Tischtennis 13.10. / 14.10.: Unheimliches Wochenende

Die TT-Jugend des TSV hat einmal mehr den Bezirksmeisterschaften ihren Stempel aufgedrückt. Mit vier Titeln wurden die Erwartungen dabei sogar übererfüllt. In der Wiederauflage des Vorjahresfinales konnte sich Nikolai Riedmiller in der Konkurrenz Jungen U 12 dieses Mal eindrucksvoll durchsetzen. In einem hochklassigen Finale musste er seinen blockstarken Gegner mit noch stärkeren Topspins niederkämpfen.

Beeindruckend auch deshalb, weil Nikolai Riedmiller trotz verlorenem ersten Satz nie die Konzentration verlor und zu jedem Zeitpunkt den richtigen Schlag setzte. Der 3:1 Erfolg war verdienter Lohn. In der Doppelkonkurrenz der Jungen U12/U13 konnte sich Nikolai Riedmiller zusammen mit seinem Partner Jonas Schweiger vom TTC Tailfingen ebenfalls den Titel des Bezirksmeisters sichern. Allerdings mussten sie im Finale letztlich doch mehr kämpfen und zittern, als ihnen lieb sein konnte. Nach einem souveränen 2:0-Satzvorsprung kam der Gegner stärker auf, so dass dieses sehenswerte Doppelfinale erst im fünften Satz entschieden wurde. Mit den entscheidenden Tipps während einer vom Gegner genommenen Auszeit konnte sich unser Doppel zum Ende hin entscheidend absetzen.

In nichts nachstehen wollte da Tom Türk, der die Jungen U 14-Konkurrenz klar dominierte, während des gesamten Turniers keinen einzigen Satz abgab und auch seinen Angstgegner im Finale klar in Schach halten konnte.

Für unsere Jungs in der höchsten Jungenkonkurrenz U 18 A war die Luft schon von vornherein wesentlich dünner. Dennoch hoffte man auf die eine oder andere Überraschung. Schnell war jedoch klar, dass dies im Einzel nicht gelingen würde. Anders im Doppel. Die rein Roter Paarung Holger Frey / Pascal Riedmiller konnten ihre Form, die sie in den Punktspielen unter Beweis gestellt haben, untermauern und sogar noch ausbauen. In einem hochklassigen Halbfinale konnten sie das Ertinger Verbandsklassen-Duo mit 3:1 Sätzen besiegen. Im Finale wartete dann mit Andre Angele ein ‚Landsmann’, der zusammen mit dem späteren Einzelsieger Jonas Strahl aus Bad Schussenried souverän ins Finale einziehen konnte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten sich schließlich Holger Frey / Pascal Riedmiller mit 3:1 Sätzen durchsetzen. Mit drei Medaillen bei den Jungen U 18 im Gepäck konnte man zufrieden die Heimreise antreten.

 

Herren II - SV Sulmetingen II 8:8

Aufgrund der Erfolge bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften schien die Meisterschaftspartie der Herren II eher nur Nebensache und wäre sicherlich auch keine Schlagzeile wert gewesen, wenn sich die Mannschaft nicht mit einer glanzvollen Vorstellung gegen den haushohen Favoriten vom SV Sulmetingen II ein verdientes 8:8 erspielt hätte. Von Beginn an setzten die Roter die Gäste vor heimischen Publikum unter Druck und erspielten sich vor mehr als 20 begeisterten Zuschauern eine 4:2-Führung. Ein kleine Schwächephase zum Ende des ersten Einzeldurchgangs kehrte das Kräfteverhaltnis um - 5:7. Alles schien nun doch auf einen Favoritensieg hinauszulaufen. Die Gäste hatten die Rechnung aber ohne Friedrich Kunz gemacht, der für seinem Sieg zwar den fünften Satz bemühte, aber dank seines ‚Anti’ stets die Kontrolle über das Spiel hatte. Und auch ohne Robert Stübler, der seinen routinierten Gegner trotz eines 1:11 im dritten und einem 1:6 im fünften Satz nie aus den Augen verlor und schließlich dank einer taktischen Meisterleistung in die Knie zwang. Ein souveräner Erfolg im Schlussdoppel von Thomas Scheffold und Stefan Kaiser sorgte für die letzte Wendung im Spiel und sicherte den Rotern die Punkteteilung.

Mit 5:1 Punkten steht die Mannschaft als Aufsteiger auf dem zweiten Tabellenplatz und braucht sich vorerst um den Klassenerhalt keine Sorgen zu machen.

 

Vorschau:

Am kommenden Wochenende steigt nun auch unsere Damenmannschaft in den Punktspielbetrieb ein. In der Aufstellung Lisa Kienle, Barbara Betz, Steffi Huber, Nicole Bentele, Anja Angele, Laura und Sonja Frey trifft man gleich im ewig jungen Duell auf den Titelmitfavoriten vom TSV Laubach I. Und nicht nur die Damen treffen auf eine Mannschaft des TSV Laubach, sondern auch die I.Jungenmannschaft in der Bezirksliga und die starken Männer der II.Herrenmannschaft, wie die Damen in eigener Halle, müssen gegen Laubach ran. Alle Spiele versprechen große Spannung mit einem absolut offenen Ende. Zuschauen lohnt sich in jedem Fall. Da der Gast mit Sicherheit ebenfalls viele Schlachtenbummler mitbringen wird, ist die Unterstützung unserer Fans am Samstag besonders wichtig. Um unseren Zuschauern den Besuch zu versüßen und als Dankeschön für die bisherige Unterstützung, erhalten alle Damen zur Begrüßung ein Glas Sekt und alle Herren in Damenbegleitung ein Getränk nach Wahl – Herzlich willkommen!

 

Sa 20.10., 10:00 Uhr: TSV Laubach I – Jungen I

Sa 20.10., 12:00 Uhr: TG Biberach I - Jungen II

Sa 20.10., 15:00 Uhr: SF Schwendi III – Herren I

Sa 20.10., 19.00 Uhr: Herren II – TSV Laubach IV

Sa 20.10., 19:00 Uhr: Damen I - TSV Laubach I