Tischtennis: Dämpfer für Herren II und Jungen I

Nach dem grandiosen Vorwochenende stehen die Roter TT-Artisten wieder voll mit beiden Beinen auf dem Boden. Nichtsdestotrotz haben sie sich bei favorisierten Teams achtbar geschlagen und können trotz der Niederlagen weiter positiv in die Zukunft blicken.

 

SF Schwendi I – Jungen I 6 : 2

SV Baltringen I – Herren II 9 : 6

 

 

Nachdem sich die Jungen in den letzten Jahren immer wieder gegen die SF Schwendi durchsetzen konnten, werden die Spiele in diesem Jahr wohl wieder einmal gegen uns laufen. Trotzdem, es wäre mehr drin gewesen. Aber schon die sonst so erfolgreichen Doppel stachen dieses Mal nicht. Drei Einzel gingen zudem im Entscheidungssatz an den Gegner, so dass nicht mehr als ein 2:6 durch die beiden Erfolge unserer Nummer 1 Steffen Angele zu holen war.

 

 

 

Die II.Herrenmannschaft reiste mit vagen Hoffnungen zum Absteiger nach Baltringen. Mit einer neuen Doppelaufstellung wollte man zudem die Klatsche der Vorwoche vergessen machen. Mit Erfolg! Stefan Kaiser/Steffen Angele und Friedrich Kunz/Robert Stübler erwiesen sich keinesfalls als Bauernopfer, sondern brachten mit ihren Erfolgen die Roter mit 2:1 in Führung. Allerdings konnte nun in den Einzeln nicht an die bisherigen Erfolge angeknüpft werden und routinierteren Baltringer behielten die Oberhand. Friedrich Kunz (2), Thomas Scheffold und Robert Stübler zeigten aber, dass auch gegen die Stärksten der Liga mit unserer Zweiten zu rechnen ist.

 

 

 

Großer Heimspieltag steht an

 

 

Der erste große Heimspieltag der Saison steht am nächsten Samstag, 19.10. in der Roter Sporthalle an. Alle vier Mannschaften haben Heimrecht. Ab 19 Uhr spielen dann sowohl die beiden Herrenmannschaften, sowie unsere Damen um Punkte.

 

14:00 Uhr: Jungen I – SV Weiler

 

19.00 Uhr: Herren I – TSV Laubach III

 

19:00 Uhr: Herren II – Hürbler SV

 

19:00 Uhr: Damen I – SV Oberessendorf

 

 

 

Zuschauer sind wie immer herzlich eingeladen.

 

 

 

Und nicht nur die Kenner des weissen Balls, sondern auch die Gaumenfreunde werden wieder voll auf ihre Kosten kommen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0