TT: Spielbericht SV Äpfingen III – TSV Rot an der Rot II 9:5

Nach drei Wochen Spielpause konnte die II. Mannschaft endlich wieder ins Spielgeschehen der Kreisliga B3 eingreifen. Leider waren die Aussichten schon im Vorfeld nicht sehr rosig, da man als Tabellenletzter beim aktuellen Tabellenführer SV Äpfingen III anzutreten hatte.

Da sich die Verletztenliste derzeit leider nicht verringert, macht es für die II. Mannschaft nicht einfacher.

 

Doch nun zum Spiel.

 

Die Idee von Stefan Angele, daß er mit Thomas Scheffold das Doppel 1 bestreiten könnte, machte sich prompt mit einem 3:0 Sieg bezahlt. Lediglich im ersten Satz war es etwas eng, der Im Tie-Break knapp gewonnen werden konnte. Die Sätze zwei und drei konnten dann souveräner gewonnen werden.

 

Im Doppel 2 wurde nun Robert Stübler an Stefan Kaisers Seite gestellt. Nach einer schnellen 4:0 Führung im ersten Satz schien auch diese Doppelaufstellungstaktik aufzugehen.

Doch dann kam alles ganz anders. Der Gegner drehte nun richtig auf und machte acht Punkte in Serie. Davon erholten sich Kaiser/Stübler nicht und mussten den ersten Satz abgeben. Der zweite Satz konnte dann ausgeglichen gestaltet werdenund wurde knapp verloren. Im dritten Satz gab es für die Roter nichts mehr zu holen und Äpfingen siegte 3:0

 

Das dritte Doppel mit Tobi Ries und Daniel Kunz, die noch am Spieltag zuvor gegen Laubach so gut harmonierten, hatten diesmal keine Chance. Lediglich im zweiten Satz konnte etwas mithehalten werden, doch am ende stand auch hier ein 3:0 für Äpfingen.

 

So ging der TSV mit einem 1:2 Rückstand aus den Doppelpartien.

 

Im ersten einzel wurde unsere aktuelle Nr. 2 Thomas Scheffold knapp geschlagen. Den ersten Satz verlor er klar doch im Zweiten kam er dann schon in den Tie-Break und verlor diesen unglücklich.

Im dritten Satz hatte er dann deutlich die Oberhand und gewann diesen mit 11:7.

Im vierten schlichen sich dann wieder ungewöhnliche Flüchtigkeitsfehler in sein Spiel ein und so ging sein Einzel 1:3 verloren.

 

Das Spiel der Nr. 1 Stefan Kaiser kann ungefähr gleich beschrieben werden wie das vorherige.

Ach er konnte einen Satz gewinnen und die anderen verlor er nur ganz knapp. Zwei davon jeweils mit 9:11.

 

Im mittleren Paarkreuz traf nun die Nr. 4 Robert Stübler auf die Nr. 3 von Äpfingen.

Im ersten Satz lag R. Stübler immer in Führung und hatte beim Stand von 10:7 drei Satzbälle.

Doch wie schon im Spiel gegen Laubach, als er auch mehrere Satzbälle nicht verwerten konnte, versagten auch hier wieder die Nerven und er verlor 10:12. Der zweite Satz verlief ausgeglichen und und wurde auch mit nur zwei Punkten unterschied verloren. Im dritten Satz stand es dann schnell 7:3 für den Spieler aus Äpfingen. Als R. Stübler schon geschlagen schien, nahm das Spiel eine dramatische Wendung. Einen fiesen Netzroller von Stübler wollte der Äpfinger Spieler unbedingt noch erreichen, was im auch mit einem Hechtsprung noch gelang. Dabei hat er sich wohl einen Muskel gerissen und er musste verletzungsbedingt aufgeben. So kam R. Stübler zu seinem ersten (schmeichelhaften) Saisonsieg.

 

Die Nr.3 des TSV, Stefan Angele, konnte seine überragende Form vom Pokalspiel nicht halten und verlor 0:3. Auch er konnte lediglich einen Satz ausgeglichen gestalten. Vielleicht lag es auch daran, weil sein Gegner mit Noppenbelag spielte, mit dem er nicht zurecht kam.

 

Das Spiel unserer Nr. 6, Tobias Ries, war nichts für schwache Nerven.

Nachdem er die ersten beiden Sätze klar verloren hatte, kämpfte er sich immer mehr in die Partie und gewann die volgenden Sätze jeweils knapp.

Im entscheidenden 5. Satz führte er schnell mit 5:2, als die Seiten ein letztes mal gewechselt wurden.

Dann schlichen sich wieder ungewöhnliche Topspinnfehler in sein Spiel und auf einmal stand es 5:6.

Doch der nervenstarke Tobi Ries berappelte sich wieder und zog auf 10:7 davon.Nach zwei vergebenen Matchbällen verwandelte er dann den dritten zum hart erkämpften Sieg. Herzlichen Glückwunsch.

 

Nichts zu holen gab es für Daniel Kunz in seiner Partie gegen die Nr. 6 von Äpfingen.

In einer kurzen Partie verlor er sang-und klanglos 0:3

 

Jetzt musste wieder Stefan Kaiser ran. Leider konnte er sein Potenzial nur in zwei Sätzen abrufen und verlor sein Spiel mit 1:3

 

Für einen erneuten Hoffnungsschimmer sorgte Thomas Scheffold, der seinen Gegner in einem fünf Satz Krimi niederrang.

 

Als nun das Spiel von Stefan Angele kampflos für de TSV gewertet wurde,stand es in der Gesamtwertung nur noch 5:7

 

Leider kam auch Robert Stübler mit dem Noppenbelag seines Gegners überhaupt nicht klar und er verlor deutlich 0:3

 

Das letzte Spiel des Tages von Daniel Kunz wurde dann auch noch kapp 0:3 verloren. Knapp deshalb, weil sich Daniel „Stones“ Kunz zweimal in den Tie-Break kämpfte und im dritten Satz mehrere Matchbälle abwehrte und selbst Satzbälle hatte.

 

So stand am Ende eine 5:9 Niederlage beim Tabellenführer aus Äpfingen.

Sollte sich das Lazarett um die verletzten Routiniers Witzel/Metger/Vonier nicht bald lichten, wird es sehr schwer diese Klasse zu halten.

 

Abschliesend sei unbedingt noch erwähnt, daß die zahlreich mitgereisten Fans des TSV das Auswärtsspiel fast zu einem Heimspiel gemacht haben. Vielen Herzlichen Dank dafür

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Stefan (Sonntag, 16 September 2012 20:27)

    Immer wieder toll solche Spiele zu erleben.