Tischtennis Herren: TSV Rot an der Rot I vs. SV Äpfingen I 8:8

Nach dem tollen und in der Höhe eher unerwarteten Erfolg gegen Steinhausen, empfing man am letzten Wochenende den langjährigen Rivalen aus Äpfingen. Aus der Empirie weiß man, dass diese Duelle immer heiß umkämpft waren. Genau so umkämpft stellte sich dann auch der Spielverlauf dar.

Zuerst lief aus Roter Sicht alles nahezu perfekt. Man konnte in sehr eindrucksvoller Manier alle drei Eingangsdoppel gewinnen, das aufgrund der Äpfinger Doppelstärke recht überraschend kam.

In den Einzeln konnte dieser positive Trend leider nicht mehr beibehalten werden. Dort gelang es eigentlich nur S.Baier mit zwei Siegen im mittleren Paarkreuz zu überzeugen. Des Weiteren gelang noch A.Binder und H.Frey mit jeweils einem Sieg sich in die Siegerliste einzutragen.

 

So lagen alle Hoffnungen auf dem Schlussdoppel, das darüber entscheiden wurde, ob man noch ein Unentschieden herausholen konnte oder nicht.

Da man sich an diesem Abend auf die Doppel verlassen konnte, konnte man wenigstens noch dieses Vorhaben erreichen.

 

Somit konnte nach einem Marathonmatch von vier Stunden am Ende ein durchaus gerechtes Unentschieden erreicht werden.

 

Es muss noch erwähnt werden, dass sich S. Buhmann vielleicht wieder auf seine alten Stärken besinnen sollte. Experimente mit dem Schlägermaterial sollten der Mannschaft und der Zuschauer zuliebe der Vergangenheit angehören.

 

Ausserdem sollte sich das aktuelle Einser-Doppel dem Druck aus der eigenen Mannschaft beugen und dem offensichtlich besseren Zweier-Doppel Platz machen.

 

 

Punkte holten:

Einzel: Binder, Baier 2x, Frey

Doppel: Binder/Baier 2x, Buhmann/Müller und Schöllhorn/Frey

 

Spielverlauf