Tischtennis: TSV Rot 1 - SV Äpfingen 1 (6:9)

TSV Rot 1 - SV Äpfingen 1 (6:9)

 

An diesem Wochenende kam es zum Klassiker Rot gegen Äpfingen.Beide Manschaften hatten sich in jüngster Vergangenheit heiße Duelle um den Sieg geliefert.

Aus Roter Sicht konnte wieder aufgeatmet werden. Der letzte Woche schwer vermisste Führungsspieler Andi Binder meldete sich mit einer herausragenden Leistung zurück.

Er konnte mit zwei Einzelsiegen, sowie im Doppel mit Frank Martin punkten.

Die anderen beiden Doppel Schöllhorn/Noeske und Müller/Peiffer mussten leider abgegeben werden. Vor allem unser einser Doppel Schöllhorn/Noeske waren ihren Kontrahenten eigentlich überlegen, konnten dies aber nicht ausreichend in Punkte bzw. Sätze umsetzen.

Der zweite vordere Paarkreuzspieler Mario Schöllhorn konnte nach furiosem Start mit sogar vorhandenen Matchbällen gegen die Äpfinger Nummer 1 leider den Sack nicht zumachen.Also Mario, was lernen wir daraus? Konzentration bis zum Schluss!!

Gegen den unangenehm zu spielenden, impulsiven "Fathi"(Äpfingens Nummer 2) konnte er leider nicht gewinnen.

Das mittlere Paarkreuz, die beiden Spieler Tobi Noeske und Tobi Müller konnten beide eine Partie gewinnen, mussten sich aber der stark aufspielenden Nummer 3 aus Äpfingen beugen.

Marius Pfeiffer kämpfte sich von Partie zu Partie immer mehr hinein und konnte nach zwei erlittenen Niederlagen im Doppel und im 1.Einzel das zweite Einzel im fünften Satz gewinnen.Er ließ in diesem Spiel seine Klasse aufblitzen, indem er sein Konzept konsequent umsetzte.

Frank Martin erwischte nach zuletzt zwei errungenen Siegen einen nicht ganz so guten Tag und konnte in den Einzeln leider keinen Punkt gewinnen.

Somit musste man sich den Äpfingern geschlagen geben.

Im Endeffekt lässt sich alles in allem ein positiver Resumee ziehen.

Man kann jetzt mit einem guten Gefühl in die nächsten Partien gehen.

 

Punkte holten: 2x A.Binder, T.Noeske, T.Müller und M.Pfeiffer im Einzel

Binder/Martin im Doppel

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0