Tischtennis Herren: Spielbericht

TSV Rot an der Rot I vs. TSG Maselheim 9:3

 

An diesem Wochenende war die Mannschaft aus Maselheim zu Gast in Rot.

Die Heimmannschaft musste leider auf drei Stammkräfte verzichten.

Somit stand man vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe. Die Tatsache, dass die Gäste in Bestbesetzung antraten, ließ die Mission "Anschluss an Tabellenspitze halten" nicht leichter erscheinen. Nichtsdestotrotz waren alle Spieler bis in die Zehenspitzen hoch motiviert und man ließ von Anfang an kein Zweifel darüber aufkommen, wer heute als Sieger vom Tisch gehen wurde.

Der Spielverlauf stellte sich wie folgt dar:
In den Eingangsdoppeln ging die Taktik, mindestens zwei Doppel zu gewinnen, gut auf. Die Doppel Buhmann/Müller und Binder/Baier ließen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Das Doppel Frey/Kaiser musste sich nach einer kämpferischen Leistung, einem unangenehm zu spielenden Doppel, geschlagen geben.
In den Einzelbegegnungen zeigten alle Roter Spieler eine starke Leistung. Bis auf zwei Schönheitsfehler konnte man die restlichen Einzelpartien alle gewinnen.
Besonders erfreulich war die Leistung von Steffen Baier, der endlich sein "Noppentrauma" überwinden konnte und in Zukunft sicherlich mit mehr Selbstvertrauen gegen "Belagspieler" agieren wird.
Einen besonderen Dank gilt auch Stefan Kaiser, der sich als würdiger Ersatzmann präsentierte.
Somit konnte man den fünften Sieg in folge einfahren.


Punkte holten: Doppel: Binder/Baier und Buhmann/Müller
Einzel: Buhmann, Binder 2x, Baier 2x , Müller und Frey