TT-Jungen I: Erfolgreicher Rückrundenstart

Die I.Jungenmannschaft hatte es am ersten Spieltag der Rückrunde mit dem Tabellenletzten aus Warthausen zu tun. Eine vermeintlich leichte Aufgabe.

 

Bedenkt man jedoch, dass Warthausen einen der besten Einzelspieler der Bezirksliga in ihren Reihen hat, alles andere als ein Selbstläufer. Der Beginn der Partie, mit den Eingangsdoppeln und den beiden Spielen am vorderen Paarkreuz verlief noch planmäßig – 2:2. Doch dann verbreitete das hintere Paakreuz, dem man eigentlich zwei klare Erfolge zugetraut hatte, dem eigenen Anhang Angst und Schrecken. Während Steffen Angele nur seinen ersten Satz in den Sand setzte, war Andre Angele gleich zwei Sätze lang völlig von der Rolle und eine Sensation bahnte sich an. Doch dann, wie so oft, die wundersame Wandlung der Zwillinge, die plötzlich aufblüten und in beeindruckender Manier, und vor allem so wie man es von ihnen gewohnt ist, ihre Spiele drehten und ihre Mannschaft, als wenn nichts gewesen wäre, mit 4:2 in Front brachten.

Das mit Spannung erwartete Duell der beiden Spitzenspieler, das oft knapp und in der Vergangenheit meistens an Warthausen ging, zeigte dieses Mal ein völlig anderes Bild. Mit gegen Noppen ungewohnter Souveränität und Variabilität spielte Holger Frey seinen Gegner an die Wand und gewann klar mit 3:1 Sätzen. Den Schlusspunkt setzte Pascal Riedmiller, der trotz einer Schulterverletzung seinen Gegner mit 3:0 distanzierte und doch noch einen souveränen Sieg sicherstellte.