Tischtennis: Roter Teams setzen Zeichen !

 

Die Roter Teams zeigten am Wochenende die Zähne und setzten eindeutige Zeichen in Richtung der Konkurrenz.

 

In fünf Spielen blieben die Roter vier Mal Sieger, wobei die Niederlage der II.Herrenmannschaft ob der Tabellensituation am wenigsten weh tut.

 

SV Rissegg I – Jungen I 2 : 6

Jungen I – TSG Leutkirch 6 : 4

Mit zwei fast meisterlichen Auftritten unterstrichen die Roter Jungs ihre Ambitionen auf den Titel in der Bezirksliga. Zwar ist noch lange nichts entschieden, doch ist die Konkurrenz, die bis zu zwei Spiele weniger aufzuweisen hat, gewarnt und muss ihrerseits erst einmal nachziehen.

Voller Respekt startete man am Samstagvormittag zum schweren Auswärtsspiel nach Rissegg. Dort wartete ein Team das nicht zu unterschätzen ist. Entsprechend konzentriert gingen die Roter zu Werke und präsentierten sich in guter Frühform. Mit zwei Einzelerfolgen war es Pascal Riedmiller, der die Weichen früh auf Erfolgskurs stellte und schließlich auch den Schlusspunkt zum 6:2 setzte.

Mit diesem Erfolg im Rücken wartete man voller Zuversicht am Nachmittag auf den nächsten Gegner aus Leutkirch, der als einer der härtesten Verfolger der Roter einzuschätzen war. Mit einer mutigen Doppelaufstellung wollte der Gast die Roter Jungs überraschen, doch unser Spitzenduo Holger Frey / Pascal Riedmiller dominierten das Leutkircher Doppel am Schluss nach Belieben und brachten ihr Team mit 1:0 in Führung. Ebenso souverän gelang Steffen Angele / Andre Angele der Sieg im zweiten Doppel, so dass man mit einer beruhigenden 2:0 Führung in die Einzel gehen konnte. In diesen ergaben sich zunächst keine Vorteile für eine der beiden Mannschaften, so dass die Roter vor dem zweiten Einzeldurchgang noch immer von dem 2 Punkte-Vorsprung zehren konnten. Nun warteten alle gespannt auf das Duell der beiden Topspieler. Beide Akteure machten ihrer Rolle alle Ehre und es entwickelte sich ein richtiges Spitzenspiel. Ein Höhepunkt jagte den anderen, ein sensationeller Ballwechsel folgte dem anderen. Wie bereits in der Vorrunde wogte das Spiel hin und her, doch im Entscheidungssatz schien es, als dem Gästespieler die Revanche gelingen sollte. Die Auszeit beim Stande von 5:7 aus Roter Sicht brachte schließlich den letzten entscheidenden Schub und mit dem knappen Erfolg sicherte Holger Frey gleichzeitig den wichtigen Punktgewinn. Aber die Roter wollten jetzt natürlich mehr. Nachdem Steffen Angele dieses Mal den Coup aus der Vorrunde nicht wiederholen konnte, lag es einmal mehr an Andre Angele, den Rotern auch noch den zweiten Zähler zu sichern. Und dieses Mal ließ er von Beginn keinen Zweifel daran aufkommen, dass er als Sieger vom Tisch gehen wollte und die zahlreichen Roter Zuschauer einen tollen Erfolg bejubeln durften. Mit dem Blitzstart in die Rückrunde und nunmehr 19:5 Punkte und einem Plus von 23 Spielen führen die Roter die Tabelle an und können so beruhigt in die dreiwöchige Spielpause gehen.

Die Punkte am Wochenende holten: Holger Frey (2/2 Einzel - 1/1 Doppel), Pascal Riedmiller (2/0 – 1/1), Steffen Angele (1/1 – 0/1), Andre Angele (0/1 – 0/1))

 

 

Herren I – TSV Laubach II 9 : 7

Dass man sich nie zu sichern sein darf und man mit jeder Aufstellung eine Gefahr für den Gegner darstellen kann, zeigte sich einmal mehr im Spiel gegen den TSV Laubach. Zum ersten Mal trat die I.Herrenmannschaft in dieser Saison in Bestbesetzung an und wähnte sich ob der gegnerischen Aufstellung als Favorit. Aber häufig kommt es anders … . Die Laubacher, bekannt als Fighter, kämpften um jeden Punkt und dank einer überragenden Leistung ihres Spitzenspielers Günther <Gonzo> Riedmiller wendete sich das Blatt, das lange Zeit den Rotern die glänzende Seite zeigte. Nur Tobias Noeske schien unbeeindruckt vom Laubacher Zwischenspurt und brachte mit seinem zweiten Einzelerfolg die Roter wieder in die Spur. Holger Frey und Tobias Müller legten nach und das Schlußdoppel musste die Entscheidung bringen. Sascha Buhmann/Andreas Binder waren zum Siegen verdammt und entsprechend gehemmt fanden sie gegen ihre Laubacher Kontrahenten kein Durchkommen. Beim Stand von 1:6 im zweiten Satz schienen dann auch die letzten Felle davongeschwommen zu sein, ehe, angetrieben von einem im Doppel bärenstarken Sascha Buhmann, die Roter doch noch zu ihrer gewohnten Form aufliefen, Satz 2 drehten und schließlich auch den Entscheidungssatz vor mehr als 30 begeistert ausharrenden Zuschauern gewannen. Mit diesem doppelten Punktgewinn zeigten die Roter wieder einmal Flagge und konnten zum zweiten Mal in dieser Saison die rote Laterne abgeben.

 

 

Herren II - TSV Laupheim III 3:9

Jungen II – TSV Kirchberg I 6:2

In ungewohnter Aufstellung musste die II.Herrenmannschaft ihr Spiel gegen Laupheim austragen. So startete Friedrich Kunz zum ersten Mal in seiner Karriere an Position 2, ohne dass ihn dies in irgendeiner Form beeindruckte. Gewohnt souverän agierte er auch gegen seine wesentlich routinierteren Gegner und konnte zumindest einen Punkt für seine Mannschaft beisteuern. Die beiden weiteren Erfolge von Thomas Scheffold waren aber an diesem Tag zuwenig um den Erfolg aus der Vorrunde zu wiederholen.

Ohne ihre etatmäßige Nummer 1 trat die II.Jugendmannschaft gegen den TSV Kirchberg an und blieb trotzdem sicherer Sieger. Tim Lachenmaier als Ergänzungsspieler konnte wie seine Kameraden überzeugen und steuerte zumindest einen Erfolg im Doppel bei:

Die Punkte holten: Seebacher / Münsch, Türk/Lachenmaier, Tom Türk (2), Julian Seebacher und Andreas Münsch.

 

Vorschau:

Wie lange kann sich die I.Herrenmannschaft die rote Laterne vom Hals halten. Beim letzten Mal gelang dies gerade einmal eine Woche. Und genau das sollte dieses mal vermieden werden. Denn am kommenden Samstag gastiert im Kellerduell die SF Schwendi III, die ebendiese Laterne gerne wieder in Rot lassen würden. Auch wenn die Roter voraussichtlich wieder in Bestbesetzung antreten können, werden die Gäste ein unangenehmer Gegner werden und die volle Unterstützung der Roter Fans ist geboten um das Spiel erfolgreich zu gestalten.

 

Die Spiele im Einzelnen:

Samstag, 02.02.2013

14:00 Uhr: TSV Ummendorf I – Jungen II

19:00 Uhr: Herren I – SF Schwendi III

19:00 Uhr: Herren II – Hürbler SV

 

Trainingszeiten:

Jugend: dienstags und freitags 18:00 bis 20:00 Uhr

Aktive: dienstags und freitags 20:00 bis 22:00 Uhr

Vom 08. bis 15.02. findet kein Trainingsbetrieb statt.