TT: TSV Rot an der Rot I - TSG Maselheim I 8:8

TSV Rot an der Rot I vs TSG Maselheim I 8:8

 

An diesem Wochenende traf die erste Herrenmannschaft zu Hause auf den Tabellenführer aus Maselheim. Allein diese Tatsache versprach, dass es an diesem Abend eine enge Kiste werden würde.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die sich dadurch äußerten, dass der Gast die Bedingungen in der Roter Halle als nicht akzeptabel empfand , konnte man dann mit einigen Minuten Verspätung mit dem Wesentlichen beginnen, nämlich Tischtennis zu spielen.

Nach den Eingangsdoppeln konnte man aus Roter Sicht recht zufrieden sein, denn sowohl Buhmann/Binder als auch Müller/Pfeiffer konnten mit jeweils soliden Leistungen zwei Siege verbuchen und Rot somit mit 2:1 in Führung bringen.

 

Das vordere Paarkreuz um unsere beiden Topspieler Sascha Buhmann und Andi Binder konnten drei von vier möglichen Punkten holen. Dabei hatte Sascha Buhmann seine beiden Gegner sicher im Griff . Nur Andi Binder fand in seinem ersten Spiel vor allem in der Anfangsphase überhaupt nicht ins Spiel, dominierte dann die Sätze 3 und 4, musste sich aber dann doch in Fünf geschlagen geben.

 

Das mittlere Paarkreuz um Mario Schöllhorn und Tobias Noeske blieben hinter ihren Erwartungen zurück. Tobi Noeske konnte zwar eine Partie für sich entscheiden, erreichte jedoch nach überstandener Krankheit nie sein wahres Leistungsvermögen.

Mario Schöllhorn fand an diesem Tag überhaupt nicht richtig ins Spiel und konnte deshalb seine Leistung von letzter Woche nicht wiederholen.

 

Marius Pfeiffer konnte mit einer taktisch hervorragenden und geduldigen Leistung seinen ersten Saisonsieg einfahren und war somit maßgeblich daran beteiligt, dass sich die Roter Mannschaft ins Schlussdoppel retten konnte.

Tobias Müller konnte in den Einzeln keine Akzente setzen.

 

Nun kam es zum Schlussdoppel, das doch recht einseitig zu Gunsten der Roter ausfiel. Somit konnte man doch noch einen Punkt retten, dass im Abstiegskampf sowohl positiv als auch negativ gesehen werden kann.

 

Punkte holten: Einzel: Buhmann 2x, Binder, Noeske und Pfeiffer

Doppel: Buhmann/Binder 2x , Müller/Pfeiffer

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0