Fußball: FC Mittelbiberach II - TSV Rot an der Rot II 0:2 (0:2)

FC Mittelbiberach II - TSV Rot an der Rot II 0:2 (0:2)

 

In einem recht einseitigen Spiel lies die elf von Jürgen Föhr nie Zweifel an dem verdienten Auswärtssieg aufkommen.

 

In der ersten Halbzeit attackierten die Roter früh und erspielten sich so zahlreiche hochkarätige Möglichkeiten, wie in der 3. Min als Andreas Lang freistehend vor dem Tor vergab. In der 20. Min machte er es allerdings deutlich besser und brachte die Gäste durch einen direkt verwandelten Freistoß aus ca. 30 Metern verdient in Führung. In der 30. Min konnten die Roter dann durch gutes Pressing einen Ball in des Gegners Hälfte erobern und nach einem Rückpass von der Grundlinie konnte ein Verteidiger der Heimmannschaft nicht mehr richtig klären und drosch den Ball mit voller Wucht ins eigene Tor. Mit 0:2 ging es dann auch in die Pause, wobei allerdings weitere Großchancen vergeben wurden.

 

In der 2. Halbzeit verflachte die Partie immer mehr, was zwei Gründe hatte: die Temperaturen und dass die Roter nicht mehr machten als sie unbedingt mussten. Allerdings hatten auch hier wieder die Gäste einige gute Möglichkeiten, den Sack endgültig zuzumachen ausgelassen. So konnten sie von Glück sagen, das der Schiedsrichter der Heimmannschaft in der 78. Min einen wohl fälligen Elfmeter nicht zusprach.

 

Letztendlich ging der Sieg dank geschlossener Mannschaftsleistung, wobei die starke und sichere Leistung von Torhüter Jens Wildemann noch hervorzuheben ist, absolut in Ordnung.

Wie ein roter Faden zieht sich leider die mangelnde Chancenauswertung durch die Rückrunde. Diese sollte schnell verbessert werden um auch gegen starke Gegner zu bestehen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0