

2011

Tischtennis: Bezirksmeisterschaft der Aktiven und Senioren 2011

Am 12. und 13. November 2011 findet in Rot an der Rot die diesjährige Bezirksmeisterschaft für Aktive und Senioren statt. Am Samstag wird diesmal zusätzlich zur Damen B-Klasse eine neue Konkurrenz für Seniorinnen angeboten. Hier können sich alle Damen melden, die am 31.12.1972 und früher geboren sind. Alle weiteren Infos entnehmt ihr bitte der Einladung. Anmelden könnt ihr euch bis zum Mittwoch, 09.11.2011 mit dem Meldeformular.

0 Kommentare

Mo

11

Apr

2011

Tischtennis Damen: TSV Rot an der Rot vs. TG Biberach II 7:7

Aufstieg !!

 Damen: TSV Rot an der Rot vs. TG Biberach II 7:7

 

Nachdem von letzter Woche gesehenen Krimi der ersten Herrenmannschaft hatte die Damenmannschaft eine ähnlich schwere Aufgabe zu meistern. Im Gegensatz zur Herrenmannschaft ging es bei den Damen jedoch um den Aufstieg. Nach dem verlorenen Pokalhalbfinale eben genau gegen diese Mannschaft, wollten die Damen mit aller Macht die Revanche.

 

Sichtlich nervös und angespannt gingen sie in die Begegnung. Die Doppel wurden taktisch gut aufgestellt, sodass die Paarung Kienle/Betz zu einem zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Sieg kam. Leider gelang es der Doppelpaarung Kartheiniger/Huber, nach anfänglich gutem Start, nicht die Partie für sich zu entscheiden. Nichtsdestotrotz konnte man somit den Start als gelungen bezeichnen, da man ja "nur" ein Remis benötigte um den Aufstieg unter Dach und Fach zu bringen.

 

In den Einzelbegegnungen gelang es keiner der beiden Mannschaften sich einen großen Vorsprung herauszuspielen und somit gestaltete sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen bei dieser Begegnung. Mit zunehmender Spieldauer peitschten sich die zahlreichen Fans der beiden Mannschaften gegenseitig hoch und die Halle verwandelte sich in einen Hexenkessel.

 

Auch auf Seite der Sportlerinnen waren viele Emotionen im Spiel.

Nachdem es vor dem letzen Einzel aus Roter Sicht 6:7 stand, lastete auf Barbara Betz die volle Verantwortung. Es entwickelte sich eine dramatische Partie, in der man den beiden Spielerinnen den immensen Druck anmerkte.

Die Fans waren hin und her gerissen zwischen Verzweiflung und Begeisterung. So konnte Barbara Betz die Begegnung, nach schier endlosen Schupfduellen, im fünften Satz endlich beenden und somit die Roter Seite in Begeisterung versetzen.

 

Lisa Kienle und B.Betz waren dabei die Erfolgsgaranten, aber man darf nicht vergessen, dass auch Steffi Huber und Nicole Kartheiniger ebenfalls einen großen Anteil an diesem Erfolg haben.

 

Auch hier gilt natürlich ein großer Dank an die treuen Fans für ihre Unterstützung über die ganze Saison hinweg.

 

Punkte holten: Doppel: Kienle/Betz

Einzel: Kienle 2x, Huber, Betz 3x

 

Damen: TSV Rot an der Rot vs. TG Biberach II 7:7

0 Kommentare

So

10

Apr

2011

Tischtennis: TSV Rot an der Rot I vs. SV Erlenmoos 9:1

TSV Rot an der Rot I vs. SV Erlenmoos 9:1

 

Dieses Spiel stand an diesem Samstag eher im Hintergrund. Aber trotzdem musste die Erste mindestens ein Unentschieden aufbringen um letztendlich sicher in der Kreisliga zu bleiben. Aufgrund der Tatsache, dass die Erste in absoluter Bestbesetzung antrat und man letzte Woche wohl eine der besten Mannschaften in der Liga besiegte, viel dieses Spiel in die Kategorie Formsache. So kam es dann auch.

 

Um die Überlegenheit noch deutlicher auszudrücken ist vielleicht das Satzverhältnis hilfreich, dass mit 29:4 wohl alles über die Dominanz aussagte.

Der Spielverlauf lässt sich somit relativ kurz formulieren.

Die Doppel konnten mit 2:1 positiv gestaltet werden. Die Doppel Buhmann/Binder und Schöllhorn/Pfeiffer hatten mit ihren jeweiligen Doppelbegegnug keine große Mühe.

Nur das Doppel Noeske/Müller konnten wegen einigen Konzentrationsschwächen ihre Begegnung nicht siegreich gestalten.

 

Die folgenden sechs Einzelbegegnungen stellten für die obigen sechs genannten Spieler keinerlei Schwierigkeiten dar und somit musste nur Sascha Buhmann zur seiner zweiten Einzelbegegnung antreten, die er aber in gewohnter sicherer Manier nach Hause brachte.

Somit geht eine kräfteraubende, anstrengende und alles in allem doch am Ende noch recht erfolgreiche Saison zu Ende.

 

Ein besonderer Dank gebührt den treuen Fans, die uns vor allem in schwierigen Zeiten immer den Rücken gestärkt und aus uns so das nötige µ herausgekitzelt haben, das eben nötig ist um enge Spiele und Drucksituationen zu meistern.

 

Punkte holten: Doppel: Buhmann/Binder und Schöllhorn/Noeske

Einzel: Buhmann 2x, Binder , Noeske , Schöllhorn , Müller,

Peiffer

0 Kommentare

So

03

Apr

2011

TT: SV Schwendi III vs. TSV Rot an der Rot I 7:9

SV Schwendi III vs. TSV Rot an der Rot I 7:9

 

An diesem Samstag ging es für beide Mannschaften sprichwörtlich um die Wurst.

Klassenerhalt oder Abstieg, dass war hier die Frage. So konnte man die Spannung förmlich riechen. Beide Teams wollten unbedingt den Sieg, aber nur eine Mannschaft wurde schlussendlich am Ende als der große Gewinner dastehen. Es gab also nur eine Devise. Fighten, fighten und nochmals fighten. Unter diesen Voraussetzungen entwickelte sich ein Krimi, bei dem nur Nuancen den schmalen Grad zwischen Sieg oder Niederlage ausmachten.

 

 

Nun aber zum Spielverlauf.

Schon bei der Aufstellung der Doppel sah man, dass sich beide Mannschaften vorher sehr viele Gedanken gemacht hatten, um bloß keinen taktischen Fehler zu begehen.

Die Roter bewiesen dort ein bisschen mehr Fingerspitzengefühl, dass ihnen einen 2:1 Vorsprung verschaffte. Doch schon hier merkte man, wie eng es zuging.

Buhmann/Binder und Schöllhorn/Pfeiffer konnten die ersten zwei Punkte beisteuern. Besonders der Kampfgeist von Schöllhorn/Pfeiffer war, nachdem sie schon als der sichere Verlierer dastanden, hervorragend.

 

Selbst unseren beiden Topspielern Buhmann und Binder merkte man an, dass es um viel ging. Trotzdem erkämpften sich beide Spieler im ersten Einzeldurchgang den Sieg und konnten beide mit Sehenswerten Ballwechsel überzeugen und jeweils einen Punkt beisteuern. Im zweiten Einzeldurchgang gelang es dann nur noch A.Binder sich durchzusetzen.

 

S.Buhmann merkte man in seinem zweiten Einzel den enormen Trainingsrückstand an. An seiner Reaktion, direkt nach Spielende, sah man wie wichtig dieser Punkt gewesen wäre.

 

Den mittleren Paarkreuzspieler T.Noeske, der letzte Woche neben A.Binder der Matchwinner war, gelang an diesem Tag leider kein Punkt.

Um so wichtiger war es, dass dann M.Schöllhorn einen Punkt holte in dem er seinem Gegner mit seinen Aufschlägen den Zahn zog.

 

Das hintere Paarkreuz um T.Müller und M.Pfeiffer hatten mit jeweils einem Gegner wenig Probleme, so gelang es beiden den besagten Gegner relativ leicht zu besiegen. Der andere hintere Paarkreuzspieler der Schwendier machte beiden Speilern mehr zu schaffen und erwies sich letztendlich als der um diese obige genannte Nuance bessere Spieler.

 

Somit musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Normalerweise eine sichere Sache für unser Einserdoppel Buhmann/Binder. Aber was heißt in solch einer Situation "sichere Sache". Es entwickelte sich ein Spiel, bei dem aus Roter Sicht Matchbälle vergeben, Matchbälle abgewehrt und schließlich doch noch nach zähem Ringen der entscheidende Ball verwandelt wurde.

 

Deshalb war es um so wichtiger, dass der Team Spirit in der Mannschaft stimmte. Dies war auf Roter Seite absolut der Fall.

Desweiteren hatten auch die treuen Fans, die uns bis zuletzt die Unterstützung zusagten, dass somit vielleicht das letzte µ aus dem Körper und Geist herauskitzelte. Herzlichen Dank dafür.

 

Punkte holten:

Doppel: Buhmann/Binder 2x Schöllhorn/Peiffer

Einzel: Binder 2x , Buhmann , Schöllhorn , Müller, Pfeiffer

 

1 Kommentare

Do

03

Mär

2011

TT: Spielbericht FC Großschaffhausen-TSV Rot an der Rot II 9:4

Spielbericht FC Großschaffhausen-TSV Rot an der Rot II 9:4

 

Auch wenn das Ergebniss deutlich aussieht, war es am Ende doch eine knappe Niederlage für unsere II. Mannschaft.

 

In den Doppel konnte die Kombination Witzel/Kaiser nicht ganz an ihre Leistungen der Spiele vorher anknüpfen und verloren Ihre Partie doch etwas überraschend. Angele/Vonier hatten gegen das an Nr.1 gesetzte Doppel wenig Chancen und verloren glatt. Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen konnten Stübler/Ries ihre Partie nach einem 0:2 Satzrückstand noch drehen und steuerten so den ersten Punkt bei.

 

Im vorderen Paarkreuz gab es diesmal nichts zu holen wobei Stefan Kaiser und Guntram Witzel gutes Tischtennis zeigten, die Gegner aber das bessere Ende für sich hatten.

 

Im mittleren Paarkreuz war Schorsch Vonier an diesem Tag kämpferisch hervorragend eingestellt und konnte seine zwei Partien jeweils im fünften Satz gewinnen. Auch Stefan Angele kämpfte gut mit musste die Punkte aber dem Gegner überlassen.

 

Im hinteren Paarkreuz spielte Robert Stübler seine ganze Trainingsroutine aus und siegte glatt mit 3:0. Tobi Ries muß noch an seiner Nervosität arbeiten und mehr Ruhe ins Spiel bringen dann wird auch er wieder Punkte beisteuern können.

 

Aufstellung Rot:

Kaiser-Witzel-Vonier-Angele-Stübler-Ries

 

0 Kommentare

Mo

28

Feb

2011

TT: TSV Rot an der Rot I - TSG Maselheim I 8:8

TSV Rot an der Rot I vs TSG Maselheim I 8:8

 

An diesem Wochenende traf die erste Herrenmannschaft zu Hause auf den Tabellenführer aus Maselheim. Allein diese Tatsache versprach, dass es an diesem Abend eine enge Kiste werden würde.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die sich dadurch äußerten, dass der Gast die Bedingungen in der Roter Halle als nicht akzeptabel empfand , konnte man dann mit einigen Minuten Verspätung mit dem Wesentlichen beginnen, nämlich Tischtennis zu spielen.

Nach den Eingangsdoppeln konnte man aus Roter Sicht recht zufrieden sein, denn sowohl Buhmann/Binder als auch Müller/Pfeiffer konnten mit jeweils soliden Leistungen zwei Siege verbuchen und Rot somit mit 2:1 in Führung bringen.

 

Das vordere Paarkreuz um unsere beiden Topspieler Sascha Buhmann und Andi Binder konnten drei von vier möglichen Punkten holen. Dabei hatte Sascha Buhmann seine beiden Gegner sicher im Griff . Nur Andi Binder fand in seinem ersten Spiel vor allem in der Anfangsphase überhaupt nicht ins Spiel, dominierte dann die Sätze 3 und 4, musste sich aber dann doch in Fünf geschlagen geben.

 

Das mittlere Paarkreuz um Mario Schöllhorn und Tobias Noeske blieben hinter ihren Erwartungen zurück. Tobi Noeske konnte zwar eine Partie für sich entscheiden, erreichte jedoch nach überstandener Krankheit nie sein wahres Leistungsvermögen.

Mario Schöllhorn fand an diesem Tag überhaupt nicht richtig ins Spiel und konnte deshalb seine Leistung von letzter Woche nicht wiederholen.

 

Marius Pfeiffer konnte mit einer taktisch hervorragenden und geduldigen Leistung seinen ersten Saisonsieg einfahren und war somit maßgeblich daran beteiligt, dass sich die Roter Mannschaft ins Schlussdoppel retten konnte.

Tobias Müller konnte in den Einzeln keine Akzente setzen.

 

Nun kam es zum Schlussdoppel, das doch recht einseitig zu Gunsten der Roter ausfiel. Somit konnte man doch noch einen Punkt retten, dass im Abstiegskampf sowohl positiv als auch negativ gesehen werden kann.

 

Punkte holten: Einzel: Buhmann 2x, Binder, Noeske und Pfeiffer

Doppel: Buhmann/Binder 2x , Müller/Pfeiffer

 

 

 

0 Kommentare

So

13

Feb

2011

TT: Spielbericht TSV Rot an der Rot II – SV Äpfingen III 8:8

Spielbericht TSV Rot an der Rot II – SV Äpfingen III 8:8

 

Im vorgezogenen Punktspiel gegen den SV Äpfingen III konnte ein erster Teilerfolg in dieser Saison erreicht, und der erste Punkt eingefahren werden.

 

In den Eingangsdoppel konnten Kaiser/Witzel einen Punkt beisteuern

 

In den Einzelpartien siegten Stefan Kaiser und Georg Vonier jeweils zweimal. Beide spielten an diesem Abend fehlerfrei und ihre Gegner hatten nicht den Hauch einer Chance.

Guntram Witzel, Thomas Scheffold und Tobi Ries waren jeweils einmal erfolgreich. Lediglich der zuletzt so erfolgreiche Robert Stübler blieb an diesem Abend sieglos und so musste beim Stand von 8:7 für Rot das Schlussdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden.

Hier musste sich das an Nummer eins gesetzte Doppel Kaiser/Witzel ganz knapp geschlagen geben.

 

So hieß es am Ende 8:8. Gegen den Herbstmeister aus Äpfingen auf jeden Fall ein toller Erfolg.

Wenn auf diesem Niveau weitergespielt wird kann der Klassenerhalt vielleicht doch noch geschafft werden.

 

Aufstellung TSV Rot an der Rot II:

 

Kaiser-Witzel-Vonier-Scheffold-Stübler-Ries

 

 

0 Kommentare

Mo

07

Feb

2011

TT: Spielbericht TTC Bussmanshausen-TSV Rot an der Rot II 9:1

Spielbericht TTC Bussmanshausen-TSV Rot an der Rot II 9:1

 

Sang und klanglos ging die II. Mannschaft beim TTC Bussmanshausen unter.

Den Ehrenpunkt holte Robert Stübler.

Mehr gibt es über dieses Spiel bicht zu berichten

 

Aufstellung TSV:

Kaiser-Vonier-Scheffold-Angele-Stübler-Ries

Nächstes Spiel: Freitag 11.02.2011 20:30 Uhr in eigener Halle gegen SV Äpfingen III

 

 

 

0 Kommentare

Di

01

Feb

2011

TT: Nachtrag vom Dez. 2010: TSV Rot an der Rot vs. SV Erolzheim 5:9

Leider erreichte der Bericht erst jetzt den Webmaster.

Hier der Nachtrag vom letzten Punktspiel der Vorrunde 2010 gegen Erolzheim.

 

TSV Rot an der Rot vs. SV Erolzheim 5:9

 

Am gestrigen Freitag empfing man, zum letzten Vorrundenspiel, die Erste Mannschaft des SV Erolzheim. Nach dem Sieg im vergangenen Spiel gingen die "jungen Wilden " aus Rot durchaus mit dem nötigen Selbstvertrauen, das man im Tischtennis braucht, an den Start.

Besonders zwei Spielern, Andi Binder und Tobias Noeske, merkte man den unbedingten Willen an heute was reißen zu wollen. Teilweise konnte der an die übrigen Mannschaftsmitglieder übertragen werden. Somit war es dann auch nicht wirklich verwunderlich, wer die meisten Punkte beisteuern konnte. Natürlich unsere zwei erfolgreichsten Spieler dieser Saison Andi Binder und Tobi Noeske.

Nun zum Spielablauf.

Leider fand man in den Doppeln noch nicht so richtig in die Partie.Keines der drei Doppel konnte gewonnen werden und so stand es schon nach wenigen Minuten 0:3 aus Roter Sicht. Unser einser und zweier Doppel Schöllhorn/Noeske und Binder/Martin hätten durchaus die Chance gehabt zu punkten.

In den Einzeln konnte sich Andi Binder mit zwei "WELTKLASSE"

Leistungen in beiden Einzelbegegnungen rühmen.

Mario Schöllhorn, der zweite vordere Paarkreuzspieler, hatte in seinem ersten Einzel noch erhebliche Schwierigkeiten seine Form an diesem Tag zu finden.Somit musste er sich im ersten Einzel geschlagen geben.

In seiner zweiten Begegnung hatte er seinen Gegner, durch ein variables Spiel, völlig im Griff und konnte somit den Sieg klarmachen.

Im mittleren Paarkreuz konnte sich Tobi Noeske mit zwei erkämpften Siegen in die Gewinnerliste eintragen. Seine unangenehme Speilweise, lässt den Gegner oftmals verzweifeln, was ihm den Namen der "Zerstörer" einbrachte. Diese Eigenschaft konnte er auch an diesem Abend gewinnbringend einsetzen.

Tobi Müller hat sich in seinen zwei Spielen sprichwortlich den "Arsch aufgerissen", aber das nutzte leider nichts. Er musste sich in beiden Partien knapp geschlagen geben.

Im hinteren Paarkreuz war an diesem Abend der Wurm drin, beide Spieler Marius Pfeiffer und Frank Martin fanden zu spät in ihre Begegnungen und als sie endlich mal Land betraten wurde ihnen der Boden unter den Füßen schon wieder weggezogen.Letztendlich konnt somit keiner der beiden punkten.

 

Wenn wir die ganze Saison nochmals Revue passieren lassen, kommen wir zu dem Ergebnis, dass wir von der Spitze nicht weit weg sind aber halt immer das Quentchen fehlt, dass die meisten anderen Mannschaften uns vorraus haben.

 

Punkte holten: Andi Binder 2x, Mario Schöllhorn und Tobi Noeske 2x

 

0 Kommentare

Fr

28

Jan

2011

TT: Spielbericht TSV Rot an der Rot II – SV Sulmetingen II 4:9

Spielbericht TSV Rot an der Rot II – SV Sulmetingen II 4:9

 

Zum ersten Heimspiel im neuen Jahr war die zweite Mannschaft des SV Sulmetingen in Rot zu Gast. Die Chancen standen gut für den TSV, da mit Guntram Witzel und Gerhard Metzger zwei langzeitverletzte Stammkräfte wieder ins Team rückten.

 

Der TSV legte los wie die Feuerwehr und führte nach den ersten beiden Doppel mit 2:0.

die Doppelkombinationen Witzel/Kaiser und Metzger/Vonier hatten die Gegner klar im Griff.

Lediglich das Doppel Stübler/Ries musste nach hart umkämpften fünf Sätzen dem Gegner zum Sieg gratulieren und es stand nach den Eingangsdoppel 2:1 für Rot

 

In den Einzelpartien lief es dann alles andere als glücklich für die Roter Mannschaft.

Im vorderen Paarkreuz konnten diesmal keine Punkte geholt werden obwohl die Gegner nicht unbedingt besser waren aber eben mehr Glück hatten. Stefan Kaiser und Guntram Witzel scheiterten jeweils einmal in hart unkämpften 5-Satz Matches.

Im mittleren Paarkreuz konnte Georg Vonier einen Punkt beisteuern. Gerhard Metzger konnte nach über einjähriger Verletzungspause diemal noch nicht punkten.

Robert Stübler hatte im hinteren Paarkreuz lediglich im zweiten Satz etwas Schwierigkeiten und ließ sich von seinem Gegner etwas einlullen. Er fand aber schnell wieder zur alten Stärke zurück und siegte verdient. Tobi Ries hatte seinen Gegner in den ersten zwei Sätzen gut im Griff. Warum er aber dann seine Bemühungen einstellte blieb an diesem abend sein Geheimniss und so verlor auch er knapp in fünf Sätzen.

 

So stand am Ende wieder eine Niederlage und keiner konnte so richtig verstehen warum keines der Spiele, die über fünf Sätze gingen, gewonnen werden konnte.

 

Aufstellung TSV Rot an der Rot II

Kaiser-Witzel-Vonier-Metzger-Stübler-Ries

 

0 Kommentare

So

23

Jan

2011

TT: SV Äpfingen vs. TSV Rot an der Rot I 3:9

SIEG!!!!!!!!!

 

SV Äpfingen vs. TSV Rot an der Rot I 3:9

 

Gleich zum Saisonauftakt musste unsere Erste beim Tabellenführer in Äpfingen antreten. Nach der nach Punkten beischeidenen, aber spielerisch durchaus ansprechenden Vorrunde, wollte man unbedingt erfolgreich in die Rückrunde starten. Aus Roter Sicht waren dazu die Vorzeichen, durch die Rückkehr von Sascha Buhmann, wirklich positiv gestellt.

So konnte man schon in den Eingangsdoppeln sehen, dass das wohl ein Roter Tag werden sollte.

Das Einserdoppel Buhmann/Binder ließen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance und setzen sich somit souverän durch.

Das Doppel Müller/Pfeiffer konnten sich nach einer kämperischen Leistung in fünf Sätzen durchsetzten, nachdem sie im letzten Satz bereits schon mit 4:9 zurücklagen.

Das sonst so überzeugende Doppel Noeske/Schöllhorn fand gegen das Einserdoppel von Äpfingen nicht ins Spiel und musste sich geschlagen geben.

 

Das vordere Paarkreuz um die Spieler Sascha Buhmann und Andi Binder konnten in ihren Begegnungen restlos überzeugen. Beide zeigten phasenweise Tischtennis der Spitzenklasse und konnten so beide ihre beiden Einzelbegegnungen gewinnen.

Das mittlere Paarkreuz um M.Schöllhorn und T.Noeske wollten ihnen dabei in nichts nachstehen und konnten ebenfalls in ihren Spielen die Oberhand behalten.

Leider konnte das hintere Paarkreuz keinen weitern Punkt beisteuern.

Trotzdem konnte vor allem Marius Pfeiffer in seiner Begegnung mit spektakulären Punkten überzeugen. Letztendlich fehlte wie so oft das gewisse Quäntchen.

 

Alles in allem war es mannschaftlich eine geschlossene und tolle Vorstellung, bei der sich jeder in die Siegerliste eintragen konnte.

 

Punkte holten: Einzel: Buhmann 2x, Binder 2x, Noeske 2x, Schöllhorn

Doppel: Buhmann/Binder, Müller/Pfeiffer

 

2 Kommentare

Mo

06

Dez

2010

TT: Spielbericht TSV Rot an der Rot II – TTC Bußmannshausen ( 4:9 )

Spielbericht TSV Rot an der Rot II – TTC Bußmannshausen ( 4 : 9 )

 

Zum letzten Vorrundenspiel ging es gegen den TTC Bußmannshausen. In eigener Halle wollte man endlich den ersten Sieg einfahren um den Anschluss in der Tabelle nicht zu verlieren.

 

Nachdem die Aufstellung drei Minuten vor Spielbeginn feststand  ging es auch direkt los.

 

Nach den drei Doppelpartien ging man wie schon so oft in dieser Saison mit einem 1:2 Rückstand in die Einzel.Stefan Angele und Thomas Scheffold steuerten den Punkt bei.  Nach den spielen des ersten und zweiten Paarkreuzes stand es dann auch schon 2:5 und die Hoffnung auf einen Sieg schwand zusehends. Lediglich Stefan Angele konnte hier einen glatten Sieg verbuchen. Beim hinteren Paarkreuz konnte Friedrich Kunz mit einer soliden Leistung seinen ersten Saisonsieg verbuchen. Tobi Ries konnte diesmal nicht überzeugen und verlor glatt.

Mit einem 3:6 Zwischenstand ging es wieder ins vordere Paarkreuz. Nach der Niederlage von Schorsch Vonier verkürzte Thomas Scheffold nach guter Leistung auf 4:7.

Gegen die Nr. 3 der Gäste hatte auch Stefan Angele nichts zu bestellen und verlor glatt in drei Sätzen.

Nach einer völlig unterirdischen Leistung von Robert Stübler stand es am Ende 4:9 für die Gäste.

 

Nachdem die Vorrunde nun abgeschlossen ist und alle Spiele „negativ“ gestaltet wurden kann man nur ein Fazit ziehen: KREISLIGA C WIR KOMMEN !!!!

 

0 Kommentare

So

05

Dez

2010

TT: Sieg !!! TSV Rot an der Rot I vs. TTF Liebherr Ochsenhausen IV 9:4

TSV Rot an der Rot I vs. TTF Liebherr Ochsenhausen IV 9:4

 

An diesem Samstag Abend kam es zu einem sehr wichtigen und aus Roter Sicht auch zu einem richtungsweisenden Spiel bezüglich Klassenerhalt oder Abstieg.

Demzufolge ging die junge Roter Manschaft voll konzentriert und motiviert bis in die Haarspitzen ans Werk.

 

Die Doppel konnten wieder einmal mit 2:1 positiv gestaltet werden. Die Punkte holten wiederum unser einser Doppel Schöllhorn/Noeske und das Doppel drei um die Spieler T.Müller und M.Pfeiffer. Leider musste sich das zu letzt so stark aufspielende Doppel Binder/Martin in fünf engen Sätzen geschlagen geben.

 

Nun kommen wir zu den Einzeln.

Andi Binder konnte nach zuletzt, für seine Verhältnisse, eher schlechteren Leistungen zwei Siege einfahren. Mario Schöllhorn hatte die Ochsenhausener Nummer eins vollig im Griff, musste sich aber leider im zweiten Spiel, hauptsächlich wegen des "eigenen Kopfes", geschlagen geben. Tobi Noeske zeigte an diesem Abend die beste Einstellung zum Spiel, was sich auch in dem Ergebnis niederschlug. Er konnte beide Einzel gewinnen, das sicherlich daran lag, was bei M.Schöllhorn fehlte , der "Kopf". Tobias Müller konnte nach anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Spiel, sich im zweiten aufs wesentliche konzentrieren und den "Sack" zumachen. Marius Pfeiffer stand in seiner ersten Partie völlig neben sich, was eine unnötige Niederlage zur Folge hatte. In seinem zweiten Spiel setzte er sich ohne Probleme durch. Leider ging dieses Spiel nicht mehr in die Wertung ein.

Frank Martin, der im letzten Spiel noch eine ärgerliche Niederlage erlitten hatte, konnte sich recht locker durchsetzen.

 

Als Fazit konnen wir sagen: Wichtiger Sieg , alles noch drin.

 

Punkte holten: Schöllhorn/Noeske und Müller/Pfeiffer im Doppel

Binder 2x , Schöllhorn, Noeske 2x, Müller und Martin

 

0 Kommentare

So

05

Dez

2010

TT: Spielbericht SV Sulmetingen II – TSV Rot an der Rot II (9:4)

Spielbericht SV Sulmetingen II – TSV Rot an der Rot II 9:4

 

Bei der II. Mannschaft nichts neues: Sechstes Spiel – sechste Niederlage!!

 

Beim Gastspiel in Sulmetingen konnte die Mannschaft nicht an die Form vom letzten Spiel anknüpfen und unterlag mit 4:9 Punkten.

Im Doppel konnten nur Kaiser/Sheffold punkten. In den Einzelpartien waren Stefan Kaiser, Georg Vonier sowie Thomas Scheffold jeweils einmal erfolgreich.

 

Somit bleibt der TSV als einzige Mannschaft in dieser Klasse ohne Punkte und belegt weiterhin abgeschlagen den letzten Tabellenplatz.

 

Aufstelllung TSV Rot an der Rot II: Kaiser, Vonier, Scheffold, Stübler, Kunz Daniel, Ries

 

Am Samstag 04. Dezember kommt es um 19.00 Uhr schon zu einem kleinen „Abstiegsendspiel“, wenn der drittletzte der Tabelle, der TTC Bussmanshausen, zum letzten Vorrundenspiel in Rot gastiert.

 

0 Kommentare

So

28

Nov

2010

TT: Abteilung Tischtennis Informationen

Abteilung  Tischtennis


Die nächsten Spiele:

Samstag, 04.12.2010

Herrenmannschaften:

TSV Rot I – TTF Liebherr Ochsenhausen IV um 19.00 Uhr

TSV Rot II – TTC Bussmannshausen I um 19.00 Uhr

 

Ergebnisse:

Damenmannschaft:

TSV Rot – Hürbler SV: 8 : 5

Herrenmannschaft:

SV Sulmetingen II – TSV Rot II: 9 : 4

Punkte: Kaiser/Scheffol d im Doppel

Stefan Kaiser, Georg Vonier und Thomas Scheffold im Einzel

Jugendmannschaften:

TSV Rot U 18 I – SV Rissegg II: 5 : 5

TSV Laupheim I – TSV Rot U 18 II: 6 : 0

TSV Rot U 18 III – TSV Kirchberg II: 5 : 5

 

 

 

0 Kommentare

Mo

22

Nov

2010

Tischtennis: Spielbericht TSV Rot/Rot II – SV Baltringen 6:9

Spielbericht TSV Rot/Rot II – SV Baltringen 6:9

 

Mit dem wiedergenesenen Schorsch Vonier ging die II. Mannschaft am ungewohnten Freitag gegen den SV Baltringen in die Partie.

 

Nach den Eingangsdoppel stand erstmals eine 2:1 Führung für den TSV zu Buche. Kaiser/Scheffold und Stübler/Vonier holten die Punkte. Das an Position drei gesetzte Doppel Ries/Kunz Friederich musste sich knapp geschlagen geben.

 

Nach den ersten sechs Einzelpartien stand es 4:5. Hier holten Stefan Kaiser und Robert Stübler die Punkte. Der Sieg von Stefan Kaiser muß umso höher bewertet werden, da er an diesem Tag mit erheblichen Rückenschmerzen aufgelaufen war.

Den zwischenzeitlichen 4:6 Rückstand glichen Schorsch Vonier und Thomas Scheffold zum 6:6 aus und in der Halle keimte leise die Hoffnung auf der TSV könnte heute eine Überraschung schaffen.

Doch die Ernüchterung folgte postwendend da die restlichen drei Einzelpartien verloren wurden.

So stand am Ende eine 6:9 Niederlage und die II. Mannschaft steht weiter ohne Punkte am Tabellenende.

 

Aufstellung TSV Rot/Rot II : Kaiser,Vonier,Scheffold,Stübler,Ries,Kunz Friederich

 

Nächstes Heimspiel: Samstag 04. Dezember 2010 um 19.00 Uhr

 

Spielbericht TSV Rot/Rot II – SV Baltringen 6:9

 

Mit dem wiedergenesenen Schorsch Vonier ging die II. Mannschaft am ungewohnten Freitag gegen den SV Baltringen in die Partie.

 

Nach den Eingangsdoppel stand erstmals eine 2:1 Führung für den TSV zu Buche. Kaiser/Scheffold und Stübler/Vonier holten die Punkte. Das an Position drei gesetzte Doppel Ries/Kunz Friederich musste sich knapp geschlagen geben.

 

Nach den ersten sechs Einzelpartien stand es 4:5. Hier holten Stefan Kaiser und Robert Stübler die Punkte. Der Sieg von Stefan Kaiser muß umso höher bewertet werden, da er an diesem Tag mit erheblichen Rückenschmerzen aufgelaufen war.

Den zwischenzeitlichen 4:6 Rückstand glichen Schorsch Vonier und Thomas Scheffold zum 6:6 aus und in der Halle keimte leise die Hoffnung auf der TSV könnte heute eine Überraschung schaffen.

Doch die Ernüchterung folgte postwendend da die restlichen drei Einzelpartien verloren wurden.

So stand am Ende eine 6:9 Niederlage und die II. Mannschaft steht weiter ohne Punkte am Tabellenende.

 

 Aufstellung TSV Rot/Rot II : Kaiser,Vonier,Scheffold,Stübler,Ries,Kunz Friederich

 

Nächstes Heimspiel: Samstag 04. Dezember 2010 um 19.00 Uhr

 

Spielbericht TSV Rot/Rot II – SV Baltringen 6:9

 

Mit dem wiedergenesenen Schorsch Vonier ging die II. Mannschaft am ungewohnten Freitag gegen den SV Baltringen in die Partie.

 

Nach den Eingangsdoppel stand erstmals eine 2:1 Führung für den TSV zu Buche. Kaiser/Scheffold und Stübler/Vonier holten die Punkte. Das an Position drei gesetzte Doppel Ries/Kunz Friederich musste sich knapp geschlagen geben.

 

Nach den ersten sechs Einzelpartien stand es 4:5. Hier holten Stefan Kaiser und Robert Stübler die Punkte. Der Sieg von Stefan Kaiser muß umso höher bewertet werden, da er an diesem Tag mit erheblichen Rückenschmerzen aufgelaufen war.

Den zwischenzeitlichen 4:6 Rückstand glichen Schorsch Vonier und Thomas Scheffold zum 6:6 aus und in der Halle keimte leise die Hoffnung auf der TSV könnte heute eine Überraschung schaffen.

Doch die Ernüchterung folgte postwendend da die restlichen drei Einzelpartien verloren wurden.

So stand am Ende eine 6:9 Niederlage und die II. Mannschaft steht weiter ohne Punkte am Tabellenende.

 

Aufstellung TSV Rot/Rot II : Kaiser,Vonier,Scheffold,Stübler,Ries,Kunz Friederich

 

Nächstes Heimspiel: Samstag 04. Dezember 2010 um 19.00 Uhr

 

0 Kommentare

So

21

Nov

2010

Tischtennis: Infos Abteilung Tischtennis

Abteilung Tischtennis

 

Die nächsten Spiele:

Samstag, 27.11.2010

Damenmannschaft:

TSV Rot – Hürbler SV um 19.00 Uhr

Herrenmannschaften:

SV Sulmetingen II – TSV Rot II um 18.00 Uhr

Jugendmannschaften:

TSV Rot U 18 I – SV Rissegg II um 15.30 Uhr

TSV Laupheim I – TSV Rot U 18 II um 15.30 Uhr

TSV Rot U 18 III – TSV Kirchberg II um 15.30 Uhr

 

Ergebnisse:

Damenmannschaft: TSV Rot – SV Oberessendorf: 8 : 0

Punkte: Kienle/Angele und Kartheininger/Frey im Doppel

Lisa Kienle (2), Nicole Kartheininger (2), Laura Frey und Anja Angele im Einzel.

Herrenmannschaften:

SV Sulmetingen I – TSV Rot I: 9 : 4

Punkte: Binder/Martin und Schöllhorn/Noeske im Doppel

Tobias Noeske und Tobias Müller im Einzel.

TSV Rot II – SV Baltringen: 6 : 9

Punkte: Kaiser/Scheffold und Vonier/Stübler im Doppel.

Stefan Kaiser, Thomas Scheffold, Georg Vonier und Robert Stübler im Einzel.

Jugendmannschaften:

TSV Rot U18 I – TSV Laupheim I: 4 : 6

Punkte: Frey/Riedmiller i m Doppel

Holger Frey, Steffen Angele und Sebastian Binder im Einzel.

TSV Ummendorf – TSV Rot U 18 II: 6 : 1

Den Ehrenpunkt holte Andre Angele

SV Steinhausen – TSV Rot U 18 III: 6 : 1

Jonas Türk sorgte für den einzigen Punkt.

TSV Warthausen – TSV Rot U 12 I: 0 : 6

Punkte: Türk/Lachenmaier und Riedmiller/Kiefer im Doppel

Tom Türk, Nicolai Riedmiller, Tim Lachenmaier und Tom Kiefer im Einzel.

 

Bezirksmeisterschaften:

Wieder ein Mal konnte sich der TSV Rot bei den Bezirksmeisterschafte sehr gut in Szene setzen und beweisen, daß der Verein auf dieser Ebene ein gewichtiges Wort mitsprechen kann. Lisa Kienle konnte sich in ihrer Einzelkonkurrenz über einen sehr beachtenswerten 3. Platz freuen, außerdem gewann sie mit ihrer Mannschaftskollegin Anja Angele auch noch den Titel im Damendoppel. Anja Angele war darüber hinaus auch noch im Mixed-Doppel nicht zu schlagen und konnte damit zwei Meistertitel mit nach Hause nehmen.

Vereinsvorstand Andreas Binder hat den Bezirksmeistertitel beinahe schon abonniert und konnte diesen auch in diesem Jahr wieder gewinnen. Als Zugabe belegte er mit seinem Partner aus Hohentengen noch den 1. Platz im Doppel.

 

 

 

0 Kommentare

So

21

Nov

2010

Tischtennis: SV Sulmetingen vs. TSV Rot I 9:4

SV Sulmetingen vs. TSV Rot I 9:4

 

Nach einer zweiwöchigen Spielpause musste die 1.Herrenmanschaft den langen Weg nach Sulmetingen antreten. Trotz der Pünktlichkeit des Haslacher Trupps(was normalerweise eher seltenheitswert besitzt),erreichte man Sulmentingen später als gedacht. Deshalb konnte man sich leider nicht mehr ausreichend einspielen, was man von der Heimmannschaft nicht gerade behaupten kann. Dem Eindruck nach haben sie sich intensivst auf diese Begegnung vorbereitet. Desweiteren liefen sie in Bestbesetzung auf,das komischerweise jede Mannschaft macht , wenn sie gegen Rot spielt.

Jetzt kommen wir zum Spielverlauf.

Die Doppel konnten aus Roter Sicht mit 2:1 positiv gestaltet werden.

Besonders das zweier Doppel Binder/Martin konnten mit einer herausragenenden Leistung das einser Doppel Bulach/Keller ohne Satzverlust niederringen.

Unser einer Doppel um Schöllhorn/Noeske konntern abermals in einer spannenden Partie einen weiteren Sieg verbuchen.

Somit war der Auftakt durchaus als gelungen zu definieren.

Leider hatte an diesem Abend unser Spitzenspieler Andi Binder in den Einzeln einen sehr, sehr schlechten Tag erwischt, konnte somit keinen Einzelsieg erbringen.

Mario Schöllhorn hatte, wie auch A.Binder, an diesem Tag keine Chance gegen einen in dieser Saison erst eimal bezwungenen A.Bulach.

Gegen die Nummer zwei aus Sulmetingen kam M.Schöllhorn viel besser zu recht und musste sich nach einer guten Leistung erst im fünften Satz in der Verlängerung geschlagen geben. Schade, dass so eine Leistung nicht belohnt wurde.

 

Das mittlere Paarkreuz um die beiden Tobi's T.Noeske und T.Müller konnten beide einen Punkt beisteuren und waren somit die einzigen, die im Einzel gewinnen konnten. Im mittleren Paarkreuz war es zum Wiederholten mal so, dass jeder einen Sieg verbuchen konnte, sowohl auf Seiten der Gäste als auch auf Roter Seite.

Der hintere Paarkreuzspieler Marius Pfeiffer konnte mit einer zeitweise guten Leistung seinen Gegener fordern, leider aber nicht bezwingen.Das Problem war einfach die Konstanz, das sicherlich an der Dauer des Einspielens und an den vorzufindenden Bodenverhältnissen lag.

 

Frank Martin, der im oben erwähnten Doppel seine bis dato beste Saisonleistung gezeigt hatte, musste im Einzel in einem fünfsatz Krimi leider ein weiteres enges Spiel aus Roter Sicht abgeben.

 

So musst im Endeffekt eine weitere Saisonniederlage mit 4:9 geschrieben werden.

Wiedermal ist es so, das einfach mehr drin gewesen wäre.

 

Punkte holten: Schöllhorn/Noeske , Binder/Martin im Doppel

Noeske , Müller im Einzel

 

 

 

0 Kommentare

Mo

15

Nov

2010

Tischtennis: TT-Bezirksmeisterschaften Aktive / 4 Titel gehen nach Rot

Damen B-Doppel:  1. Platz: Anja Angele / Lisa Kienle
Damen B-Doppel: 1. Platz: Anja Angele / Lisa Kienle

TT-BMS Aktive: 4 Titel gehen nach Rot

Bei der diesjährigen Tischtennis-Bezirksmeisterschaften der Aktiven konnten die teilnehmenden Roter Akteure 4 Bezirksmeistertitel in Empfang nehmen. Hinzu kommen noch ein 2.Platz und zwei 3.Plätze.

 

Anja Angele enttrohnt den eigenen Trainer

Im Wettbewerb Mixed B kam es zu später Stunde zu einer kleinen Sensation? Oder eher doch nicht. Auch wenn man die Paarung Anja Angele und Joschi Sabo nicht wirklich auf der Rechnung hatte, holte sich dieses Duo verdientermaßen den Bezirksmeistertitel gegen das Maselheimer Geschwisterpaar Pröll. Um 0:40 Uhr verwandelten die beiden den letzten Ball des Turniers, nachdem sie im Halbfinale bereits Anja’s Trainer Andreas Binder als Titelverteidiger aus dem Rennen werfen konnten – darf man da nicht ein bißchen stolz sein?

 

Nicht nur im Mixed auch im Doppel der Damen B-Konkurrenz war Anja Angele mit ihrer Vereinskameradin Lisa Kienle erfolgreich. 3 Siege reichten für den Titel.

 

Lisa Kienle ihrerseits wurde erst im Halbfinale der Damen B-Einzel-Wettbewerbs von Susanne Brauchle aus Oberessendorf gestoppt, hielt sich dafür aber im Spiel um Platz 3 schadlos.

 

Andreas Binder verteidigt zwei Titel

Gespannt war man auf das Abschneiden von Andreas Binder, der immerhin vier Titel zu verteidigen hatte. Nach zwei Stunden Wartezeit auf das erste Spiel ging dieses gleich in die Hose und auch das zweite Einzel konnte nur eben so gewonnen werden. Das Ausscheiden drohte, ehe Spielwitz und Kampfgeist zurückkehrten. Ein knappes 5-Satz-Match und ein 3:0 Erfolg führten Andreas Binder schließlich doch wieder ins Finale des Senioren A/B-Einzel-Wettbewerbs, das er in einer Wiederauflage des Herren-B-Finales des Vorjahres gegen Hubert Datz aus Gammertingen nach harter Gegenwehr im fünften Satz mit 11:8 für sich entscheiden konnte.

 

Im Senioren A/B-Doppel siegte Andreas Binder gemeinsam mit Rainer Kern aus Hohentengen ebenfalls in fünf Sätzen knapp aber nicht unverdient.

 

Im Herren B-Einzel gingen Mario Schöllhorn und Andreas Binder als Titelverteidiger an den Start. Es sollte aber dieses Mal nicht der Tag der Roter werden, denn beide Akteure mussten bereits im Achtelfinale die Segel streichen. Versöhnlich letztlich noch die Finalteilnahme des Doppel Andreas Binder/Rainer Kern (SV Hohentengen).

 

Bericht des Tischtennis Bezirk Donau

 

Siegerliste:

 

Mixed B:

1.Platz: Anja Angele / Joschi Sabo (SV Schemmerhofen)

3.Platz: Susanne Brauchle (SV Oberessendorf) / Andreas Binder

 

Damen B-Doppel:

1. Platz: Anja Angele / Lisa Kienle

 

Damen B-Einzel:

3.Platz: Lisa Kienle

 

Senioren A/B-Doppel:

1.Platz: Rainer Kern (SV Hohentengen) / Andreas Binder

 

Senioren A/B-Einzel:

1.Platz: Andreas Binder

 

Herren B-Doppel:

2.Platz: Rainer Kern (SV Hohentengen) / Andreas Binder

 

1 Kommentare

So

14

Nov

2010

Tischtennis: Die nächsten Spiele

Abteilung Tischtennis: Die nächsten Spiele

 

Damenmannschaft:

Samstag, 20.11. um 19.00 Uhr: TSV Rot – SV Oberessendorf

Herrenmannschaften:

Samstag, 20.11. um 18.00 Uhr: SV Sulmetingen I – TSV Rot I

Freitag, 19.11. um 19.30 Uhr: TSV Rot II – SV Baltringen I

Jugendmannschaften:

Samstag, 20.11. um 10.00 Uhr: SV Steinhausen II – TSV Rot U 18 III

Samstag, 20.11. um 11.00 Uhr: TSV Warthausen I – TSV Rot U 12 I

Samstag, 20.11. um 16.00 Uhr: TSV Ummendorf I – TSV Rot U 18 II

Sonntag, 21.11. um 10.00 Uhr: TSV Rot U 18 I – TSV Laupheim I

 

0 Kommentare

Mo

08

Nov

2010

Tischtennis: TSV Rot 1 - SV Äpfingen 1 (6:9)

TSV Rot 1 - SV Äpfingen 1 (6:9)

 

An diesem Wochenende kam es zum Klassiker Rot gegen Äpfingen.Beide Manschaften hatten sich in jüngster Vergangenheit heiße Duelle um den Sieg geliefert.

Aus Roter Sicht konnte wieder aufgeatmet werden. Der letzte Woche schwer vermisste Führungsspieler Andi Binder meldete sich mit einer herausragenden Leistung zurück.

Er konnte mit zwei Einzelsiegen, sowie im Doppel mit Frank Martin punkten.

Die anderen beiden Doppel Schöllhorn/Noeske und Müller/Peiffer mussten leider abgegeben werden. Vor allem unser einser Doppel Schöllhorn/Noeske waren ihren Kontrahenten eigentlich überlegen, konnten dies aber nicht ausreichend in Punkte bzw. Sätze umsetzen.

Der zweite vordere Paarkreuzspieler Mario Schöllhorn konnte nach furiosem Start mit sogar vorhandenen Matchbällen gegen die Äpfinger Nummer 1 leider den Sack nicht zumachen.Also Mario, was lernen wir daraus? Konzentration bis zum Schluss!!

Gegen den unangenehm zu spielenden, impulsiven "Fathi"(Äpfingens Nummer 2) konnte er leider nicht gewinnen.

Das mittlere Paarkreuz, die beiden Spieler Tobi Noeske und Tobi Müller konnten beide eine Partie gewinnen, mussten sich aber der stark aufspielenden Nummer 3 aus Äpfingen beugen.

Marius Pfeiffer kämpfte sich von Partie zu Partie immer mehr hinein und konnte nach zwei erlittenen Niederlagen im Doppel und im 1.Einzel das zweite Einzel im fünften Satz gewinnen.Er ließ in diesem Spiel seine Klasse aufblitzen, indem er sein Konzept konsequent umsetzte.

Frank Martin erwischte nach zuletzt zwei errungenen Siegen einen nicht ganz so guten Tag und konnte in den Einzeln leider keinen Punkt gewinnen.

Somit musste man sich den Äpfingern geschlagen geben.

Im Endeffekt lässt sich alles in allem ein positiver Resumee ziehen.

Man kann jetzt mit einem guten Gefühl in die nächsten Partien gehen.

 

Punkte holten: 2x A.Binder, T.Noeske, T.Müller und M.Pfeiffer im Einzel

Binder/Martin im Doppel

 

0 Kommentare

So

07

Nov

2010

Tischtennis: Spielbericht TSV Rot an der Rot II – FC Großschafhausen 1:9

Spielbericht TSV Rot an der Rot II – FC Großschafhausen 1:9

 

Nichts zu bestellen hatte unsere II. Mannschaft gegen den Tabellenvorletzten aus Großchafhausen.

 

Den Ehrenpunkt in dieser einseitigen Partie holte das Doppel Kaiser/Angele.

Wenn auch einige enge fünfsatz Partien dabei waren die verloren wurden, ist diese Niederlage doch sehr ernüchternd, hatte man sich doch gegen den Tabellennachbarn eine kleine Siegchance ausgerechnet. Da aber kein Spieler annähernd Normalform erreichte war die Niederlage am Ende doch verdient.

Einen besonderen Dank sei an dieser Stelle noch an Sonja Frey gesagt, die kurzfristig (sehr kurzfristig) eingesprungen war.

 

Mannschaftsaufstellung des TSV Rot II :

 

Kaiser-Scheffold-Angele-Stübler-Ries-Frey

 

Herzlichen Dank auch den zahlreichen Zuschauern, die sich in der Sporthalle eingefunden haben. Damit das so bleibt, sollte die Niederlagenserie bald beendet werden.

 

Das nächste Heimspiel der II. Mannschaft findet am Freitag 19.11.2010 um 19.30 Uhr statt.

 

0 Kommentare

So

31

Okt

2010

Tischtennis: TSV Rot 1 - SF Schwendi 3 (3:9)

TSV Rot 1 - SF Schwendi 3 ( 3:9 )

An diesem Wochenende waren die Vorzeichen schon denkbar schlecht gestellt. Unsere Nummer eins Andi Binder konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht auflaufen. Außerdem traten die Gäste aus Schwendi nahezu in Bestbesetzung an, das sie zu einer durchweg stark besetzten und unangenehm zu spielenden Mannschaft macht.Somit war der Glaube an den Sieg nicht zu einhundert Prozent vorhanden.

Das Spielgeschehen gestalltete sich somit erwartet schwierig.

Nach den Eingangsdoppeln stand es 1:2 aus Roter Sicht. Den Punkt holte das Doppel Schöllhorn/Noeske nach einer ansprecheneden Leistung.

In den Einzeln konnte Tobi Noeske im vorderen Paarkreuz einen Sieg verbuchen.

Den letzten Punkt erkämpfte sich im hinteren Paarkreuz Frank Martin in einem spannennden Match. Marius Pfeiffer zeigte , dass er auch im mittleren Paarkreuz gut mitspielen kann und er hatte auch durchaus Chancen den ein oder anderen Satz zu gewinnen.

Ein besonderen Dank gilt noch Stefan Kaiser,der kurzfristig als Vertretung für Andi Binder eingesprungen ist.

Summa summarum musste man die Überlegenheit der Gäste anerkennen.

 

Punkte holten: Schöllhorn/Noeske im Doppel und Noeske, Martin im Einzel

 

 

 

0 Kommentare

So

24

Okt

2010

TT: Spielbericht SV Äpfingen III – TSV Rot an der Rot II 9:5

Nach drei Wochen Spielpause konnte die II. Mannschaft endlich wieder ins Spielgeschehen der Kreisliga B3 eingreifen. Leider waren die Aussichten schon im Vorfeld nicht sehr rosig, da man als Tabellenletzter beim aktuellen Tabellenführer SV Äpfingen III anzutreten hatte.

Da sich die Verletztenliste derzeit leider nicht verringert, macht es für die II. Mannschaft nicht einfacher.

 

Doch nun zum Spiel.

 

Die Idee von Stefan Angele, daß er mit Thomas Scheffold das Doppel 1 bestreiten könnte, machte sich prompt mit einem 3:0 Sieg bezahlt. Lediglich im ersten Satz war es etwas eng, der Im Tie-Break knapp gewonnen werden konnte. Die Sätze zwei und drei konnten dann souveräner gewonnen werden.

 

Im Doppel 2 wurde nun Robert Stübler an Stefan Kaisers Seite gestellt. Nach einer schnellen 4:0 Führung im ersten Satz schien auch diese Doppelaufstellungstaktik aufzugehen.

Doch dann kam alles ganz anders. Der Gegner drehte nun richtig auf und machte acht Punkte in Serie. Davon erholten sich Kaiser/Stübler nicht und mussten den ersten Satz abgeben. Der zweite Satz konnte dann ausgeglichen gestaltet werdenund wurde knapp verloren. Im dritten Satz gab es für die Roter nichts mehr zu holen und Äpfingen siegte 3:0

 

Das dritte Doppel mit Tobi Ries und Daniel Kunz, die noch am Spieltag zuvor gegen Laubach so gut harmonierten, hatten diesmal keine Chance. Lediglich im zweiten Satz konnte etwas mithehalten werden, doch am ende stand auch hier ein 3:0 für Äpfingen.

 

So ging der TSV mit einem 1:2 Rückstand aus den Doppelpartien.

 

Im ersten einzel wurde unsere aktuelle Nr. 2 Thomas Scheffold knapp geschlagen. Den ersten Satz verlor er klar doch im Zweiten kam er dann schon in den Tie-Break und verlor diesen unglücklich.

Im dritten Satz hatte er dann deutlich die Oberhand und gewann diesen mit 11:7.

Im vierten schlichen sich dann wieder ungewöhnliche Flüchtigkeitsfehler in sein Spiel ein und so ging sein Einzel 1:3 verloren.

 

Das Spiel der Nr. 1 Stefan Kaiser kann ungefähr gleich beschrieben werden wie das vorherige.

Ach er konnte einen Satz gewinnen und die anderen verlor er nur ganz knapp. Zwei davon jeweils mit 9:11.

 

Im mittleren Paarkreuz traf nun die Nr. 4 Robert Stübler auf die Nr. 3 von Äpfingen.

Im ersten Satz lag R. Stübler immer in Führung und hatte beim Stand von 10:7 drei Satzbälle.

Doch wie schon im Spiel gegen Laubach, als er auch mehrere Satzbälle nicht verwerten konnte, versagten auch hier wieder die Nerven und er verlor 10:12. Der zweite Satz verlief ausgeglichen und und wurde auch mit nur zwei Punkten unterschied verloren. Im dritten Satz stand es dann schnell 7:3 für den Spieler aus Äpfingen. Als R. Stübler schon geschlagen schien, nahm das Spiel eine dramatische Wendung. Einen fiesen Netzroller von Stübler wollte der Äpfinger Spieler unbedingt noch erreichen, was im auch mit einem Hechtsprung noch gelang. Dabei hat er sich wohl einen Muskel gerissen und er musste verletzungsbedingt aufgeben. So kam R. Stübler zu seinem ersten (schmeichelhaften) Saisonsieg.

 

Die Nr.3 des TSV, Stefan Angele, konnte seine überragende Form vom Pokalspiel nicht halten und verlor 0:3. Auch er konnte lediglich einen Satz ausgeglichen gestalten. Vielleicht lag es auch daran, weil sein Gegner mit Noppenbelag spielte, mit dem er nicht zurecht kam.

 

Das Spiel unserer Nr. 6, Tobias Ries, war nichts für schwache Nerven.

Nachdem er die ersten beiden Sätze klar verloren hatte, kämpfte er sich immer mehr in die Partie und gewann die volgenden Sätze jeweils knapp.

Im entscheidenden 5. Satz führte er schnell mit 5:2, als die Seiten ein letztes mal gewechselt wurden.

Dann schlichen sich wieder ungewöhnliche Topspinnfehler in sein Spiel und auf einmal stand es 5:6.

Doch der nervenstarke Tobi Ries berappelte sich wieder und zog auf 10:7 davon.Nach zwei vergebenen Matchbällen verwandelte er dann den dritten zum hart erkämpften Sieg. Herzlichen Glückwunsch.

 

Nichts zu holen gab es für Daniel Kunz in seiner Partie gegen die Nr. 6 von Äpfingen.

In einer kurzen Partie verlor er sang-und klanglos 0:3

 

Jetzt musste wieder Stefan Kaiser ran. Leider konnte er sein Potenzial nur in zwei Sätzen abrufen und verlor sein Spiel mit 1:3

 

Für einen erneuten Hoffnungsschimmer sorgte Thomas Scheffold, der seinen Gegner in einem fünf Satz Krimi niederrang.

 

Als nun das Spiel von Stefan Angele kampflos für de TSV gewertet wurde,stand es in der Gesamtwertung nur noch 5:7

 

Leider kam auch Robert Stübler mit dem Noppenbelag seines Gegners überhaupt nicht klar und er verlor deutlich 0:3

 

Das letzte Spiel des Tages von Daniel Kunz wurde dann auch noch kapp 0:3 verloren. Knapp deshalb, weil sich Daniel „Stones“ Kunz zweimal in den Tie-Break kämpfte und im dritten Satz mehrere Matchbälle abwehrte und selbst Satzbälle hatte.

 

So stand am Ende eine 5:9 Niederlage beim Tabellenführer aus Äpfingen.

Sollte sich das Lazarett um die verletzten Routiniers Witzel/Metger/Vonier nicht bald lichten, wird es sehr schwer diese Klasse zu halten.

 

Abschliesend sei unbedingt noch erwähnt, daß die zahlreich mitgereisten Fans des TSV das Auswärtsspiel fast zu einem Heimspiel gemacht haben. Vielen Herzlichen Dank dafür

 

 

 

1 Kommentare

Fr

22

Okt

2010

TT: Abteilung Tischtennis, die nächsten Spiele

 

Damenmannschaft:  Samstag, 23.10. um 15.30 Uhr: TSV Laupheim II - TSV Rot

Herrenmannschaften: Samstag, 23.10. um 15.30 Uhr: SV Äpfingen III - TSV Rot II

Jugendmannschaften: Samstag, 23.10. um 10.00 Uhr: SV Rissegg II - TSV Rot U 18 II

Sonntag, 24.10. um 10.00 Uhr: FC Mittelbiberach I - TSV Rot U 18 II

 

Ergebnisse:

Herrenmannschaften: SV Erlenmoos I - TSV Rot I: 4 : 9

Punkte: Schöllhorn/Noeske und Müller/Pfeiffer im Doppel

Andreas Binder (2), Mario Schöllhorn, Tobias Noeske, Tobias Müller,

Marius Pfeiffer und Frank Martin im Einzel.

 

Jugendmannschaften:

SF Schwendi II - TSV Rot U 18 III: 5 : 5

Punkte: Tom Türk und Tim Lachenmaier im Doppel

Jonas Türk, Tom Türk (2) und Tim Lachenmaier im Einzel. 



0 Kommentare

Fr

22

Okt

2010

TT: SV Erlenmoos - TSV Rot 1 (4:9)

Nach einer zweiwöchigen Pause musste die 1.Herrenmannschaft des TSV beim Tabellennachbarn aus Erlenmoos antreten.

Nach zwei unglücklichen Niederlagen zum Saisonauftakt wollte die neu formierte junge Mannschaft, mit einem Durchschnittsalter von nur 23 Jahren, endlich den ersten Saisonerfolg unter Dach und Fach bringen.

Wie gewöhnlich beginnt bei einem 6-Paarkreuzsystem die Begegnung mit den Eingangsdoppeln.Die Roter konnten nach anfänglichen Schwierigkeiten die Eingangsdoppel mit 2:1 positiv gestalten.

 

Nun kam es zu den Einzelbegegnungen.

Andi Binder, der für seine Verhältnisse einen ungewöhnlich bescheidenen Saisonauftakt hinlegte (mit zwei Siegen und zwei Niederlagen in den Einzeln),konnte in seinen zwei Einzelnbegegnungen durch eine kämpferische Leistung zwei Punkte beisteuern.

 

Mario Schöllhorn, der seine Gegner aus zahlreichen Trainingsbegegnungen kannte, konnte einen wichtigen Punkt für die Mannschaft im Einzel erzielen.

Vielleicht hat er in seiner zweiten Partie des Abends gegen die Erlenmooser Nummer 1 geglaubt den Sieg schon in der Tasche zu haben, was bekanntlich ja oft nach hinten losgeht. So war es auch dann der Fall, er musste sich in 5 Sätzen geschlagen geben. Nichts desto trotz war es eine solide Vorstellung unserer Nummer 2.

 

Das mittlere Paarkreuz um die beiden "Tobi's" Tobi Noeske und Tobi Müller  konnten mit eher bescheiden Leistungen immerhin noch jeweils einen Punkt beitragen.

Für Tobi N. war es somit eine unnötige erste Saisonniederlage, die bei den bisher gezeigten Leistungen überraschend kam.

Das interessante im mittleren Paarkreuz war, dass sowohl die Erlenmooser als auch die Roter Spieler jeweils einen Einzelsieg verbuchen konnten.

 

Besonders erfreulich ist die Leistung des hinteren Paarkreuzes um die Spieler Marius Pfeiffer und Frank Martin.

Unser "Youngster" Marius Pfeiffer, der eine hervorragende Leistung im Doppel an der Seite von Tobi Müller zeigte und das Doppel damit zu einem ungefährdenden Sieg führte. Auch im Einzel gab er sich keine Blöße und trug durch ein variables Spiel einen weiteren Punkt bei. 

Leider ging sein zweiter verbuchter Sieg nicht mehr in die Wertung ein.

Frank Martin, der seinem Paarkreuzkollegen in nichts nachstand konnte in einem spannenden "Duell" gegen seinen routinierten Gegner die Oberhand behalten.

Beide feierten somit ihre ersten Siege in dieser Saison. Glückwunsch.

 

Somit konnte am Ende ein verdienter Sieg mit 9:4 Punkten geschrieben werden.

Nach der letzten erfolgreichen Saison tat es gut endlich wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren

 

Punkte: Schöllhorn/Noeske, Müller/Pfeiffer im Doppel und Binder 2-mal, Schöllhorn, Noeske, Müller, Pfeiffer, Martin im Einzel

0 Kommentare

Fr

22

Okt

2010

TT: Nikolai Riedmiller Bezirksmeister der Jungen U12

10.10.2010 Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft der Jugend 2010 

Nikolai Riedmiller Bezirksmeister der Jungen U12.

Am 09. und 10. Oktober 2010 fand die diesjährige Bezirksmeisterschaft der Jugend statt. Ausrichter des Turniers war der TTV Sigmaringen »mehr lesen

1 Kommentare